Starttermin für das Deutschlandticket ist der 1. Mai, der Verkauf beginnt am 1. April. Wir bereiten uns daher auf dieses Datum vor und werden Sie rechtzeitig informieren, wie Sie das Deutschlandticket bei uns erwerben können.

Ein Blackout ist ein plötzlicher, überregionaler, weite Teile Europas umfassender und länger andauernder (mehr als 12 Stunden) Strom- sowie Infrastruktur- und Versorgungs-Ausfall. Europaweit, da es ein gemeinsames europäisches Verbundnetz gibt und es in einer solchen Situation großflächig keinen Strom mehr gibt. Unter Infrastruktur- und Versorgungsausfall versteht man in einer derartigen Krisensituation auch die Beeinträchtigung von Telekommunikation (Handy, Festnetz, Internet), Verkehr und Logistik, Treibstoffversorgung, Heizung, Produktion, Finanzwesen, oder sogar Wasserversorgung und Abwasserentsorgung.

Die Bundesregierung hat am 23. Juni 2022 die Alarmstufe des Notfallplans Gas ausgerufen. Die Alarmstufe ist die zweite von drei Stufen und folgt der aktuellen Frühwarnstufe, die seit 30. März gilt. Sie steht vor der dritten und letzten Stufe, der Notfallstufe. 

Endkunden sind von der Alarmstufe in der Versorgungssicherheit noch nicht betroffen. Mit steigenden Preisen muss gerechnet werden.

Bei Ausruf der Alarmstufe liegt laut Plan eine Störung der Gasversorgung oder eine außergewöhnlich hohe Nachfrage nach Gas vor, die zu einer "erheblichen Verschlechterung der Gasversorgungslage" führt - der Markt sei aber noch in der Lage, diese Störung oder Nachfrage zu bewältigen, ohne dass nicht marktbasierte Maßnahmen ergriffen werden müssen.

Die swa arbeiten in Kooperation mit dem Softwareentwickler „golane“ an einer innovativen App, die es dir ermöglicht, Fahrten mit dem ÖPNV zurückzulegen, ohne dass du dir im Voraus ein Ticket kaufen musst. Dabei erkennt die App automatisch deinen Einstieg in das Fahrzeug, deinen Ausstieg aus dem Fahrzeug und die zurückgelegte Strecke. Diese finale Stufe nennt sich „Be-in/Be-out“ (BiBo).

Mit einer bereits marktreifen Vorstufe möchte die swa die App für die Allgemeinheit zugänglich machen. Die App erkennt bereits automatisch deinen Ein- und Ausstieg und deine zurückgelegte Strecke. Allerdings musst du noch manuell bei Ein- und Ausstieg auf eine Schaltfläche innerhalb der App klicken. Diese Vorstufe nennt sich „Check-in/Check-out“ (CiCo).

Blackout:

  • überregional
  • Strom, Infrastruktur und Versorgung fallen aus
  • dauert länger als 12 Stunden an

Stromausfall:

  • nur lokal in einem bestimmten Gebiet
  • Gründe könnten beispielsweise Tiefbauarbeiten, ein Blitzeinschlag oder ein Kabelfehler sein
  • Zahl der Betroffenen deutlich geringer als bei einem Blackout
  • kann in kurzer Zeit wieder behoben werden

Die Frühwarnstufe ist eine vorsorgliche Maßnahme. Die Versorgung mit Gas ist bis auf Weiteres gesichert.

Das vorsorgliche Ausrufen der Frühwarnstufe dient dazu, dass alle Energieversorgungsunternehmen und Institutionen sich auf den Fall einer Lieferunterbrechung und dadurch verursachte mögliche Engpässe in der Gasversorgung vorbereiten können. Es bedeutet nicht, dass ein akuter Gasmangel besteht. Aktuell ist die Versorgung mit Gas bis auf Weiteres gesichert. Die Frühwarnstufe ist die erste von drei möglichen Eskalationsstufen im Notfallplan der Bundesregierung.

Auslöser für den Schritt war die Androhung Russlands, die Gaslieferungen nach Deutschland einzustellen, sollten die G7-Staaten nicht auf die Forderung eingehen, künftige Gaslieferungen in Rubel statt wie bisher in Euro oder Dollar zu bezahlen.

Die Frühwarnstufe ist die erste von drei möglichen Stufen des Notfallplans der Bundesregierung. Ein für die Versorgung kritischer Zustand wird erst in der letzten Phase erreicht.

Die Frühwarnstufe dient dazu, sich gegen mögliche drohende Einschränkungen bei der Gasversorgung zu wappnen. Zu diesem Zweck setzt die Bundesregierung ein Krisenteam ein.  Hierbei sind das Bundeswirtschaftsministerium gemeinsam mit der Bundesnetzagentur, Fernleitungsbetreibern und Bundesländern beteiligt. Diese sollten täglich tagen und Informationen sammeln.

Der Notfallplan sieht als möglichen nächsten Schritt die zweite Stufe vor, die sogenannte Alarmstufe, in der "eine Störung der Gasversorgung oder eine außergewöhnlich hohe Nachfrage" zwar für solch eine Situation sorgen müsste, der Markt aber noch in der Lage wäre, das Problem zu lösen. Der Netzbetreiber würde in diesem Fall die Stabilisierung des Netzes und die Versorgung allein über Angebot und Nachfrage regeln.

Um die mögliche dritte Stufe, die Notfallphase, auszurufen, müsste akuter Gasmangel herrschen. In dieser Phase könnte eine Abschaltung nach Vorgabe durch die Bundesnetzagentur erfolgen. Der Gesetzgeber würde dabei bestimmten Kundengruppen einen besonderen Schutz gewähren.

Ja! Haushaltekleine und mittlere Unternehmen sowie Einrichtungen zur Erhaltung der kritischen Infrastruktur werden in jedem Fall weiterhin mit Gas versorgt.

Laut dem Energiewirtschaftsgesetzt (§ 53a EnWG) zählen, sollte die Notfallphase erreicht werden, zu den besonders geschützten Kunden:

  • Haushaltskunden sowie kleine und mittlere Unternehmen aus dem Sektor Gewerbe, Handel, Dienstleistungen, deren Verbrauch über standardisierte Lastprofile gemessen wird
  • Grundlegende soziale Dienste wie z. B. Krankenhäuser, stationäre Pflege- und Betreuungseinrichtungen sowie Polizei, Feuerwehr, Bundeswehr etc.
  • Fernwärmeanlagen, welche die o. g. Kundengruppen mit Wärme beliefern und keinen Brennstoffwechsel vornehmen können.

Die Kraftwerke der swa, die für die Augsburger Wärmeversorgung zuständig sind, unterliegen somit auch dem besonderen Schutz. Die Versorgung mit Fernwärme wäre somit auch in der Notfallphase gesichert.

Von einer möglichen Abschaltung betroffen wären im äußersten Notfall nur wenige sehr große Geschäftskunden in Augsburg. Diese wurden bereits separat informiert.

Die swa haben sich bereits in den vergangenen Wochen auf mögliche Versorgungsengpässe vorbereitet und treffen alle erforderlichen Maßnahmen, um die Versorgungssicherheit zu gewährleisten. Gleichzeitig weisen die swa darauf hin, dass es auch im Falle von Versorgungsengpässen besonders geschützte Kundengruppen gibt, die von einem Versorgungsausfall nicht betroffen sein werden. Dazu gehören etwa Haushaltekleinere und mittlere Gewerbe sowie soziale EinrichtungenKrankenhäuser oder Kraftwerke zur Erzeugung von Strom oder Fernwärme. Die Menge des Gases, das von anderen Ländern wie z. B. Norwegen, Holland, etc. bezogen wird, reicht aus, um damit aktuell alle dieser geschützten Kundengruppen versorgen zu können. Dies gilt also selbst im Falle eines vollständigen Lieferstopps durch Russland.

Der Gesetzgeber hat klar geregelt, wer im Falle des Erreichens der Notfallstufe von einer Abschaltung betroffen wäre. Im Versorgungsgebiet der swa betrifft dies nur sehr wenige Geschäftskunden mit einer hohen Abnahmemenge. Diese Kunden wurden durch die swa Netze GmbH bereits informiert.

Bereits vor Fahrtantritt öffnest du die swa BiBo-App und bestätigst über die Schaltfläche „Check-in“ und der entsprechenden Angabe deiner Haltestelle deinen Einstieg. Nun kannst du auch schon deine Fahrt genießen, ohne dass du dir Gedanken über ein korrektes Ticket machen musst. Der erfolgreiche Check-in wird auf dem Display des Smartphones bestätigt, indem dort eine Übersicht zur aktuellen Fahrt erscheint.
Beim Umsteigen ist ein Auschecken bzw. erneutes Einchecken nicht erforderlich. Erst bei der Ankunft an deinem endgültigen Ziel, checkst du dich unmittelbar nach Verlassen des Fahrzeuges wieder aus. Dazu klickst du auf den „Check-out“-Button in der App und stimmst der Haltestelle zu.

Blackout:

  • überregional
  • Strom, Infrastruktur und Versorgung fallen aus
  • dauert länger als 12 Stunden an

Stromabschaltung:

  • nur in Gefahrensituationen oder bei geplanten Arbeiten
  • eine Stromabschaltung betrifft nur einen bestimmten Versorgungsbereich
  • Zeit ohne Strom ist kurz, bei längerer Ausfallzeit wird die Versorgung in der Regel mittels Notstromaggregaten sichergestellt

Mit dem Anschluss an die entstehen keine Emissionen vor Ort – weder Abgase wie bei der Pelletheizung noch Lärm wie bei einer Wärmepumpe.

Die Nutzung des BiBo-Systems ist erst ab Erreichen der Volljährigkeit und damit der vollen Geschäftsfähigkeit möglich.

Durch das intelligente Netz in Ihrem Quartier kann neben dem Druck in den Rohrleitungen auch die Temperatur in der Energiezentrale auf 70 °C reduziert werden. Daher wird dieses System auch „Niedertemperaturnetz“ genannt, wobei die Temperaturen, die im Haus ankommen, natürlich ausreichend für Ihre Heizung und Ihre Warmwasserversorgung sind.

Durch das Niedertemperaturnetz wird Ihr Speicher bei Wärmebedarf beladen. Die Wärmezufuhr wird über das Regelventil im Vorlauf vor dem Pufferspeicher geregelt. Durch die Aufschaltung der Hausstation auf das Fernwirksystem in der Energiezentrale können Speicher einzelner Häuser oder ganzer Straßenzüge mit dem geringsten Energieaufwand zum richtigen Zeitpunkt mit Wärme versorgt werden.

Die Anschlusskosten von 15.000 € sind vertraglich vereinbart und werden unabhängig von der Wärmeversorgung erhoben. Diese beinhalten Ihre Heizungsanlage, Ihre Hausstation und den Pufferspeicher. Wenn Sie sich für die Fernwärme entscheiden, fallen keine weiteren Anschlusskosten an.

Die Hausstation besteht aus einer Mess- und Regelstrecke, einem Pufferspeicher mit Wärmetauscher und einer Steuerung. Sie übernimmt die Aufgaben einer Heizungsanlage wie z.B. ein Gas-/Pelletkessel oder einer Wärmepumpe.

Ein Pufferspeicher ist ein Wärmespeicher (Wärmebatterie) der mit Wasser befüllt ist. Im Pufferspeicher wird heißes Wasser (Wärmeenergie) gespeichert, das wiederum zeitlich versetzt an das Gebäude für Raumwärme oder Warmwasser abgegeben werden kann.

Es sind alle Linien der avg Augsburger Verkehrsgesellschaft mbH inkludiert. Das heißt sowohl Busse als auch Straßenbahnen der avg Augsburger Verkehrsgesellschaft mbH (ersichtlich an der swa-Aufschrift).
Wichtig: Keine Regionalbusse des AVV und keine Regionalbahnen.

Die swa Netze GmbH ist der städtische Netzbetreiber in Augsburg. In der Netzleitstelle Strom/Gas/Wasser arbeiten wir rund um die Uhr in einem Dreischichtbetrieb, um eine zuverlässige Stromversorgung und hohe Versorgungssicherheit zu gewährleisten.

Das swaxi ist ein Mobilitätsangebot der Stadtwerke Augsburg (swa), das neben Bus, Tram, Carsharing und Bikesharing kostengünstige und umweltfreundliche Fahrten durch die Stadt ermöglicht. Über die swaxi-App kannst du das swaxi für einzelne Fahrten ohne festen Fahrplan mit Fahrer*in buchen. Die Fahrer*innen holen dich am nächstgelegenen Haltepunkt ab und bringen dich zum nächstgelegenen Haltepunkt deines Zielorts. Die swaxi-App zeigt dir, wo du den nächsten Haltepunkt findest sowie den Weg dorthin, sobald du deinen Start- und Zielort eingetragen hast.  

Bei swaxi handelt es sich um ein Ridesharing-Angebot. Das heißt, du teilst dir deine Fahrt in der Regel mit anderen Personen, die ähnliche Reiseziele haben. Es werden dabei swa Carsharing Fahrzeuge eingesetzt, die eine spezielle Zulassung für die Personenbeförderung besitzen. 

Alle zulässigen Fahrzeuge fahren natürlich das komplette Bedienungsgebiet der avg Augsburger Verkehrsgesellschaft mbH ab. Also die Zonen 10 und 20. Der Bereich der verlängerten Linie 3 in Königsbrunn ist ebenfalls mit BiBo befahrbar.

Kurz gesagt: Sehr sicher. Es ist nicht mit einem Blackout zu rechnen. Das hat ein Stresstest des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz ergeben. Allerdings kann nicht ausgeschlossen werden, dass es in Deutschland zu sogenannten Lastunterdeckungen kommt. Es gäbe dann kurzzeitig nicht genug Strom, um den erwarteten Verbrauch zu decken.

Das steckt dahinter: Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz haben vier Übertragungsnetzbetreiber (Amprion, Tennet, 50 Hertz, Transnet BW) von Mitte Juli bis Anfang September 2022 Stresstestanalysen durchgeführt.

Vom Übertragungsnetzbetreiber Amprion GmbH bzw. über den Verteilnetzbetreiber LEW Verteilnetz GmbH wird der Strom nach Augsburg geliefert. In dieser Sonderanalyse wurde die Sicherheit des Stromnetzes für diesen Winter unter verschärften äußeren Bedingungen untersucht.

Anlass dafür war, dass aufgrund der Dürre im Sommer, des Niedrigwassers in den Flüssen, des aktuellen Ausfalls rund der Hälfte der französischen Atomkraftwerke und der seit dem russischen Angriffskrieg auf die Ukraine insgesamt angespannten Lage auf den Energiemärkten eine Reihe von Unsicherheitsfaktoren bestehen, die unter bestimmten Umständen zu einer Kumulation von Risiken führen.

Ergebnis: Selbst auf Basis des schlechtesten der untersuchten Szenarios, ist im Ergebnis nicht mit einem Blackout zu rechnen. Allerdings kann nicht ausgeschlossen werden, dass es in Deutschland zu sogenannten Lastunterdeckungen kommt. Es gäbe dann nicht genug Strom, um den erwarteten Verbrauch zu decken.

  • Seit Dezember 2020 haben Wohnungseigentümer und Mieter einen Anspruch darauf, eine private Lademöglichkeit für ihr eAuto auf eigene Kosten zu verlangen.
  • Für die bauliche Veränderung am gemeinschaftlichen Eigentum ist nur eine einfache Mehrheit der abgegebenen Stimmen zur Beschlussfassung erforderlich.
  1. ÖPNV-Tarif mit ÖPNV-Abo bei den swa oder dem AVV (ausgenommen Semesterticket), ohne Aufnahmegebühr, ohne Grundgebühr (Sie sparen 8,00 Euro/Monat), geringere Nutzungskosten (Zeit- und Kilometerkosten)
     
  2. Klassik-Tarif = mit Aufnahmegebühr (Aktion: 9,00 Euro), mit Grundgebühr (8,00 Euro/Monat), geringere Nutzungskosten (Zeit- und Kilometerkosten)
     
  3. NEU: Einsteiger-Tarif = mit Aufnahmegebühr (einmalig 29,00 Euro), ohne Grundgebühr (Sie sparen 8,00 Euro/Monat), aber: höhere Nutzungskosten (Zeit- und Kilometerkosten)

Du musst dir zunächst die swaxi App im Apple App Store oder im Google Play Store auf dein Handy herunterladen. Anschließend registrierst du dich mit deiner Email-Adresse und deinen Zahlungsdaten (SEPA, Kreditkarte oder PayPal). Nach erfolgreicher Registrierung kannst du innerhalb des Stadtgebiets Augsburgs Fahrten buchen.

Die Registrierung erfolgt über die App, die Website oder telefonisch mit der Hotline +49 (0) 341-39283965. Die Registrierung ist kostenlos. Zur Verifizierung deines Zahlungsmittels legst du ein Startguthaben von 1€ an, welches in allen Tarifen verfahren werden kann.

Zahlung per Kreditkarte, Lastschrift oder mit verifiziertem PayPal-Konto.

  • Herkömmliche Steckdosen sind für solche Dauerbelastungen nicht ausgelegt, es droht Überhitzung und Kabelbrand.
  • Aus Sicherheitsgründen wird davon dringend abgeraten.
  • Ich möchte swa Carsharing ergänzend zu Bus und Straßenbahn nutzen:
    ÖPNV-Tarif: Falls Sie im Besitz eines ÖPNV-Abos der swa oder des AVV (ausgenommen Semesterticket) sind, wählen Sie bitte unseren swa Carsharing ÖPNV-Tarif aus.

    Für ÖPNV-Kund*innen bieten wir einen swa Carsharing-Tarif ohneAufnahme- und Grundgebühr. Die Zeit- und Kilometerpreise sind zudem günstiger, als bei unserem neuen Einsteiger-Tarif ohne monatliche Grundgebühr. So sparen Sie bei regelmäßiger Nutzung unseres swa Carsharing-Angebots.
  • Ich möchte swa Carsharing regelmäßig ohne ÖPNV-Abo nutzen:
    Klassik-Tarif: Unser swa Carsharing Klassik-Tarif ist für Sie geeignet, wenn Sie swa Carsharing regelmäßig nutzen und von günstigeren Nutzungskosten (Zeit- und Kilometerkosten) profitieren möchten. Beim Klassik-Tarif bezahlen Sie eine einmalige Aufnahmegebühr in Höhe von 9,00 Euro (Aktion) sowie eine monatliche Grundgebühr in Höhe von 8,00 Euro. Die Zeit- und Kilometerpreise sind aber günstiger, als bei unserem neuen Einsteiger-Tarif ohne monatliche Grundgebühr. So sparen Sie bei regelmäßiger Nutzung unseres swa Carsharing-Angebots.
  • Ich möchte swa Carsharing nur selten (z.B. ergänzend zum eigenen Auto) nutzen:
    Einsteiger-Tarif: Unser neuer swa Carsharing-Einsteiger-Tarif ist für Sie geeignet, wenn Sie swa Carsharing nicht regelmäßig nutzen wollen. Somit ist dieser Tarif auch für Sie geeignet, wenn Sie ein eigenes Auto besitzen, aber zusätzlich swa Carsharing nutzen möchten – zum Beispiel unsere Transporter oder Busse für Familienausflüge, Urlaubsfahrten oder Umzüge. Bei unserem Einsteiger-Tarif bezahlen Sie eine einmalige Aufnahmegebühr in Höhe von 29,00 Euro und Ihre Nutzungskosten (Zeit- und Kilometerkosten). Diese sind höher, als bei unserem ÖPNV- und Klassik-Tarif. Allerdings sparen Sie sich die monatliche Grundgebühr in Höhe von 8,00 Euro.

 

Um Ihnen das Rechnen zu erleichtern, haben wir folgende Beispielrechnung (pro Buchung 2 Stunden und 16 Kilometer) aufgestellt:

Ab drei Buchungen* pro Monat fahren Sie mit unserem Klassik-Tarif günstiger.
Sollten Sie weniger als drei Buchungen* im Monat brauchen, empfehlen wir Ihnen den Einsteiger-Tarif.

Hier sehen Sie alle Tarife auf einen Blick.

 

 
  • Hat die WEG den baulichen Änderungen mit einfacher Stimmenmehrheit zugestimmt?
  • Wie viele Stellplätze sollen ausgerüstet werden?
  • Steht die Hausverwaltung bereits in Kontakt mit der swa?

Nein, im Einsteiger-Tarif gibt es keine Partnerkarte.  

Bei Einzellösungen ohne Lastmanagement droht eine Überlastung des Hausanschlusses. Deshalb bieten die swa keine einzelnen Wallboxen für Mehrparteienhäuser an

Um eine Überlastung des Hausanschlusses zu verhindern, bieten die swa deshalb Gesamtkonzepte mit Lade- und Lastmanagement an. Hier wird die zur Verfügung stehende Leistung variabel auf die Ladepunkte verteilt.

Schreiben Sie uns dafür ganz einfach eine E-Mail an info(at)swa-carsharing.de und teilen Sie uns mit, wann die Umstellung erfolgen soll. Wir übernehmen den Tarifwechsel (im Folgemonat) für Sie und Sie erhalten eine Bestätigung.

Die Leistungsanalyse liefert eine Einschätzung zur baulichen und technischen Umsetzbarkeit sowie eine Kostenschätzung für die Ladeplätze in der Tiefgarage.

Sie haben Zugriff auf beide Systeme (Fest & Flex) sowie alle Standorte und Fahrzeuge unserer Flotte und haben keinerlei Einschränkungen. Außerdem genießen Sie ebenfalls den Vorteil der Quernutzung. Somit können Sie Carsharing auch deutschlandweit nutzen.

  • Überprüfung der Netzkapazität sowie des Strom-Hausanschlusses
  • Bei Bedarf wird eine Lastgangmessung durchgeführt
  • Vorort-Termin zur Begehung und Erhebung der Gebäudedaten
  • Elektroplanung
  • Kostenschätzung der Ladeinfrastruktur
  • Erarbeitung eines Lade- und Lastmanagements

Der Preis richtet sich nach der Anzahl der Stellplätze in der auszurüstenden Tiefgarage. Für die Erstellung der Leistungsanalyse berechnen die swa für die ersten 10 Stellplätze einen Sockelbetrag von 1.500,- € zzgl. MwSt., jeder weitere Stellplatz wird mit 35,- € zzgl. MwSt.hinzugerechnet.

Unsere nächsten Meilensteine werden die Integration weiterer Bezahlmöglichkeiten, die Ausweitung auf das komplette AVV-Gebiet sowie die Fusion mit weiteren swa-Produkten sein.

Kurz gesagt: Stromerzeugung und Stromverbrauch geraten aus dem Gleichgewicht – zum Beispiel durch Überlastung (mehr Stromerzeugung als -verbrauch) oder Lastunterdeckung (mehr Stromverbrauch als -erzeugung).

Das steckt dahinter: Die Frequenz im europäischen Stromnetz beträgt 50 Hertz. Damit das Netz stabil bleibt, muss diese Frequenz konstant gehalten werden. Um dies zu gewährleisten, müssen Stromerzeugung und Stromverbrauch zu jedem Zeitpunkt ausgeglichen sein – wie bei einer Waage.

Kommt es im Stromnetz zu einem Ungleichgewicht – entweder Überlastung (mehr Stromerzeugung als -verbrauch) oder Lastunterdeckung (mehr Stromverbrauch als -erzeugung) – tritt eine Frequenzstörung auf. Bei einer starken Abweichung von der idealen Netzfrequenz kann das auftretende Ungleichgewicht einen Netzzusammenbruch bewirken. Sinkt die Frequenz unter einen bestimmten Wert ab, kommt es zu einer Abschaltung und bestimmte stromerzeugende Kraftwerke oder Kundenanlagen werden vom Netz getrennt, um Schäden daran zu vermeiden.

Zunächst nichts. Sie erhalten in den nächsten Wochen von uns ein Schreiben, in dem wir Ihnen erläutern, was zu tun ist. Die Umstellung wird nur einen einfachen Auftrag Ihrerseits erfordern. Anschließend erhalten Sie ab dem Einführungszeitpunkt das Deutschlandticket anstelle Ihres derzeitigen Abonnements. Ihre derzeitige Abo-Karte müssen Sie allerdings im Gegenzug zurückgeben.

Für unseren neuen Einsteiger-Tarif können Sie sich ab 01.01.2023 anmelden. Gehen Sie dazu auf unsere swa Carsharing-Website auf „Jetzt Carsharing Kund*in werden“. Füllen Sie die Online-Anmeldung mit Ihren Daten aus. Anschließend können Sie ganz einfach unsere Online-Führerscheinüberprüfung nutzen. Alternativ ist auch eine persönliche Führerscheinüberprüfung in einem unserer swa Kundecenter möglich. Sobald Ihre Daten überprüft wurden, erhalten Sie Ihre swa Carsharing Kundenkarte und es kann losgehen.

Basistarif: 1 € / angefangene 15 min; 15 € / 24 h Monatstarif: 10 €/Monat. 30 Min pro Ausleihe innerhalb von 31 Tagen sind inklusive. Abgerechnet wird im 30-Minuten-Takt. Der Tarif gilt in ganz Deutschland (außer in Bremen, Nürnberg, Kiel und auf Usedom), verlängert sich automatisch und ist monatlich kündbar. In anderen nextbike-Systemen gilt der Basis-Tarif. Jahrestarif: 60 €/Jahr. 30 Min pro Ausleihe innerhalb von 365 Tagen sind inklusive. Abgerechnet wird im 30-Minuten-Takt. Der Tarif gilt in Augsburg und verlängert sich automatisch, wenn nicht fristgerecht gekündigt wird. In anderen nextbike-Systemen gilt der Basis-Tarif. Dein Vorteil als swa Abo-Kunde, swa Carsharer oder swa City Card Besitzer: Du fährst in Augsburg 30 Minuten pro Fahrt kostenlos und dies sogar mehrfach am Tag. Dieses Angebot gilt nur für die Ausleihe des swa Rads in Augsburg. In anderen Städten gilt der Basistarif. Einfach im Kundenkonto unter Partner swa auswählen und Abonummer eingeben.

Ergänzende Informationen gibt es u.a. in einer aktuellen Veröffentlichung des BDEW.

Zur BDEW-Veröffentlichung

Eine Pumpengruppe versorgt die Fußbodenheizung/ den Heizkörper mithilfe einer Pumpe und einem Regelventil zur Temperaturanpassung mit Wärme.

Nein. Sie werden Ihr Abo mit einigen wenigen Klicks im Internet oder einem kurzen Schreiben an uns umstellen können. Bei einer Kündigung müssten Sie stattdessen einen Neuantrag für das Deutschlandticket (49-Euro-Ticket) stellen.

Der einfachste Weg wird sein, das Ticket über unsere Website zu bestellen bzw. Ihr bestehendes Abo umzustellen.  Genauere Informationen stellen wir Ihnen schnellstmöglich zur Verfügung.

Nein. Bis Ende diesen Jahres wird das Deutschlandticket wie die bisherigen Abos auch als einfache Plastikkarte angeboten werden. Danach endet die Übergangsfrist, möglicherweise werden wir das Ticket dann aber in Form einer Chipkarte anbieten. Bitte bedenken Sie, dass die Handy-Lösung deutlich komfortabler ist und entscheiden Sie sich möglichst gleich dafür – beispielsweise müssten Sie die Plastikkarte zwingend zurückgeben, wenn Sie einen Monat „Abopause“ machen oder das Deutschlandticket zunächst einmal ganz kündigen wollen. Bei der Handylösung ist dies hingegen nicht nötig, wir können das Abo jederzeit auf Ihren Wunsch deaktivieren und auch wieder aktivieren.

Zu der bereits in Ihren Anschlusskosten enthaltenen Hausstation mit Pufferspeicher werden zusätzlich eine Heizkreisgruppe (für Heizkörper oder Fußbodenheizung) , eine Frischwasserstation sowie ggf. eine Zirkulationseinheit benötigt. Diese Komponenten können Sie alle bei den swa bestellen – das Bestellformular finden Sie hier.

Das Ticket gilt im öffentlichen Personennahverkehr in ganz Deutschland.

Jederzeit, dies ist eine der zentralen Eigenschaften des 49-Euro-Tickets. Auch hier werden wir einen einfachen Weg zur Verfügung stellen.

Die Hausverwaltung beauftragt die swa.

Die zusätzlichen Komponenten der swa (Frischwasserstation, Zirkulationseinheit, Heizkreisgruppe) wurden exakt auf Ihren Pufferspeicher ausgelegt. Die Frischwasserstation und die Zirkulationseinheit können direkt am Pufferspeicher befestigt werden. Das spart Platz!

Die swa BiBo-App steht sowohl im Apple App Store als auch im Google Play Store zum kostenlosen Download bereit.

Obwohl ein europaweiter Blackout so gut wie ausgeschlossen ist, kann es kurzzeitig zu sogenannter Lastunterdeckung bei der Stromversorgung kommen. Damit ist gemeint, dass mehr Strom verbraucht wird, als erzeugt wird.

Damit es nicht soweit kommt, setzen die Verteil- und Übertragungsnetzbetreiber eine Reihe von Instrumenten ein, um einen Blackout zu verhindern – bereits heute schon und bislang erfolgreich:

  • Reserven auf dem europäischen Strommarkt werden mobilisiert
  • Großverbraucher werden gezielt vom Netz genommen (wird vorher mit den Industrieunternehmen abgesprochen und bis hin zum Ersatz von Betriebsausfällen geregelt)
  • erst, wenn diese Maßnahmen nicht greifen, kann es zu sogenannten kontrollierten Lastabschaltungen kommen: Verteilnetzbetreiber (wie in Augsburg die swa Netze GmbH direkt) oder die Augsburg unmittelbar eingrenzenden Übertragungsnetzbetreiber/Verteilnetzbetreiber (Amprion GmbH bzw. die LEW Verteilnetz GmbH) trennen Verbraucher*innen gezielt für kurze Zeit vom Netz.

Nach dem Download musst du dich innerhalb der App registrieren. Hierzu werden persönliche Daten (Name, Vorname, Geburtsdatum und Email-Adresse), sowie die Vergabe eines Passworts benötigt. Zur Bestätigung wird dir daraufhin an deine angegebene Email-Adresse ein Verifizierungslink geschickt. Bitte überprüfe auch deinen Spam-Ordner. Nach erfolgreichem Bestätigen kannst du dich mit deinen Daten einloggen. 
Jetzt muss nur noch innerhalb der App deine Bezahlmethode hinterlegt werden.
Solltest du Probleme bei der Registrierung haben, wende dich gerne an kundenservice.bibo@sw-augsburg.de.

Kurz gesagt: Strom für Privathaushalte in einem bestimmten Gebiet wird gezielt für maximal zwei Stunden am Stück abgeschaltet, um eine Überlastung des Stromnetzes zu verhindern.

Das steckt dahinter: Eine kontrollierte Lastabschaltung ist die letzte Maßnahme, um einen Blackout zu verhindern. Übertragungsnetzbetreiber bzw. die jeweiligen unterlagerten Verteilnetzbetreiber trennen Verbraucher*innen gezielt für kurze Zeit vom Netz. Bevor das passiert, werden Reserven auf dem europäischen Strommarkt mobilisiert und Großverbraucher wie Industrieunternehmen gezielt vom Netz genommen, um private Haushalte zu schützen. Es wird nicht nach verschiedenen Verbraucher*innen unterschieden. Alle Privathaushalte in einem bestimmten Gebiet wären gleichermaßen betroffen.

Um die App stetig optimieren zu können, sind die swa auf das Feedback ihrer Nutzer*innen angewiesen. Es wird also jede einzelne Rückmeldung berücksichtigt und analysiert. Bitte nutze für dein Feedback die dafür vorgesehene Feedback-Funktion oben rechts in der swa BiBo-App.

Im Falle einer kontrollierten Lastabschaltung weisen die der swa Netze GmbH vorgelagerten Übertragungsnetzbetreiber / Verteilnetzbetreiber die swa Netze GmbH an, für eine kurze Zeit Last in vorgegebener Höhe vom Netz zu nehmen, also den Strom kontrolliert abzuschalten. Diese Abschaltung erfolgt ausschließlich nach netztechnischen Gesichtspunkten. Es wird nicht nach verschiedenen Verbraucher*innen unterschieden. Alle Privathaushalte in einem bestimmten Gebiet wären gleichermaßen betroffen.

Die swa führen die kontrollierte Lastabschaltung rollierend durch, wechseln also alle 1,5 Stunden die Gebiete, die abgeschaltet werden. Das bedeutet konkret, dass Verbraucher*innen mit einem Stromausfall für ungefähr diese Zeit am Stück rechnen müssen.

Sollte es bei deiner App-Version zu Problemen, wie z. B. Blackscreen, Abstürzen oder Einfrieren der App, bzw. sollten einzelne Buttons oder Funktionen nicht funktionieren, gib uns bitte umgehend Bescheid! Nennen uns hierzu dein Anliegen so detailliert wie möglich.
Wir sind in der swa BiBo-App ganz bequem über den Fragezeichen-Button oben rechts erreichbar. Sollte das nicht funktionieren, schreib uns eine Mail an kundenservice.bibo(at)sw-augsburg.de.

Eine entsprechend angeordnete und kontrolliert durchgeführte Lastabschaltung in Augsburg erfolgt durch die Netzleitstelle Strom/Gas/Wasser der swa Netze GmbH.

Über die Nextbike-App oder die Hotline. Dazu muss man via der Nextbike-App den QR-Code scannen, die Radnummer eingeben oder die Hotline anrufen.

nextbike GmbH;

Erich-Zeigner-Allee 69-73;

04229 Leipzig;

Service: +49 (0) 341-39283965;

E-Mail: kundenservice@nextbike.de

Nein, beim Deutschlandticket (49-Euro-Ticket) gibt es keine Mitnahmemöglichkeit. Wenn diese Möglichkeit für Sie wichtig ist, können Sie das swa Premium Abo nutzen.

nextbike gibt es in über 200 Städten und mehr als 25 Ländern auf vier Kontinenten, unter anderem in Berlin, Warschau, Budapest, Glasgow und Riga. Eine vollständige Übersicht über die Standorte von nextbike findest du auf nextbike.de/standorte

Falls du dich versehentlich eingecheckt hast, kannst du innerhalb von wenigen Sekunden auch gleich wieder auschecken.
Solltest du den Check-out vergessen haben und konntest ihn selbst im Nachhinein nicht mehr nachholen, solltest du der swa schnellstens mit Angabe deiner Fahrtdetails Bescheid geben. Wende dich dafür an unseren Service über die Feedback-Funktion oben rechts in der App oder unter kundenservice.bibo(at)sw-augsburg.de.
Dort werden die Daten der Fahrt bestmöglich rekonstruiert und entsprechend nachgepflegt. Ohne diese Rückmeldung wird gegebenenfalls der Preis eines Einzeltickets berechnet.

Nein. Der Gedanke, für den Notfall strombetriebene Heizlüfter zu nutzen, ist zwar naheliegend. Wenn allerdings tausende solcher Geräte ans Netz gehen, erhöht sich der Stromverbrauch plötzlich enorm. Die Auslastung des Stromnetzes gerät in Schieflage, da der Stromverbrauch bei gleicher Erzeugung rapide ansteigt. Dadurch kann es punktuell zu Überlastungen kommen.

Schalten beispielsweise an einem kalten Winterabend gleichzeitig viele Haushalte ihre Heizlüfter an, könnte das in den Ortsnetzen lokal zu Stromausfällen kommen. Elektrische Heizgeräte (z.B. Heizlüfter, Radiatoren) sind nicht dafür gemacht, eine Heizung zu ersetzen und sollten daher nur mit Bedacht eingesetzt werden. Aufgrund ihres sehr hohen Strombedarfs könnten sie den Stromverbrauch eines Haushalts sehr stark erhöhen. Das führt angesichts der hohen Strompreise zu hohen Kosten.

Wichtig: Sollte es aufgrund des verstärkten Einsatzes von elektrischen Heizgeräten zu einem Stromausfall kommen, ist es wichtig, dass Sie die großen Verbraucher wie Heizlüfter und Radiatoren vom Netz nehmen (also Stecker ziehen). Erst dann können wir die Störung beheben und die Wiederversorgung starten.

Ja. Für Jobtickets gibt es eigene Deutschland-Ticket-Konditionen, über die wir Sie rechtzeitig informieren werden. Studierende werden die Möglichkeit haben, ihr Semesterticket dauerhaft oder für einzelne Monate zum Deutschlandticket aufzuwerten. Die Einzelheiten werden derzeit zwischen AVV und Hochschulen abgestimmt.

Wir fassen alle aktuellen Informationen auf dieser Seite für Sie zusammen. Wir werden diese Informationen ständig aktualisieren, sodass Sie sich hier jederzeit auf dem Laufenden halten können. 

Allein die Nutzung der App und das Mitführen deines Personalausweises berechtigt dich zur Fahrt mit allen Fahrzeugen der AVG. Dies sind alle Busse und Trams im Innenstadtbereich (Zone 10 & 20 sowie die Verlängerung der Linie 3 bis Königsbrunn Zentrum). Die App generiert dir in diesem Sinne dein gültiges Ticket. Du benötigst also keine weitere Fahrtberechtigung (Ticket). Solltest du die App während der Fahrt aber nicht nutzen, hast du auch keine gültige Fahrtberechtigung.

Bei swa Carsharing Neukunden sind wir verpflichtet den Führerschein im Original einzusehen. Kommen Sie daher bitte spätestens 14 Tage vor Vertragsbeginn in eines unserer Kundencenter oder vereinbaren Sie einen Termin zur Überprüfung per Video-Call. Schreiben Sie dafür eine Nachricht an info@swa-carsharing.de.

Die Stadt Augsburg empfiehlt allen Bürgerinnen und Bürgern, folgende Sachen daheim zu haben:

  • Batteriebetriebene Taschenlampe, Kerzen und Streichhölzer oder Feuerzeug
  • Haltbare Lebensmittel, die ggf. auch kalt verzehrt werden können, und Frischwasser, beides für einige Stunden
  • Ggf. geladene PowerBanks für Handys
  • Etwas Bargeld, Grund: Geldautomaten könnten für einige Stunden ausfallen
  • Batteriebetriebenes Radio, um bei Stromausfall informiert zu werden

Mit warmer Kleidung und Decken lässt sich die Heizung eine Zeit lang ersetzen. Wählen Sie möglichst einen Raum zum Aufenthalt. Halten Sie die Türen geschlossen, damit weniger Wärme entweicht. Lüften Sie regelmäßig (Stoßlüften!). Besonders, wenn Sie beispielsweise Kerzen als alternative Lichtquelle nutzen, muss der Sauerstoffgehalts in Ihren Räumen regelmäßig erneuert werden.

TAB sind Technische Anschlussbedingungen. Die TAB können Sie hier herunterladen (externe Verlinkung auf swa-netze.de). In den TAB sind die technischen Anforderungen und die sicherheitstechnische Ausrüstung für einen störungsfreien Betrieb von Fernwärme-Hausstationen und –Hausanlagen festgelegt.

Die App generiert dir deine gültige Fahrtberechtigung.
Bei einer Fahrausweiskontrolle zeigst du dem swa Prüfpersonal die aktive Nutzung der App und deinen Personalausweis. Nur eine Kombination dieser beiden Gegenstände genehmigt die Nutzung des ÖPNV mit BiBo.
Das swa Prüfpersonal weiß darüber Bescheid.

Kund*innen können in der aktuellen Lage einen aktiven Beitrag dazu leisten, so wenig Energie / Gas wie möglich zu verbrauchen. Dies gelingt unter anderem durch die nachfolgenden Energiespartipps: 

Zu den Energiespartipps

Kund*innen können in der aktuellen Lage einen aktiven Beitrag dazu leisten, so wenig Energie/Strom wie möglich zu verbrauchen. Dies gelingt unter anderem durch die nachfolgenden Energiespartipps: Zu den Energiespartipps

Nein, zunächst bieten wir das Angebot nur am Freitag und Samstag von 12 Uhr bis 5 Uhr am darauffolgenden Morgen an. Wir arbeiten an einer Erweiterung des Angebots.

Die Fahrtberechtigung gilt allein für den/die Besitzer*in des Smartphones mit der darauf laufenden App.

Somit sind Gruppentickets/-fahrten ausgeschlossen.

Die aktuelle Preisanpassung gilt ab 1. Januar 2023.

Der Europäische Emissionshandel (EU-ETS) wurde 2005 zur Umsetzung des internationalen Klimaschutzabkommens von Kyoto eingeführt und ist das zentrale europäische Klimaschutzinstrument. EU-ETS funktioniert nach dem Prinzip des sogenannten „Cap & Trade“. Eine Obergrenze (Cap) legt fest, wie viele Treibhausgas-Emissionen von den emissionshandelspflichtigen Anlagen insgesamt ausgestoßen werden dürfen. Die Mitgliedstaaten geben eine entsprechende Menge an Emissionsberechtigungen an die Anlagen aus – teilweise kostenlos, teilweise über Versteigerungen. Eine Berechtigung erlaubt den Ausstoß einer Tonne Kohlendioxid-Äquivalent (CO2-Äq). Die Emissionsberechtigungen können auf dem Markt frei gehandelt werden (Trade). Hierdurch bildet sich ein Preis für den Ausstoß von Treibhausgasen. Dieser Preis setzt Anreize bei den beteiligten Unternehmen, ihre Treibhausgas-Emissionen zu reduzieren.

Da unsere Kapazitäten leider beschränkt sind, können wir keine Fahrten garantieren. Bekommst du keine Fahrt angeboten, versuche es einige Minuten später erneut.

Ja. Räder können alternativ über die Hotline ausgeliehen und zurückgegeben werden.

Bisher konnten Vermieter*innen von Wohngebäuden die CO2-Kosten aus der Versorgung von Wohnungen mit Wärme vollständig an ihre Mieter*innen weitergeben. Damit setzte der CO2-Preis ausschließlich Anreize für sparsames Heizverhalten der Mieter*innen, nicht aber für Sanierungsmaßnahmen des Vermieter*innen. Auch wenn energiesparendes Verbrauchsverhalten wichtig ist: Um CO2-Emissionen zu mindern, ist die Wirkung von energetischen Maßnahmen – wie etwa das Dämmen oder der Einbau von energetischen Fenstern – höher. Diese Maßnahmen können aber nur von Vermieter*innen veranlasst werden.

Zweck des Gesetzes ist es daher, die CO2-Kosten von Wohngebäuden zwischen Mieter*innen und Vermieter*innen aufzuteilen, um die Vermieter*innen zu Sanierungsmaßnahmen zu motivieren. Das Gesetz ist seit 1. Januar 2023 in Kraft.

Das Kohlendioxidkostenaufteilungsgesetz (CO2KostAufG) gilt für Gebäude, in denen Brennstoffe für die Wärmeerzeugung eingesetzt werden, die dem BEHG und damit der CO2-Bepreisung unterliegen. Dazu zählen Heizöl, Gas, Flüssiggas, Benzin und Diesel.

Das CO2KostAufG gilt außerdem für Wärmelieferungen (Fernwärme), wenn sie (anteilig) aus Anlagen im Anwendungsbereich des Europäischen Emissionshandels stammt. Das trifft für die Augsburger Fernwärme zu. Sollten Gebäude erstmalig zum 1. Januar 2023 an die Fernwärmeversorgung angeschlossen werden, sind sie ausgenommen. Das soll Fehlanreize für den vorgesehenen Ausbau der Fernwärmeversorgung vermeiden

 

Bei der Aufteilung der Kosten kommt ein Stufenmodell zum Einsatz. Je schlechter der energetische Zustand des Gebäudes ist, desto höher ist der Anteil der Vermieter*innen an den Kosten: Bei Wohnungen mit einer besonders schlechten Energiebilanz (>=52 kg CO2/m2/Jahr) müssen die Vermieter*innen demnach 90 Prozent und die Mieter*innen zehn Prozent der CO2-Kosten übernehmen. Damit werden Mieter*innen von schlecht gedämmten Gebäuden entlastet und Vermieter*innen erhalten einen stärkeren Anreiz, energetisch zu sanieren. Ist das Gebäude emissionsarm, verringert sich der Anteil der Vermieter*innen (bis zu Null bei weniger als CO2/m2/Jahr) und der Anteil der Mieter*innen erhöht sich.

Diese 10 Stufen sollen für die Berechnung der Aufteilung gelten:

Gebäude-Energiebilanz in kg CO2/m2/a

Kostenaufteilung in %

Mieter

Vermieter

>=52

90

10

47 bis <52

80

20

42 bis <47

70

30

37 bis <42

60

40

32 bis <37

50

50

27 bis <32

60

40

22 bis <27

70

30

17 bis <22

80

20

12 bis<17

90

10

Standard Effizienzhaus 55

0

0

Hier sind die Vermieter*innen in der Pflicht; sie haben ab jetzt die Gebäudeeffizienz und die Kosten im Zuge der jährlichen Heizkostenabrechnung (in Kilogramm Kohlendioxid pro Quadratmeter Wohnfläche und Jahr) zu berechnen. Wird eine Einzelwohnung mit Wärme und Warmwasser versorgt, ermitteln sie den Kohlendioxidausstoß pro Quadratmeter Wohnfläche und Jahr. Bei Gebäuden mit mehreren Wohnungen ist die Gesamtwohnfläche maßgeblich.

Laut dem Kohlendioxidkostenaufteilungsgesetz soll die Bundesregierung ab 1. Juni 2023 eine „elektronische Anwendung zur Berechnung und Aufteilung der Kohlendioxidkosten“ für Vermieter*innen und für solche Mieter*innen bereitstellen, die sich selbst mit Wärme oder mit Wärme und Warmwasser versorgen.

Aktuell sind noch diverse offene Punkte für die Umsetzung zu klären. Sobald sie geklärt sind, können die swa an die Umsetzung gehen. Das wird voraussichtlich ab April 2023 der Fall sein.

  • Ein vermaßter Grundrissplan der Tiefgarage (inkl. Elektroraum und Stellplätze)
  • Kontaktdaten des Ansprechpartners vor Ort
  • Objektadresse
  • Informationen zu Besonderheiten (evtl. baulich) die beachtet werden müssen
  • Anzahl der Stellplätze gesamt
  • Typ der Stellplätze (Einzelplätze, Multiparker)
  • Wohngebäude oder Gewerbe, Brandschutzkonzept
  • Ansprechpartner für den Vor-Ort Termin

Bestehenden Abos oder Sondertickets können aktuell leider noch nicht berücksichtigt werden.

Die Preisanpassung ist individuell. Sie hängt beispielsweise vom jeweiligen Tarif und dem Zeitpunkt des Vertragsabschlusses ab. Über die genaue Höhe Ihrer Preisanpassung werden Sie schriftlich von uns informiert. Der Grundpreis wird bei keinem Tarif angepasst. Der geplante Strompreisdeckel der Bundesregierung ist noch nicht bei der aktuellen Preisanpassung eingerechnet.

Durch den geringeren Grundpreis sind Tarife wie beispielsweise swa Strom Augsburg weiterhin günstiger als der Grundversorgungstarif swa Strom Basis.

Alle Stationen sind auf der Karte in der App bzw. auf der Webseite mit großen Markern gekennzeichnet (die kleinen Marker kennzeichnen einzelne Räder). In einigen Städten stehen an der markierten Stelle zusätzlich Stationsschilder, Terminals oder Radständer.

Ja, ähnliche Fahrten werden gebündelt. Das heißt, du musst möglicherweise kleine Umwege in Kauf nehmen, damit weitere Personen eingesammelt werden können.

  • Der Netzanschluss kann den zukünftigen Mehrbedarf durch die Ladeeinrichtung bewältigen bzw. muss aufgerüstet werden
  • Die vorhandene Elektroverteilung muss geeignet sein
  • Es ist genügend Platz für die zusätzliche Installation vorhanden
  • Es werden brandschutztechnische Vorgaben erfüllt.

nextbike GmbH;

Erich-Zeigner-Allee 69-73;

04229 Leipzig;

Service: +49 (0) 341-39283965;

E-Mail: kundenservice@nextbike.de

Das swaxi kannst du im kompletten Stadtgebiet Augsburg nutzen. Eine Übersichtskarte des gesamten Bediengebiets findest du in der swaxi App. 

Die swaxi App steht für Android- und iOS-Geräte zur Verfügung.

Die swaxi App steht sowohl im App Store als auch im Google Play Store zum kostenlosen Download bereit.

Die Haltepunkte sind nicht durch Schilder oder sonstiges gekennzeichnet. Jedoch wirst du innerhalb der swaxi App nach erfolgreicher Fahrtbuchung direkt zu deinem nächstgelegenen digitalen Haltepunkt navigiert. 

Eine Verknüpfung anderer, bereits bestehender swa-Konten oder -Produkte kann aktuell leider noch nicht getätigt werden.

Eine Ladekarte kann bei der Registrierung über unsere Webseite bestellt werden.
Weitere Ladekarten erhalten Sie direkt im Kundenportal unter "RFID Karten" - "RFID Karten bestellen".

Der Dienst funktioniert über sogenannte virtuelle Haltepunkte. Konkret heißt das, dass du eventuell einige Meter zum nächsten Haltepunkt laufen musst. Nutze hierfür einfach die in der App hinterlegte Route. Diese zeigt nicht nur die Fahrroute, sondern auch die Laufstrecke zum nächstgelegenen Haltepunkt an. 

In diesem Fall teilen die Vermieter*innen die Kosten über die Heizkostenabrechnung auf.

Du kannst dein Rad parken, ohne die Ausleihe zu beenden. Aktiviere dazu den Parkmodus in der App und schließe danach das Schloss. Hier kannst du ihn auch jederzeit wieder beenden, das Schloss öffnet sich automatisch. Beende den Parkmodus daher niemals aus der Ferne.

Es werden alle Tarife angepasst.

Stelle das Rad an einer der offiziellen swa-Rad-Stationen ab. Drücke den kleinen Hebel am Rahmenschloss nach unten. Aktualisiere deine App, um sicher zu gehen, dass die Ausleihe beendet wurde. Die Rückgabe abseits von Stationen ist nicht gestattet. In der Karte kannst du nachschauen wo du Räder zurückgeben kannst.

Die Rückgabe außerhalb der Stationen wird mit mind. 20 € Servicegebühr geahndet. Alle Preise und Entgelte können der Preisliste entnommen werden.

Beziehen Mieter*innen selbst seine Energie vom Versorger, hat er ebenfalls Anrecht auf Erstattung der anteiligen CO2-Kosten und muss die Erstattung spätestens 12 Monate nach Erhalt der Energierechnung bei seinen Vermieter*innen geltend machen.

Melde nicht erfasste Rückgabe bitte unverzüglich unserem Kundenservice über die Hotline unter +49 (0) 30 69205046 und halte die Radnummer, den Abstellort und die tatsächliche Nutzungsdauer bereit. Unser Kundenservice beendet für dich die Ausleihe und passt die Ausleihgebühren entsprechend an.

Wenn das Rahmenschloss auch nach erneutem Öffnungsversuch über die App nicht öffnet, erkennt unser System dies nach drei Minuten automatisch und bricht die Ausleihe ab. Kosten fallen keine an. Bitte überprüfe den Abbruch in deiner App und melde dich beim Kundenservice, falls diese auch nach drei Minuten noch aktiv ist.

Defekte können ganz einfach per Feedback-Funktion der App, Hotline oder E-Mail an unseren Kundenservice gemeldet werden. Bitte prüfe das Rad vor Fahrtantritt bzw. vor der Ausleihe auf offensichtliche Defekte und teile uns Beschädigungen mit, damit die betreffenden Fahrräder gesperrt und schnellstmöglich repariert werden können. Wenn du mit deinem Fahrrad losgefahren bist und erst dann einen Defekt bemerkst, beende deine Fahrt und ruf unseren Service an. Nur dann können wir die Fahrt stornieren und das Rad zur Reparatur anmelden. Leider können wir dir keine Gebühren gutschreiben, wenn du trotz offensichtlicher Defekte gefahren bist.

Wenn sich das Smartphone während der Fahrt aus einem des/der Kund*in zu vertretenden Grund nicht in einem funktions- und sendebereiten Zustand befindet (z. B. Flugzeugmodus, leerer Akku, Mobiltelefon defekt), werden die Bedingungen zur Nutzung des Check-in/Check-out-Verfahrens nicht erfüllt und ggf. wird die Zahlung eines erhöhten Beförderungsentgelts erforderlich.

Falls Stornogebühren anfallen, werden Ihnen diese vom Zeitkontingent abgezogen bzw. verrechnet. Die aktuellen Stornoregelungen entnehmen Sie bitte der gültigen swa Carsharing-Gebührentabelle: www.sw-augsburg.de/privatkunden/mobilitaet/swa-carsharing/;

Auf unserer Übersichtskarte finden Sie alle swa Ladestationen im Überblick.

Auch in der App von Ladenetz.de (externe Verlinkung) können Sie eine Ladesäule in Ihrer Nähe finden.

Beim direkten Umsteigen innerhalb des Innenraums ist kein erneutes Ein- bzw. Auschecken erforderlich. Vor Fahrtbeginn also wie gewohnt einchecken. Der Check-out erfolgt erst, wenn die Fahrt beendet wird.

Unter einem direkten Umstieg wird die Nutzung der nächstmöglichen Verbindung verstanden. Bitte beachten, dass für eine Rückfahrt ein erneutes Einchecken erforderlich ist, auch wenn diese direkt im Anschluss stattfindet. Eine Rundfahrt ist nicht erlaubt.

Deine Fahrten werden dir am Monatsende summiert in Rechnung gestellt.

Die swa arbeiten hierzu mit dem Zahlungsdienstleister LogPay Financial Service GmbH zusammen.

Ihr habt die Auswahl zwischen SEPA-Mandat und Kreditkarte.

Wenn Sie ein Sicherheitspaket für das swa Carsharing wünschen, muss dieses im Bestellprozess zusätzlich gebucht werden. Ein Sicherheitspaket für den Partner muss separat gebucht werden. Die Jahresgebühr entnehmen Sie bitte der aktuellen Tarifübersicht: www.sw-augsburg.de/privatkunden/mobilitaet/swa-carsharing/

Die maximale Zuladung unserer normalen Räder und E-Bikes beträgt 100 kg, wovon maximal 15 kg im Korb transportiert werden dürfen.

Wer swa Bus und Tram bisher genutzt hat, musste sich vor dem Einstieg ein gültiges Ticket beschaffen. Bei unregelmäßiger ÖPNV-Nutzung kann es leicht passieren, dass zahlreiche Einzeltickets oder Streifenkarten am Ende mehr kosten als eine Monatskarte. Bei swa BiBo ist es genau anders herum: Erst fahren, dann bezahlen. Hierzu haben die swa eine innovative Methode zur Abrechnung entwickelt, durch welche die Kund*innen bestmöglich kostengünstig unterwegs sein sollen. Diese Abrechnungsmethode erfolgt nach den Grundsätzen einer „Bestpreisabrechnung“.

Der/die Kund*in muss vor der Fahrt nur manuell einchecken und nach der Fahrt über die App auschecken. Abgerechnet wird am Monatsende und es wird für die in diesem Monat in Summe zurückgelegten Fahrten der günstigste Preis errechnet. Dabei werden alle Ticketarten von Kurzstrecken-, Einzel- und Tagestickets über die Streifenkarten bis zur Wochen-und Monatskarte kombiniert. Die kostenloseCity-Zone​​​​​​​ wird selbstverständlich auch berücksichtigt. Der Abrechnungszeitraum umfasst einen Kalendermonat. Es wird somit bis zum Monatsende hin optimiert, nicht jedoch darüber hinaus.

Das bedeutet:

Dir wird immer angezeigt, wie deine bisherigen Fahrten aktuell am günstigsten zusammengefasst werden können. Dieser Preis wird sich dabei immer wieder aktualisieren, da regelmäßig überprüft wird, welche Ticketkombination aktuell die beste ist. Am Monatsende wird die Berechnung dann final durchgeführt und du bekommst den optimalen Preis in Rechnung gestellt. Mit dem neuen Monat beginnt die Berechnung dann wieder von vorne.

Ihre swa Carsharing Fahrten können Sie unter www.sw-augsburg.de – Login – swa Carsharing oder direkt unter ewi2.cantamen.de/swa/ im Menüpunkt „Letzte Fahrten“ einsehen.

Bitte kontaktiere unseren Kundenservice telefonisch oder per E-Mail, um Falschberechnungen korrigieren zu lassen. Bitte stelle uns hierfür alle nötigen Informationen zur Ausleihe / Tarif / Kundenkonto zur Verfügung, um den Sachverhalt nachvollziehen zu können. Unseren Kundenservice erreichst du unter kundenservice@nextbike.de oder +49 (0) 30 69205046.

Ja, als swa Carsharing-Kunde können Sie automatisch in 17 Regionen Deutschlands Fahrzeuge leihen. Die Stunden/km werden ebenso vom Kontingent (falls noch vorhanden) abgezogen. Die Abrechnung der jeweiligen Region kann jedoch verzögert erfolgen.

Um dein Zahlungsmittel zu verifizieren und damit dein Konto freizuschalten, wird dein Bankkonto mit 1 € belastet. Dieser ist jedoch keine Registrierungsgebühr, sondern steht dir nachher als Startguthaben zur Verfügung. Auch beim Wechsel des Zahlungsmittels wird dieser 1€ abgezogen, um auch das neue Zahlungsmittel zu verifizieren.

Du kannst dein Konto ganz leicht in deinem Kundenkonto über die Webseite kündigen. Log dich dazu ein und klicke auf “Kundenkonto kündigen”. Restguthaben wird automatisch erstattet. Zur Bearbeitung deiner Kündigung per E-Mail oder Post benötigen wir deinen Namen und die Telefonnummer, die mit deinem Kundenkonto verknüpft ist. Alternativ kannst du uns deine Kündigung per E-Mail an kundenservice@nextbike.de oder per Post (nextbike GmbH, Erich-Zeigner-Allee 69-73, 04229 Leipzig) zusenden. Eventuelles Restguthaben wird erstattet. Ausnahmen bildet hier i.d.R. durch Treueprogramme o.Ä. (z.B. Bikes & Deals) erworbenes Fahrtguthaben. Dieses ist nicht auszahlbar.

Aktuell bietet die swa BiBo-App den Einzug des Rechnungsbetrages durch ein SEPA-Lastschriftmandat oder über eine Kreditkarte an.

Wir arbeiten bereits an der Einbeziehung weiterer Zahlungsdienste.

Eine Übersicht deiner getätigten Fahrten findest du in der App unter dem Punkt „Menü“ und dem Reiter „Fahrten“. Der hier errechnete Gesamtpreis eines Monats kann allerdings etwas vom abgebuchten Betrag deines Bankkontos abweichen. Grund hierfür ist, dass im Nachgang stellenweise noch Fahrten angepasst werden, wenn bei diesen ein Fehler aufgetreten ist. Wir arbeiten bereits daran, dass die In-App-Anzeige fehlerfrei funktioniert.

Solltest du darüber hinaus eine detailliertere Fahrtübersicht benötigen, wende dich bitte an kundenservice(at)sw-augsburg.de.

In Fällen, in denen Vermieter*innen etwa wegen des Denkmalschutzes nicht oder nur begrenzt sanieren können, sieht das Gesetz eine Kürzung des prozentualen Anteils, den Vermieter*innen zu tragen hätten, um die Hälfte vor.

Wenn öffentlich-rechtliche Vorgaben weder eine energetische Verbesserung des Gebäudes noch eine Verbesserung der Wärme- und Wasserversorgung zulassen, werden die CO2-Kosten nicht aufgeteilt. Vermieter*innen müssen dann den Mieter*innen nachweisen, dass diese Beschränkungen bestehen.

Bei Rückfragen zu deiner Rechnung wende dich bitte an kundenservice.bibo@sw-augsburg.de.

Die swa gehen stets fair und sorgfältig mit deinen Daten um. Die BiBo-App ist konform mit der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Die Datenschutzhinweise findest du innerhalb der App unter dem Punkt „Rechtlich“.

Kurz gesagt: Ab 1. März 2023 wird der Wärmepreis von privaten Haushalten, kleinen und mittleren Unternehmen auf 9,5 Cent pro Kilowattstunde für bis zu 80 % der Jahresverbrauchsprognose gedeckelt.

Momentan sind die konkreten Umsetzungsmodalitäten in Klärung. Sobald wir mehr zur Umsetzung des geplanten Wärmepreisdeckels mitteilen können, informieren wir Sie auf dieser Seite. Bitte sehen Sie deshalb von Anfragen per E-Mail oder Telefon an unser Kundencenter ab.

Das steckt dahinter: Das Erdgas-Wärme-Preisbremse-Gesetz (EWPBG), auch Wärmepreisbremse, ist neben dem Strompreisbremsegesetz (StromPBG) eine weitere Entlastung durch die Bundesregierung. Das Gesetz trat im Wesentlichen am 24. Dezember 2022 in Kraft und soll voraussichtlich ab 01. März 2023 bis 30. April 2024 gelten.

Der Wärmepreis für private Verbraucher*innen sowie kleine und mittlere Unternehmen mit einem Wärmeverbrauch unter 1,5 Mio. kWh wird im Jahr auf 9,5 Cent brutto pro Kilowattstunde begrenzt, also inklusive aller Steuern, Abgaben, Umlagen und Netzentgelte. Dieser Preis gilt für eine Verbrauchsmenge von bis zu 80 % der auf September 2022 basierenden Jahresverbrauchsprognose, das heißt vereinfacht für den bisherigen Jahresverbrauch.

Wer mehr als 80 % der bisherigen Energie verbraucht, zahlt für jede zusätzliche Kilowattstunde den vollen aktuellen Vertragspreis. Dieser bleibt von den Preisbremsen unberührt. Damit möchte die Bundesregierung Anreize zum Energiesparen setzen.

Im März erhalten Verbraucher*innen die rückwirkenden Entlastungsbeträge für die Monate Januar und Februar 2023 auf Basis der ermittelten Entlastung für März 2023.

Weitere Infos finden Sie auch auf der Website des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (externe Verlinkung)

Der Schutz deiner persönlichen Daten hat für die swa höchste Priorität.

Es werden nur notwendige Daten zur Geschäftsabwicklung erhoben. Alle personenbezogenen Verkaufsdaten werden nach der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht unwiderruflich gelöscht. Zur reibungslosen App-Nutzung müssen die Ortungsdienste des Smartphones aktiviert bleiben und du musst dich an der Start- und Zielhaltestelle ein- bzw. auschecken. Die Fahrtendaten, die auf einem separaten Server getrennt von allen anderen Daten gespeichert werden, werden vor einer statistischen Auswertung vollständig anonymisiert.

Die swa kaufen Strom langfristig im Voraus ein. Durch diese Beschaffungsstrategie können zwischenzeitige Preisspitzen abgemildert werden und Sie als Kund*in profitieren von einem Durchschnittspreis. Im Gegenzug bedeutet dies aber auch, wenn kurzfristig die Preise im Einkauf fallen, dieser positive Effekt auch erst mit einer zeitlichen Verzögerung bei Ihnen als Kund*in ankommt.

Aktuell müssen Sie nichts tun. Sobald wir mehr zur Umsetzung der geplanten Wärmepreisbremse wissen, informieren wir Sie auf dieser Seite.

Wir haben Ihnen die Mehrwertsteuersenkung zum 1. Oktober 2022 direkt in den Rechnungen weitergegeben.

Die Abschläge ab Januar 2023 werden mit 7 % Umsatzsteuer berechnet. Zum 1. Oktober 2022 wurde die Mehrwertsteuer (Umsatzsteuer) auf Gas von 19 auf 7 % gesenkt, um Bürger*innen zu entlasten. Diese Entlastung gilt voraussichtlich bis Ende März 2024.

 

Bei Fragen, Komplikationen oder Anmerkungen kannst du dich jederzeit an folgende Mail-Adresse wenden: kundenservice.bibo@sw-augsburg.de

Mit Hilfe von Roaming können Nutzer von Ladekarten an Ladesäulen unterschiedlicher Betreiber ihr Fahrzeug aufladen.

Als swa Ladekarten Nutzer haben Sie somit die Möglichkeit an allen im Ladenetzverbund befindlichen Säulen Ihr Fahrzeug zu einem fest hinterlegten Preis aufzuladen.

Unsere Fahrzeuge sind leicht zu erkennen, da es swa Carsharing-Fahrzeuge, gekennzeichnet mit auffälligen, grünen „swaxi“-Schildern an den Türen, sind. Wenn du unsere App nutzt, wirst du das gleiche Kennzeichen auf dem Auto sehen, das in der App angezeigt wird. Sobald du ein heranfahrendes swaxi siehst, wirst du es sofort erkennen. 

Unsere Fahrer*innen sind sorgfältig ausgewählt und haben umfangreiche Interviews und Prüfungen absolviert. Mit dem swaxi kannst du dich sicher und bequem zu deinem Ziel bringen lassen. Wir sind insbesondere in der Nacht für dich da, wenn es oft schwierig ist, ein anderes Verkehrsmittel zu finden. 

Wenn du als Zahlungsweise eine Kreditkarte angegeben hast, werden die Gebühren für deine Fahrten in der Regel 24 Stunden nach deiner Ausleihe abgebucht.

Bei der Zahlungsweise Lastschrift buchen wir die offenen Gebühren monatlich von deinem Bankkonto ab.

Deine Ausleihhistorie, detaillierte Transaktionshistorie sowie Rechnungen kannst du jederzeit in deinem Kundenkonto über den Website-Login einsehen. Bitte beachte, dass Rechnungen erst nach Monatsende zur Verfügung stehen.

Du wartest maximal 15 Minuten auf das swaxi. Die Abholzeit wird dir bereits bei der Buchung direkt in der App angezeigt. Bis zur Ankunft des swaxi begibst du dich bitte pünktlich zum Abholort.

Ökostrom wird ebenfalls über den freien Markt gehandelt und eingekauft. Daher unterliegt auch Ökostrom den Preissteigerungen am freien Markt.

Um Verzögerungen im Betriebsablauf zu vermeiden, ist es wichtig, dass du pünktlich am ausgewählten Starthaltepunkt eintriffst. Das Fahrpersonal kann leider nicht auf dich warten, da dies andere Fahrgäste benachteiligen und weitere Verzögerungen der Routenplanung verursachen würde. Wenn du nicht am Starthaltepunkt wartest, muss die Fahrt ohne dich durchgeführt werden und die gebuchte Fahrt wird dir gegebenenfalls in Rechnung gestellt. 

Gerät dein Konto ins Minus, weil offene Beträge nicht abgebucht werden können, wird dein Konto vorübergehend deaktiviert, bis der offene Betrag beglichen wurde. Bitte überprüfe hierfür, ob du ein gültiges Zahlungsmittel hinterlegt hast. Können wir bei EU Lastschrift nicht abbuchen, kommt es zusätzlich zu einer Rücklastschrift in Höhe von ca. 10 €.

Wahrscheinlich konnten offene Beträge nicht von deinem Bankkonto abgebucht werden bzw. es ist kein Zahlungsmittel hinterlegt. Bitte überprüfe dies in deinem Kundenkonto und kontaktiere im Zweifel den Kundenservice.

Dein PayPal-Konto ist wahrscheinlich nicht verifiziert. Mehr Infos dazu gibt’s auf PayPal.com.

Gesetz über die Feststellung des Wirtschaftsplans des ERP Sondervermögens für das Jahr 2023 und über eine Soforthilfe für Letztverbraucher von leitungsgebundenem Erdgas und Kunden von Wärme.

Darin enthalten Artikel 3 Gesetz über eine Soforthilfe für Letztverbraucher*innen von leitungsgebundenem Erdgas und Kund*innen von Wärme (Erdgas-Wärme-Soforthilfegesetz – EWSG).

Die Abrechnung erfolgt monatlich. Die Rechnungen werden jeweils am Anfang des Folgemonats versendet.

Kurz gesagt: Sie müssen im Dezember 2022 keinen Abschlag für Gas bezahlen.

Das steckt dahinter: Die geplante Einmalzahlung für Gaskund*innen (Dezember-Soforthilfe) ist Teil des Entlastungspakets der Bundesregierung. Das Paket wurde am 14.11.2022 im Bundesrat beschlossenen.

Der Staat übernimmt ungefähr ein Zwölftel Ihrer jährlichen Gaskosten. Diesen Betrag erhalten Sie als Entlastung für den Dezember-Abschlag. Es handelt sich aber nur um einen Anteil mit dem Ziel einer schnellen Entlastung der Kund*innen, nicht den konkreten für Dezember zu zahlenden Abschlag. Grundlage für die Berechnung der Soforthilfe ist Ihr im September 2022 prognostizierter Jahresverbrauch in Kilowattstunden (kWh).

Dieser Jahresverbrauch wird von uns als Gasversorger für Sie berechnet und ist individuell. Somit wird in Ihrer nächsten Rechnung nochmal gegengerechnet, ob bei der Dezember-Soforthilfe zu viel oder zu wenig an Sie bezahlt wurde. Der Soforthilfe-Entlastungsbetrag wird mit Ihrer nächsten Rechnung (Jahres- oder Schlussrechnung) ausgeglichen.

Berechtigt sind alle Kund*innen der Stadtwerke Augsburg (swa), die am 1. Dezember 2022 von uns mit Gas versorgt werden. Alle Kund*innen, die die Grenze von 1,5 Mio. kWh pro Jahr nicht überschreiten, profitieren von der Soforthilfe (SLP-Kund*innen) – egal ob Sie Haushalts-, Gewerbe- oder Geschäftskund*in sind.

Kund*innen, die nach dem 1. Dezember 2022 bei den swa in Belieferung gehen (z. B. Einzug oder Lieferantenwechsel), erhalten keine Dezember-Soforthilfe.

Kurz gesagt:

Entlastungbetrag =1/12 der prognostizierten Jahresverbrauchsmenge * Gaspreis (Brutto-Arbeitspreis), der im Dezember 2022 gültig war + anteiliger Grundpreis, der im Dezember 2022 gültig war.

Das steckt dahinter: Der Soforthilfe-Entlastungsbetrag entspricht einem Zwölftes Ihres prognostizierten Jahresverbrauchs – also eigentlich nicht dem realen Dezemberabschlag.

Die Soforthilfe wird von uns als Gasversorger individuell pro Zähler berechnet. Grundlage ist Ihr im September 2022 prognostizierter Jahresverbrauch. Dieser Jahresverbrauch wird durch zwölf geteilt. Der Zwölftel Ihres Jahresverbrauchs wird dann mit dem am 1. Dezember 2022 geltenden Brutto-Arbeitspreis multipliziert. Der Arbeitspreis setzt sich aus dem Grundpreis für die Kilowattstunde Gas und Abgaben, die wir als Energieversorger bezahlen müssen, zusammen. Der Staat übernimmt bei der Dezember-Soforthilfe ein Zwölftel des Grundpreises.

Es kann also sein, dass der Soforthilfe-Entlastungsbetrag etwas über oder unter Ihrem errechneten Abschlagsbetrag für Dezember 2022 liegt. Das kann dann zum Beispiel sein, wenn Sie im Oktober neu eingezogen sind. Der Soforthilfe-Entlastungsbetrag wird mit Ihrer nächsten Rechnung (Jahres- oder Schlussrechnung) ausgeglichen.

Sollten wir noch keine Vergleichsdaten für einen Jahresverbrauch von Ihnen haben, setzen wir als Berechnungsgrundlage die Verbrauchsprognose des Netzbetreibers für Ihren Zähler an. Eine Änderung dieser Verbrauchsprognose ist nicht möglich.

Deine Rechnungen kannst du dir nach Ende des jeweiligen Monats in deinem Kundenkonto über die Webseite unter “Kontostand” herunterladen.

Carsharing ist die organisierte, gemeinschaftliche Nutzung von Kraftfahrzeugen. Im Durchschnitt steht ein Fahrzeug rund 23 Stunden am Tag ungenutzt herum und blockiert vor allem in Städten wertvolle Flächen. Beim Carsharing teilen sich mehrere Personen einen Fahrzeugpool. Carsharing-Fahrzeuge sind damit nicht nur kostengünstig, flexibel und bequem, sondern auch nachhaltig.

Du kannst während der Fahrt jederzeit aus dem swaxi aussteigen. Eine Änderung deiner Zieladresse ist allerdings nur durch Stornierung der gesamten Fahrt möglich.

Nein, es werden keine Tarife erhöht, bei denen eine Preisgarantie besteht. Die Garantie besteht auf besondere Verträge 12, 24 oder 36 Monate. Nach Ablauf dieser vertraglich festgelegten Laufzeiten ist eine Anpassung möglich.

Das funktioniert leider nicht. In diesem Fall stornierst Du bitte rechtzeitig vor Fahrtbeginn deine Buchung und buchst eine neue swaxi Fahrt.

Wir gehen stets fair und sorgfältig mit deinen Daten um. Die swaxi App ist konform der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Hier findest du unsere Datenschutzhinweise.

Die Buchung des swaxi erfolgt ausschließlich über die swaxi-App. Nachdem du dir die diese im App-Store heruntergeladen hast, musst du dich innerhalb der App anmelden/registrieren. Danach gibst du an, von wo du abgeholt werden möchtest – entweder per Standpunkt-Ortung oder per Standpunkt-Eingabe – und wohin die Reise gehen soll. Daraufhin schlägt dir die App eine Fahrt vor, bei der du bereits vor der Buchung den Abholort, die Fahrtzeit und deinen Fahrtpreis einsehen kannst. Solltest du dich dafür entscheiden, die Fahrt anzutreten, drückst du den Button „Buchen“. Jetzt kalkuliert Dir die App per Live-Daten-Übermittlung wie lange es dauert, bis dich dein swaxi abholt. Die Fahrer-ID und das Nummernschild des Fahrzeuges werden dir ebenfalls angezeigt. Du begibst dich also schnellstens zum angezeigten Abholpunkt, hältst nach deinem swaxi Ausschau und steigst letztendlich ein.

Das swaxi ist ein innovatives Angebot, das sowohl nach Bedarf als auch im Voraus gebucht werden kann. Die Buchung für eine unmittelbar bevorstehende Fahrt kann kurzfristig erfolgen, es besteht jedoch auch die Möglichkeit, das swaxi bis zu 24 Stunden im Voraus zu buchen. 

Nein.

  • Einmaliger Entlastungsbetrag
  • Bemessungsgrundlagen zum Stichtag 1. Dezember 2022

Die Ladekarte wir Ihnen nach erfolgreicher Anmeldung auf unserer Website per Post zugeschickt. In einem zweiten Schreiben bekommen Sie die PIN zum Aktivieren Ihrer Ladekarte.

Um eine gebuchte Fahrt mit dem swaxi zu stornieren, drückst du einfach den Abbruch-Button rechts oben auf dem Display.

Sie finden die genaue Berechnung im Rahmen der nächsten Rechnung (Jahres- oder Schlussrechnung).

Auf ein Kundenkonto kannst du bis zu vier Räder auf einmal ausleihen. Gebuchte Tarife und Sonderkonditionen gelten i.d.R. jedoch nur für das erste Rad. In Ausnahmefällen bieten wir dir die Möglichkeit, bis zu sieben Fahrräder gleichzeitig zu mieten, bitte kontaktiere dafür unseren Kundenservice.

Als zukünftige*r Carsharer*in schließen Sie einen Vertrag mit uns ab. Diesen können Sie ganz bequem online ausfüllen und im Anschluss mit Ihrem Führerschein und Personalausweis in eines unserer Kundencenter kommen. Die Kundenkarte können Sie dabei gleich mitnehmen und direkt mit dem Buchen beginnen. Es fallen eine einmalige Anmeldegebühr und ein geringer monatlicher Fixbetrag an. Weitere Gebühren fallen nur an, wenn Sie auch tatsächlich ein Fahrzeug nutzen. Unsere Fahrzeuge werden nach einem Zeit- und Kilometertarif abgerechnet. D.h. es zählt sowohl wie lange Sie das Fahrzeug nutzen als auch wie weit Sie damit fahren

Nein, die Preisanpassung betrifft fast alle Anbieter am Markt, nicht nur die swa.

Kurz gesagt: Im Dezember 2022 als schnelle Soforthilfe. Der Staat übernimmt Ihre Abschlagszahlung für Dezember 2022, wir setzen diese für Sie auf 0 Euro.

Sollte die Dezember-Soforthilfe mit der nächsten Rechnung erfolgen, wird gleich der genaue Entlastungsbetrag errechnet.

Unser Tipp: Alle Einzelheiten zu Ihrem Abschlagsplan und der Zahlungsweise, die Sie gewählt haben, finden Sie online im Kundenbereich unter „Mein Konto“. Falls Sie das Portal noch nicht nutzen: Es dauert nur wenige Minuten, sich zu registrieren und vollen Zugriff auf Ihre Daten zu erhalten.

Falls Sie uns ein SEPA-Lastschriftmandat erteilt haben, müssen Sie nichts weiter tun. Der Abschlag wird im Dezember 2022 nicht von Ihrem Konto abgebucht, da wir Ihren Abschlag auf 0 setzen.

Achtung: Wir berechnen in Ihrer nächsten Gasrechnung individuell, wie hoch Ihre tatsächliche Soforthilfe ist. Sie beträgt nämlich nicht Ihren eigentlichen Dezember-Abschlag, sondern 1/12 Ihres prognostizierten Jahresverbrauchs. Somit wird in Ihrer nächsten Rechnung (Jahres- oder Schlussrechnung)  nochmal gegengerechnet, ob bei der Dezember-Soforthilfe zu viel oder zu wenig an Sie bezahlt wurde. Der Soforthilfe-Entlastungsbetrag wird  dort ausgeglichen.

Wenn Sie Ihre Abschläge einzeln überweisen, müssen Sie dies im Dezember nicht tun. Bitte beachten Sie, dass Sie nur den Gasabschlag nicht überweisen. Dezemberabschläge für zum Beispiel Strom und Wasser müssen entsprechend ihrer Höhe gezahlt werden. Sollten Sie uns irrtümlich doch Ihren Gasabschlag für den Zeitraum zahlen, werden wir das für Sie in der nächsten Rechnung gutschreiben. Es geht Ihnen kein Geld verloren. Leider können wir Ihnen aktuell zu viel gezahlte Beträge nicht zurück überweisen.

Achtung: Wir berechnen in Ihrer nächsten Gasrechnung individuell, wie hoch Ihre tatsächliche Soforthilfe ist. Sie beträgt nämlich nicht Ihren eigentlichen Dezember-Abschlag, sondern 1/12 Ihres prognostizierten Jahresverbrauchs. Somit wird in Ihrer nächsten Rechnung (Jahres- oder Schlussrechnung)  nochmal gegengerechnet, ob bei der Dezember-Soforthilfe zu viel oder zu wenig an Sie bezahlt wurde. Der Soforthilfe-Entlastungsbetrag wird  dort ausgeglichen.

Sie können Ihren Auftrag für den Dezemberabschlag aussetzen. Bitte setzen Sie sich dazu aktiv mit Ihrer Bank in Verbindung. Dabei ist zu beachten, dass Sie den Dauerauftrag nicht vollständig löschen, sondern nur den Dezember-Termin aussetzen. Sollten Sie die Überweisung per Dauerauftrag nicht rechtzeitig gestoppt haben, wird der Betrag in der nächsten Jahresabrechnung gutgeschrieben. Es geht Ihnen kein Geld verloren. Leider können wir Ihnen aktuell zu viel gezahlte Beträge nicht zurück überweisen.

Bitte beachten Sie, dass Sie nur den Gasabschlag nicht überweisen. Dezemberabschläge für zum Beispiel Strom und Wasser müssen entsprechend ihrer Höher gezahlt werden.

Achtung: Wir berechnen in Ihrer nächsten Gasrechnung individuell, wie hoch Ihre tatsächliche Soforthilfe ist. Sie beträgt nämlich nicht Ihren eigentlichen Dezember-Abschlag, sondern 1/12 Ihres prognostizierten Jahresverbrauchs. Somit wird in Ihrer nächsten Rechnung (Jahres- oder Schlussrechnung)  nochmal gegengerechnet, ob bei der Dezember-Soforthilfe zu viel oder zu wenig an Sie bezahlt wurde. Der Soforthilfe-Entlastungsbetrag wird  dort ausgeglichen.

Sollten Sie keinen Abschlag im Dezember 2022 haben (zum Beispiel bei Zwei-Monatsabschlägen oder Jahresendabrechnungen), wird die aktuell geplante Einmalzahlung für Gaskund*innen im Dezember nachträglich, zum Beispiel in der nächsten Jahresrechnung, umgesetzt. Sollten Sie keinen Gas-Abschlag im Dezember 2022 haben, aber einen im Januar 2023, wird der Januarabschlag auf 0 Euro gesetzt.

Sie können Ihre Ladekarte jederzeit selbst über das Kundenportal deaktivieren. Anschließend bestellen Sie einfach eine neue Karte zu den aktuellen Konditionen über das Kundenportal.

Nein, deine getätigte Buchung bleibt auch beim Schließen der App bestehen. Sobald du die swaxi App wieder öffnest, wird dir angezeigt, wie weit dein swaxi noch entfernt ist. 

Ja. Mieter*innen erhalten die Soforthilfe mit der Betriebskostenabrechnung für 2022. Bei einer Wohnungseigentümergemeinschaft wird die Soforthilfe an die Wohnungseigentümer*innen mit der Jahresabrechnung für 2022 weitergegeben. Vermieter*innen sind verpflichtet, die Mieter*innen bereits im Dezember über die geschätzte Höhe der Gutschrift zu informieren. In der Jahresabrechnung für 2022 wird dann der individuelle Betrag ausgewiesen.

Die aktuelle Preisanpassung gilt ab 1. Januar 2023.

Die Preisanpassung ist individuell. Sie hängt beispielsweise vom jeweiligen Tarif und dem Zeitpunkt des Vertragsabschlusses ab. Über die genaue Höhe Ihrer Preisanpassung werden Sie schriftlich von uns informiert. Der Grundpreis wird bei keinem Tarif angepasst. Die geplanten Entlastungen der Bundesregierung (Gaspreisdeckel, Einmalzahlung für Gasverbraucher*innen im Dezember) sind noch nicht bei der aktuellen Preisanpassung eingerechnet.

Die swa kaufen Gas langfristig im Voraus ein. Durch diese Beschaffungsstrategie können zwischenzeitige Preisspitzen abgemildert werden und Sie als Kund*in profitieren von einem Durchschnittspreis. Im Gegenzug bedeutet dies aber auch, wenn kurzfristig die Preise im Einkauf fallen, dieser positive Effekt erst mit einer zeitlichen Verzögerung bei Ihnen als Kund*in ankommt.

Sobald sich die Einkaufsbedingungen für die swa entspannt haben und keine anderen Komponenten (Netznutzung, Gasspeicherumlage etc.) dem entgegenwirken, werden wir die Preise senken. Wann dies sein wird, können wir aktuell noch nicht sagen.

Mit swa Carsharing können Sie viele Fahrzeuge besitzen und müssen sich um nichts kümmern. Wartung, Pflege, Reinigung, Versicherung, Benzin, TÜV und sogar Parkplatzsorgen gehören der Vergangenheit an. Die Fahrzeuge sind üblicherweise vollkaskoversichert und werden regelmäßig von Fachwerkstätten betreut. Tanken bzw. aufladen müssen Sie in der Regel nicht, lediglich wenn der Tank bzw. die Batterie am Ende der Fahrt weniger als ein Viertel voll ist. 

Zunächst aufgrund der Tatsache, dass beim swa Carsharing auf umweltfreundliche und nachhaltige Fahrzeuge gesetzt wird, wie beispielsweise beim Carsharing Flex. Entscheidend ist jedoch, dass ein swa Carsharing-Fahrzeug zwischen 4 und 10 Pkw ersetzt. Das bedeutet weniger Fahrzeuge auf unseren Straßen, weniger Schrott, weniger Energie- und Rohstoffeinsatz bei der Herstellung und mehr Platz für Menschen. Die Konsequenz für alle: weniger Schadstoffe, mehr Raum in der Stadt und mehr frische Luft.

Private Fahrzeuge stehen im Schnitt rund 23 Stunden am Tag ungenutzt herum und nehmen grade in Städten wertvollen Parkraum weg. Die Unterhaltskosten für eigene Fahrzeuge steigen ständig. Neben Versicherung, KFZ-Steuer und Wartungs- sowie Reparaturkosten steigt auch der Wertverfall von Fahrzeugen bedingt durch strengere Umweltregulationen ständig an. swa Carsharing bedeutet, dass Fahrzeuge gemeinsam und dadurch effizienter genutzt werden, wodurch die Nutzungskosten für alle Fahrzeugnutzenden deutlich sinken.

Sie brauchen schnell ein Fahrzeug, um einen größeren Einkauf zu erledigen oder um ein sperriges Gepäckstück zu transportieren? Oder nur schnell vom Bahnhof zum Geschäftstermin und zurück? Mit Bekannten zusammen in die Berge? swa Carsharing bedeutet, immer das passende Fahrzeug zur passenden Zeit am passenden Ort zur Verfügung zu haben, ohne sich gleich einen (teuren) Zweitwagen anschaffen zu müssen. Wir stellen fast immer wohnungsnah ein großes Angebot an Fahrzeugen verschiedener Kategorien zur Verfügung - vom Kleinwagen bis zum Transporter. Die Buchung kann direkt über unsere App am Fahrzeug erfolgen oder vorab per Telefon oder Internet. Das nächste freie Fahrzeug findet sich schnell und einfach über Website oder ebenfalls per App.

swa Carsharing ist dezentral angelegt. Die swa Carsharing Fest-Stationen sind im Stadtgebiet verteilt in der Nähe der Wohnungen privater Nutzer*innen bzw. nahe den Betriebsstätten gewerblicher Nutzer*innen eingerichtet. Wir bemühen uns, unseren Kund*innen den Zugang zu den Fahrzeugen rund um die Uhr so komfortabel wie möglich zu gestalten. swa Carsharing ermöglicht Kurzzeitnutzungen ab einer Stunde. Sie buchen das Fahrzeug so lange, wie Sie es benötigen, und zahlen auch nur für den gebuchten Zeitraum. Über die App lässt sich das gebuchte Fahrzeug vor Ort entsperren. Sie haben außerdem selbst im Blick, welche Fahrzeuge zu welcher Zeit verfügbar sind. Der Kraftstoff ist bereits im Preis enthalten. 

swa Carsharing Fest ist das stationsbasierte Modell von swa Carsharing. Bei swa Carsharing Fest stehen Ihnen über 270 Autos aus sechs verschiedenen Fahrzeugklassen an mehr als 100 festen Standorten zur Verfügung. Die Autos werden per Vorabreservierung mit fixem Start- und Endzeitpunkt gebucht. Ein Auto, das Sie bei swa Carsharing Fest ausleihen, muss immer an dieselbe Station zurückgebracht werden, an der Sie gestartet sind. Die Abrechnung erfolgt nach Zeit und Kilometern. Es sind auch Ganztages- und Wochentarife buchbar. Der Kraftstoff ist im Fahrpreis inklusive.

swa Carsharing Flex ist das stationsunabhängige (freefloating) Modell im swa Carsharing. Es stehen Ihnen über zehn Elektroautos ohne festen Standort zur Verfügung. Wo Sie ein verfügbares Auto des swa Carsharing Flex finden, wird Ihnen in der App angezeigt. Sie können ein Auto aus dem swa Carsharing Flex entweder spontan entdecken, öffnen und losfahren oder alternativ bis maximal eine Stunde vor Fahrtbeginn kostenpflichtig reservieren. Wann Sie die Fahrt beenden, können Sie beliebig und spontan entscheiden, da die Autos im swa Carsharing Flex grundsätzlich Open End gebucht werden. Nach Fahrtende stellen Sie das Auto auf einem öffentlichen, kostenfreien Parkplatz bzw. einem Anwohnerparkplatz ab (Parkzone beachten!). Die Abrechnung erfolgt nach Zeit und Kilometern. Auch Ganztages- und Wochentarife sind buchbar. Der Strom ist im Fahrpreis inklusive.

swa Carsharing Fest ist besser geeignet, wenn Sie Ihre Fahrt bereits im Voraus planen können, wenn Sie wissen, von wo Sie starten möchten und wie lange Sie das Auto voraussichtlich brauchen.

swa Carsharing Flex ist für spontane Fahrten geeignet, bei denen Sie maximal flexibel bleiben möchten und noch nicht genau wissen, wie lange Sie das Auto brauchen.

Ja, swa Carsharing ist vielfach kostengünstiger als ungenügend ausgelastete Firmenwagen, die nur einen Teil des Tages genutzt werden und am Wochenende meist ungenutzt herumstehen. Außerdem bietet die swa Carsharing-Technologie ohne großen Zusatzaufwand eine fahrtengenaue Abrechnung mit Auflistung der verursachenden Kostenstelle oder Abteilung. Wir bieten einen speziellen Firmentarif, der auf die Bedürfnisse von Firmen zugeschnitten ist. Falls Sie das swa Carsharing-Fahrzeug regelmäßig für einen bestimmten Zeitraum reservieren möchten, können Sie eine sogenannte Blockbuchung als Dauerauftrag veranlassen. Das Fahrzeug steht Ihnen dann ganz nach Ihrem Wunsch z. B. jeden Mittwoch von 9 bis 11 Uhr oder montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr zur Verfügung. Falls Sie unregelmäßig ein Kfz brauchen, buchen Sie es wie bei der privaten swa Carsharing-Nutzung. 

Nein. Grundsätzlich gilt ein Mindestalter von 18 Jahren für alle Fahrzeuge.

Sobald sich die Einkaufsbedingungen für die swa entspannt haben und keine anderen Komponenten (Netznutzung, Gasspeicherumlage etc.) dem entgegenwirken, werden wir die Preise senken. Wann dies sein wird, können wir aktuell noch nicht sagen. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, den Strompreisdeckel zügig umzusetzen. Dadurch ergeben sich in der Regel deutliche Entlastungen für Sie.

Nein. Nur angemeldete Kund*innen können die Fahrzeuge nutzen.

Eine Übersicht über Ihre Ladevorgänge können Sie jederzeit über das Kundenportal unter "Ladevorgänge" einsehen.

Für die Fernwärme ist das Verfahren bei den swa folgendermaßen:

  1. Wir stellen Ihnen im Dezember regulär eine Rechnung über Ihren Fernwärmeabschlag oder -verbrauch (Monatsrechnung).
  2. Sie bezahlen wie gewohnt Ihren Abschlag/ Rechnung, entweder per Lastschriftverfahren oder per Überweisung.
  3. Wir informieren Sie über Ihre individuelle Gutschrift und lassen Ihnen diese Gutschrift zukommen. Dafür brauchen wir Ihre Kontaktdaten sowie Ihre Bankverbindung.  Hierfür senden wir Ihnen ab Mitte November ein Formular zu. Alternativ können Sie das Formular direkt online ausfüllen.

Nein, die Preisanpassung betrifft fast alle Anbieter am Markt, nicht nur die swa. 

Das hängt davon ab, ob Sie Carsharing Fest oder Flex nutzen. 

Die Antwort lautet nein, wenn Sie ein Auto aus swa Carsharing Flex buchen. Im Flex-Modell tätigen Sie eine Open-End-Buchung. Die Fahrt endet, sobald Sie diese beenden.

Die Antwort lautet ja, wenn Sie ein Auto aus swa Carsharing Fest buchen. Bitte kalkulieren Sie beim Buchen Ihren Zeitbedarf großzügig, damit Sie auch bei dichtem Verkehr oder gar nach einem Stau noch eine Reserve haben und mit der nötigen Gelassenheit am Straßenverkehr teilnehmen können. Falls Sie während der Nutzung absehen können, dass Sie Ihr swa Carsharing-Fahrzeug länger benötigen als ursprünglich gebucht, verlängern sie bitte so früh wie möglich ihre Buchung per Anruf, Internet oder App. Falls für das von Ihnen gerade genutzte Fahrzeug noch keine Anschlussbuchung vorliegt, ist eine Verlängerung Ihrer Nutzung meist ohne weiteres möglich.

Kurz gesagt: Ab 1. März 2023 wird der Strompreis, rückwirkend auch für die Monate Januar und Februar, auf 40 Cent brutto pro Kilowattstunde gedeckelt. Dieser gedeckelte, niedrigere Preis gilt für ein kWh-Kontingent von 80 Prozent des letzten prognostizierten Jahresverbrauchs.

Das steckt dahinter: Die Strompreisbremse (auch Strompreisdeckel) ist eine weitere Entlastung durch die Bundesregierung. Der Strompreisdeckel soll voraussichtlich ab 1. März 2023 bis 30. April 2024 gelten und den Strompreis für private Verbraucher*innen sowie kleine und mittlere Unternehmen auf 40 Cent pro Kilowattstunde (kWh) deckeln. Dieser Preis gilt für 80 Prozent der Verbrauchsmenge (kWh-Kontingent) des im September 2022 prognostizierten Jahresverbrauchs für Strom. Achtung: bei Gas gelten andere Regelungen. Für Strom, der darüber hinaus verbraucht wird, zahlen Sie den vertraglich vereinbarten Preis. Die Entlastungsbeträge von Januar und Februar werden Ihnen mit den ab März folgenden Abschlägen mit gutgeschrieben. Deshalb lohnt sich Energiesparen auch weiterhin!

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass es wegen des hohen Anfrageaufkommens derzeit zu längeren Bearbeitungszeiten kommen kann. 

Weitere Infos finden Sie auch auf der
Website des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (externe Verlinkung)

Es werden alle Tarife angepasst.

Beim Tarif swa Gas Regenio werden CO2-Emissionen durch Zertifikate kompensiert. Mit swa Gas Regenio neutralisieren Sie Ihre CO2-Emission aus der Erdgasverbrennung zu 100 Prozent. Das Gas kaufen wir am regulären Markt ein. Demnach sind auch die Gaspreise im Regenio-Tarif von den aktuellen Entwicklungen betroffen.

Die swa kaufen Emissionsminderungszertifikate mit anerkannten Qualitätsstandards von Klimaschutzprojekten. Damit ist sicher, dass bei den ausgewählten Projekten tatsächlich COeingespart wird. Die Zertifizierung wird vom TÜV NORD geprüft. Für das Klima bedeutet das: CO2-Emission = 0 Tonnen.

Nein, es werden keine Tarife erhöht, bei denen eine Preisgarantie besteht. Die Garantie besteht auf besondere Verträge 12, 24 oder 36 Monate. Nach Ablauf dieser vertraglich festgelegten Laufzeiten ist eine Anpassung möglich.

Der Arbeitspreis, auch Verbrauchspreis genannt, wird entsprechend Ihres tatsächlichen Verbrauchs bestimmt und wird nach genutzter Kilowattstunde abgerechnet. Der Grundpreis deckt die Grundkosten ab und ist unabhängig vom Verbrauch; er schließt Aufwendungen für Leitungsbereitstellung, Abrechnung, Messstellenbetrieb etc. ein.

Ihre Rechnung kann jederzeit über das Kundenportal unter "Rechnungen" eingesehen werden.

Private Haushalte und kleinere Gewerbekunden zahlen ab dem 01. März 2023, für ein kWh-Kontingent in Höhe von 70 Prozent oder 80 Prozent des jeweils aktuell vom Netzbetreiber prognostizierten Jahresverbrauchs:  

  • Strom bei einem Verbrauch von kleiner gleich 30.000 kWh pro Jahr: 40 Cent brutto* pro Kilowattstunde (kWh) 
  • Strom bei einem Verbrauch von größer 30.000 kWh pro Jahr: 13 Cent netto** pro Kilowattstunde (kWh) 

* In den Bruttopreisen sind die Netzentgelte, Messstellenentgelte und staatlich veranlassten Preisbestandteile einschließlich der Umsatzsteuer enthalten.  
** Zu dem Nettopreis werden noch alle Netzentgelte, Messstellenentgelte und staatlich veranlassten Preisbestandteile einschließlich der Umsatzsteuer aufgeschlagen werden.

Sie erhalten die geplante Einmalzahlung im Dezember, wenn Sie am Stichtag 01.12.2022 swa Fernwärmekund*in sind sowie eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Ihr jährlicher Verbrauch unter 1,5 Mio. kWh liegt.
  • Sie Vermieter*in sind und der Verbrauch mehrerer Haushalte bzw. Mieter*innen über Ihre Entnahmestelle abgerechnet wird.
  • Es sich bei Ihnen um eine Wohnungseigentümergesellschaft (WEG) handelt.
  • Ihre Einrichtung erfüllt die Voraussetzungen nach EWSG §4 Nr.1 Satz 1-4.

Wenn Sie berechtigt sind und über 1,5 Mio. kWh verbrauchen, bitten wir Sie, uns dies schnellstmöglich formlos per Mail an fernwaerme(at)sw-augsburg.de mitzuteilen. Diese Mitteilung gilt sowohl für die Dezember-Soforthilfe als auch die Wärmepreisbremse (EWPBG).

Ab 1. Februar 2023 führen wir ein dynamisches Preissystem ein. Das bedeutet: Eine Fahrt mit dem swaxi kostet mindestens so viel wie ein Einzelfahrschein im ÖPNV (3,60 € pro Fahrt und Fahrgast). Der Preis berechnet sich wie folgt: Ist die gewählte swaxi-Strecke genauso schnell mit dem vorhandenen ÖPNV, z. B. wenn die Strecke parallel zu einer Straßenbahnlinie verläuft, zurückzulegen, wird die Fahrt automatisch teurer. Der entsprechende Fahrpreis wird vor der Buchung angezeigt und verändert sich nicht während der Fahrt. Unser Ziel ist es, den Augsburger Nahverkehr nachhaltig und effizient zu ergänzen.

Grundsätzlich nicht berechtigt für eine Entlastung sind Kund*innen mit einem Verbrauch > 1.500.000 kWh/a (es sei denn als Ausnahme; siehe nächste Frage).

  1. Ihr jährlicher Verbrauch liegt unter 1,5 Mio. kWh.
  2. Sie beziehen die Wärme im Zusammenhang mit der Vermietung von Wohnraum oder als Wohnungseigentümergemeinschaft im Sinne des Wohneigentumsgesetze.
  3. Es handelt sich bei Ihnen um eine zugelassene Pflege-, Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtung, eine Kindertagesstätte oder eine andere Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe, die im Aufgabenbereich des Sozialgesetzbuchs soziale Leistungen erbringt.
  4. Es handelt sich um die Entnahmestelle einer staatlichen, staatlich anerkannten gemeinnützigen Einrichtung des Bildungs-, Wissenschafts- und Forschungsbereichs oder um eine Bildungseinrichtung der Selbstverwaltung der Wirtschaft in der Rechtsform von Körperschaften des öffentlichen Rechts oder als eingetragener Verein.
  5. Es handelt sich um Einrichtungen der medizinischen Rehabilitation, Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation, Werkstätten für Menschen mit Behinderungen, anderer Leistungsanbieter oder Leistungserbringer der Eingliederungshilfe nach Teil 2 des Neunten Buches Sozialgesetzbuch sind.

Die tatsächliche Höhe des Entlastungs-Betrags hängt von den vertraglichen Vereinbarungen zwischen uns und Ihnen ab. Aufgrund verschiedener Vertragsvarianten hat der Gesetzgeber unterschiedliche Berechnungsmethoden vorgesehen.

Im Normalfall errechnet sich der Betrag für Fernwärme-Kund*innen durch den Durchschnitt der Abschläge von Oktober 2021 bis September 2022 multipliziert mit dem Faktor 1,2: (Summe Abschläge von Oktober 2021 - September 2022)/12* 1,2

Der Faktor 1,2 möchte der Gesetzgeber pauschal die Annahme steigender Preise von September bis Dezember 2022 widergespiegeln.

Falls Sie noch nicht seit Oktober 2021 an die Fernwärme angeschlossen sind, erhalten Sie eine Gutschrift entsprechend einer vom Gesetzgeber vorgegebenen alternativen Berechnungsmethodik. Daher wird Ihnen nicht Ihr Abschlag/ Ihre Rechnung im Dezember erlassen, sondern eine individuelle Gutschrift auf Basis Ihres bisherigen Verbrauchs berechnet.

Wenn Sie Mieter*in sind, werden Sie zwar entlastet, jedoch nicht direkt von uns als Wärmeversorger, sondern von Ihrem/Ihrer Vermieter*in über die nächste Heizkostenabrechnung. In dieser muss Ihr*e Vermieter*in die konkrete Höhe der Entlastung gesondert ausweisen.

Kurz gesagt: Ab dem 1. März 2023 wird, rückwirkend auch für die Monate Januar und Februar, der Gaspreis auf 12 Cent pro Kilowattstunde für bis zu 80 Prozent der Jahresverbrauchsprognose gedeckelt werden.

Das steckt dahinter: Die Gaspreisebremse (auch Gaspreisdeckel) ist eine weitere Entlastung durch die Bundesregierung. Die Gaspreisbremse soll voraussichtlich ab 1. März 2023 bis 31. Dezember 2023 gelten und den Gaspreis für private Verbraucher*innen sowie kleine und mittlere Unternehmen mit einem Gasverbrauch unter 1,5 Mio. kWh im Jahr auf 12 Cent brutto pro Kilowattstunde (kWh) deckeln. Dieser Preis gilt für 80 Prozent der Verbrauchsmenge (kWh-Kontingent) des im September 2022 prognostizierten Jahresverbrauchs für Gas. Achtung: Bei Strom gelten andere Regelungen. Für Gas, das darüber hinaus verbraucht wird, zahlen Sie den vertraglich vereinbarten Preis. Deshalb lohnt sich Energiesparen auch weiterhin!

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass es wegen des hohen Anfrageaufkommens in unseren Kundencentern derzeit zu längeren Bearbeitungszeiten kommen kann.

Weitere Informationen  zum Wärmepreisdeckel für Fernwärmekund*innen

Weitere Infos finden Sie auch auf der Website der Bundesregierung (externer Link).

Private Haushalte und kleinere Gewerbekund*innen zahlen ab dem 1. März 2023 für 80 Prozent ihres prognostizierten oder gemessenen Jahresverbrauchs des Jahres 2021/22* einen maximalen Arbeitspreis, der wie folgt festgelegt wird:  

  • Gas: 12 Cent brutto pro Kilowattstunde (kWh) 

In den Bruttopreisen sind die Netzentgelte, Messstellenentgelte und staatlich veranlassten Preisbestandteile einschließlich der Umsatzsteuer enthalten.  

* kWh-Kontingent für Gas: 80 Prozent des im September 2022 prognostizierten Jahresverbrauchs

Die Berechnung der Entlastung bei Gas erfolgt für Privatkund*innen zumeist auf Grundlage der Jahresverbrauchsprognose vom September 2022 und damit von Mengen aus 2021 bis September 2022. Die Verbrauchsprognose wird entweder durch den Energielieferanten oder durch den Netzbetreiber berechnet. Der Prognosewert ist nicht gleichbedeutend mit dem letztjährigen Verbrauch. Bei Wärme und Gas spielt die Witterung eine entscheidende Rolle. War der letzte Winter warm, ist der letztjährige Verbrauch im Vergleich zu einem durchschnittlichen Verbrauch geringer. Daher wird z.B. eine Witterungsbereinigung zur Ermittlung des Prognosewertes durchgeführt. Auf Basis der Jahresverbrauchsprognose wird der monatliche Entlastungsbetrag errechnet. Dazu werden 80 Prozent der Jahresverbrauchsprognose vom September 2022 ermittelt und mit der Differenz zwischen dem aktuellen Energiepreis und dem Energiepreis aus der Preisbremse multipliziert. Der so ermittelte Betrag wird durch 12 Monate geteilt, um den monatlichen Entlastungsbetrag zu bestimmen. Die Entlastungsbeträge von Januar und Februar werden Ihnen mit dem Märzabschlag gutgeschrieben. Ab April wird Ihr Abschlag dann um den monatlichen Entlastungsbetrag gesenkt.

Rechenbeispiel für Gas:

Eine vierköpfige Familie, die auf 100 Quadratmetern wohnt, verbraucht im Jahr durchschnittlich etwa 15.000 kWh – das entspricht 1.250 kWh im Monat. Vor Beginn der Gaspreiskrise lagen die Kosten für eine Kilowattstunde Gas bei knapp 6 Cent. Daraus ergaben sich monatliche Gaskosten von 75 Euro.

Rechnung mit dem Gaspreis vor der Krise: 15.000 kWh/12 Monate x 0,06 €/kWh = 75 €/Monat

Mittlerweile bezahlen Verbraucher*innen etwa 22 Cent pro Kilowattstunde Gas. Zwischenzeitlich betrug der durchschnittliche Gaspreis sogar mehr als 40 Cent pro Kilowattstunde. Für unsere Beispielrechnung gehen wir von Gaskosten in Höhe von 22 Cent pro Kilowattstunde aus.

Rechnung mit einem Gaspreis von 22 Cent pro kWh: 1.250 kWh x 0,22 €/kWh = 275 €/Monat

Ohne die Gaspreisbremse betrügen die monatlichen Gaskosten so 275 Euro. Die Mehrkosten für den Familienhaushalt lägen bei 200 Euro pro Monat.

Durch die Gaspreisbremse müssen Endkund*innen nur für den Anteil ihres Verbrauchs die vollen 22 Cent pro Kilowattstunde bezahlen, der über 80 Prozent ihres prognostizierten Jahresverbrauchs hinausgeht. Für den Rest (also die 80 Prozent) fällt der gedeckelte Preis von 12 Cent an. Zur Vereinfachung gehen wir davon aus, dass der Gasverbrauch der Familie der September-Prognose entspricht. Die monatlichen Gaskosten betragen in diesem Fall 175 Euro.

Rechnung mit Gaspreisbremse: 1.250 kWh x 0,8 x 0,12 €/kWh + 1.250 kWh x 0,2 x 0,22 €/kWh = 175 €/Monat

Durch die Gaspreisbremse spart die Familie in dieser beispielhaften Rechnungen 100 Euro pro Monat. Der Grundpreis findet bei den Beispielrechnungen keine Beachtung.

Wichtig: Die Entlastung wird immer monatlich berechnet. Es gilt der Peis, der am 1. eines Monats gilt. Daraus wird dann der Entlastungsbetrag errechnet.

Sie müssen nichts tun. Der Entlastungsbetrag durch die Preisbremsen wird durch die Stadtwerke automatisch in Ihrem Abschlagsplan berücksichtigt.

Wenn Sie Energie einsparen, sinkt auch Ihr zu zahlender Betrag. Denn das Entlastungskontingent in kWh bleibt für 2023 gleich.

Die Gasbeschaffungsumlage war ursprünglich zum 1. Oktober 2022 geplant, wurde aber nicht umgesetzt. Somit hat diese Umlage keine Auswirkungen auf den Gaspreis.

Mit der staatlichen Gasspeicherumlage soll sichergestellt werden, dass die Gasspeicher befüllt werden. Die ab dem 1. Oktober 2022 gültige Gasspeicherumlage beträgt 0,059 Ct/kWh. Die Stadtwerke geben die Gasspeicherumlage direkt weiter und profitieren somit nicht davon.

Hintergrund der Erhebung der Umlage ist das novellierte Energiewirtschaftsgesetz, das Füllstandsvorgaben für Gasspeicheranlagen vorsieht.

Wir haben Ihnen die Mehrwertsteuersenkung zum 1. Oktober 2022 direkt in den Rechnungen weitergegeben.

Die Abschläge ab Januar 2023 werden mit 7 % Umsatzsteuer berechnet. Zum 1. Oktober 2022 wurde die Mehrwertsteuer (Umsatzsteuer) auf Gas von 19 auf 7 % gesenkt, um Bürger*innen zu entlasten. Diese Entlastung gilt voraussichtlich bis Ende März 2024.

Ja, die Abschläge werden automatisch angepasst. Erfolgt die Jahresabrechnung vor November 2022, erfolgt keine Anpassung.

Wir informieren Sie individuell über Ihre neuen Abschläge, die zum 1. Januar 2023 gelten. Die geplanten Entlastungen der Bundesregierung (Gaspreisdeckel, Einmalzahlung für Gasverbraucher*innen im Dezember) sind noch nicht bei der aktuellen Preisanpassung eingerechnet.

Je nach Tarif finden Sie Ihren Abschlag entweder auf der Rückseite des aktuellen Preisanpassungsschreibens (Abschlagshöhe und einzelne Zeitpunkte der Abschlagsabbuchung)

oder

Sie erhalten eine weitere schriftliche Information im Dezember 2022 (Brief oder Onlineportal) mit Ihrem neuen Abschlag.

Der Abschlag wird individuell für alle Kund*innen berechnet. Je nachdem, welchen Tarif Sie haben, wann Sie Ihren Vertrag abgeschlossen haben oder wie hoch Ihr Verbrauch oder die Anzahl der noch offenen Abschläge ist, unterscheidet sich der Abschlag.

Im swa Carsharing Fest melden Sie absehbare Verspätungen bitte so zeitig wie möglich, jedoch zwingend vor Ablauf Ihrer Buchung per Anruf, Internet oder App. Die rechtzeitige Meldung erleichtert die Disposition der eventuellen Anschlussbuchung auf ein anderes Fahrzeug. Wir bitten um Verständnis, dass wir Verspätungen mit 30,– € berechnen. Im swa Carsharing Flex ist eine Verlängerung nicht nötig (Open-End-Buchung). Das Auto ist grundsätzlich für die nächsten drei Tage im Voraus für Sie reserviert. 

Nein. Wir erleichtern Ihnen jedoch den Weg zur Carsharing-Station: Diese befinden sich oft in der Nähe gut frequentierter Bus- und Bahn-Haltestellen, und nicht selten finden Sie unmittelbar bei Carsharing-Stationen gute Fahrradabstellanlagen.

Eine Nutzung von swa Carsharing ohne EU-Führerschein ist nur die ersten sechs Monate nach Zuzug möglich. Die Gesetzgebung verlangt, dass Personen mit festen Wohnsitz in Deutschland spätestens nach 6 Monaten Ihren Führerschein in einen EU-Führerschein umschreiben müssen, da ansonsten die Fahrerlaubnis erlischt. 

Eine Ratenzahlung ist nur auf die Jahresverbrauchsabrechnung möglich. Auf Abschläge sowie die Schlussabrechnung bei Lieferantenwechsel können keine Ratenvereinbarungen gegeben werden.

Fast! Sie können zum Hauptvertrag weitere vergünstigte Zusatzverträge abschließen. Ab der dritten Karte im Haushalt entfallen hierfür die Aufnahme- und Grundgebühr. Die einzige Bedingung ist in diesem Fall die gleiche Meldeadresse. Die monatliche Abrechnung erfolgt dann gesammelt über den Hauptvertrag. Hierbei werden die anfallenden Kosten klar ersichtlich auf die einzelnen Nutzenden aufgeschlüsselt. 

Der Abschlag kann gestundet werden, bis die Kund*innen ihr Sonderkündigungsrecht wahrnehmen können. Alternativ kann auch eine weiterführende Beratung angeboten werden. Ein Entgegenkommen in Bezug auf den Betrag ist nicht möglich. Bei Zahlungsschwierigkeiten gibt es diverse Anlaufstellen, wie z.B. verschiedene Träger der Sozialhilfe, zum Beispiel den SKM und bei der Stadt Augsburg.

Wenn Sie ein swa ÖPNV-Abo nutzen, zahlen Sie keine Aufnahme- und Grundgebühr.

Ja, Sie trifft als möglicherweise begünstigter Letztverbraucher eine Mitwirkungspflicht.

Bei einem Verbrauch unter 1.500.000 kWh/a gilt Folgendes:

Wenn Sie uns ein SEPA-Mandat erteilt haben und wir Ihre Kontaktdaten haben, müssen Sie nichts weiter tun. Wir haben Ihre Bankverbindung und überweisen die Entlastung im Dezember auf das von Ihnen hinterlegte Konto.

Wenn Sie kein SEPA-Mandat erteilt haben, fordern wir Sie auf, uns Ihre Kontodaten zu übermitteln. Hierfür senden wir Ihnen ab Mitte November ein Formular zu. Alternativ können Sie das Formular direkt online ausfüllen. Wenn Sie dieser Aufforderung bis zum 20. November 2022 nachkommen, überweisen wir die Entlastung ebenfalls im Dezember. Folgen Sie der Aufforderung nicht, wird die Entlastung erst mit der nächsten Jahresrechnung im September 2023 verrechnet, außer Sie melden sich aktiv bei uns und fordern eine nachträgliche Rücküberweisung. In jedem Fall erhalten Sie Ihre Gutschrift.

Bei einem Verbrauch über 1.500.000 kWh/a muss zudem geprüft werden, ob per Ausnahmeregelung der Anspruch auf eine Entlastung besteht. Sofern die Prüfung ergibt, dass die Sie für eine Entlastung berechtigt ist, müssen Sie uns dies bis zum 10. Dezember 2022 mitteilen. Die Mitteilung kann textlich, d.h. per E-Mail an fernwaerme@sw-augsburg.de erfolgen; nicht notwendigerweise schriftlich.

Ja, die Preisanpassungen sind rechtens. Bei der Grundversorgung halten die swa sich an die Vorgaben der Grundversorgungsverordnung und bei den Produkten an die AGBs.

Die Berechnung der Entlastung erfolgt für Privatkunden zumeist auf Grundlage der letzten bekannten Jahresverbrauchsprognose. Die Verbrauchsprognose wird entweder durch den Energielieferanten oder durch den Netzbetreiber berechnet.

Rechenbeispiel für Strom:

Prognostizierter Jahresverbrauch:             4.500 kWh pro Jahr
Arbeitspreis aktueller Strom-Tarif:              53 Cent brutto pro kWh
Arbeitspreis-Deckel (Bremse):                       40 Cent brutto pro kWh

Rechnung: 4.500 kWh x 0,8 x 0,13 €/kWh = 468 €/Jahr (rund 39 € Entlastung pro Monat)

Erläuterung:

Eine vierköpfige Familie mit einem Stromverbrauch von 4.500 kWh im Jahr (375 kWh/pro Monat) würde rund 199 Euro (ohne Preisbremse) pro Monat zahlen. Mit gleichbleibendem Verbrauch und Preisbremse zahlen sie 160 Euro pro Monat, also 39 Euro weniger.

Denn für bis zu 80 Prozent des Verbrauchs zahlt sie nur 40 ct/kWh, für 20 Prozent zahlt sie 53 ct/kWh.

Unsere App ermittelt dir vor Fahrtbeginn auf Grundlage deiner Strecke und der aktuellen Verkehrsbedingungen deinen letztendlichen Fahrtpreis, welcher dir vor der Buchung in der App angezeigt wird. Erst bei Annahme der Fahrt wird die Bezahlung fällig. Abgerechnet wird direkt über deine in der App hinterlegte Zahlungsmethode (SEPA, PayPal oder Kreditkarte). Eine Barzahlung ist nicht möglich.

Damit wir die Entlastung erfolgreich umsetzen können, sind wir laut Gesetz verpflichtet, Daten unserer Kund*innen an eine gesetzlich festgelegte Stelle weiterzugeben.

Folgende Daten müssen wir weitergeben:

  • E-Mail-Adresse oder Telefonnummer
  • Postanschrift
  • Abschlags-/ Verbrauchszahlungen

Wenn wir Ihre Daten bereits haben, leiten wir diese weiter. Haben wir Ihre Kontaktdaten noch nicht, bitten wir Sie, uns diese schnellstmöglich zu übermitteln. Hierfür senden wir Ihnen ab Mitte November ein Formular zu.  Alternativ können Sie das Formular direkt online ausfüllen. Bitte geben Sie zugleich Ihr Einverständnis, Ihre Daten für die Laufzeit und zur Abwicklung Ihres aktuellen Liefervertrags zu speichern und anzuwenden. 

In der aktuellen Situation ist es leider nicht möglich, einen günstigeren Tarif anzubieten. Wenn sich die Lage am Markt entspannt, wird es wieder Alternativen geben.

Nach Ende der Erstvertragslaufzeit und danach können Kund*innen entsprechend der AGB-Regelung kündigen. Der Kündigungszeitpunkt ist entweder monatlich oder jährlich. Der Kündigungszeitpunkt kann auch aus der Rechnung entnommen werden.

Es ist nicht möglich, der Preisanpassung zu widersprechen, allerdings gibt es die Option des Sonderkündigungsrechts:

Im Tarif Grundversorgung:

Kund*innen können den Vertrag ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderung kündigen. Änderungen der allgemeinen Preise werden nicht wirksam, wenn bei der Kündigung des Vertrages mit dem Grundversorger die Einleitung eines Wechsels des Versorgers durch entsprechenden Vertragsschluss innerhalb eines Monats nach Zugang der Kündigung nachgewiesen wird.

In einem anderen Produkt:

Wer mit dieser Preisanpassung nicht einverstanden ist, kann seinen Vertrag ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist kündigen.

Der Wechsel des Versorgers ist weiterhin uneingeschränkt möglich und beeinflusst nicht, ob Sie entlastet werden und ob weiterhin ein gedeckelter Bruttoarbeitspreis gilt, z.B. 12 Cent pro kWh (Gas) für 80% der Jahresverbrauchsprognose aus September 2022.

Aufgrund der aktuellen Marktlage ist es unumgänglich, dass die Preise für Gas angepasst werden. Auch wenn der individuelle Verbrauch gleichbleibt, müssen die Abschläge daher erhöht werden. Andernfalls kann es in der Schlussabrechnung zu einer höheren Nachzahlung kommen.

Sie müssen nichts tun. Der Entlastungsbetrag durch die Preisbremsen wird durch die Stadtwerke automatisch in Ihrem Abschlagsplan berücksichtigt.

Sie erhalten die Gutschrift – sofern Sie uns Ihre Bankverbindung mitgeteilt haben – im Dezember 2022.

Hier finden Sie wertvolle Tipps, wie Energie gespart werden kann. Die swa bieten zudem eine Energieberatung an. Kund*innen erhalten hierbei eine individuelle Hilfestellung zum Energiesparen. Die Energieberatung ist für swa Kund*innen kostenlos. Die Telefonnummer lautet 0821 6500-8145.

Solltest du Fragen rund um das Thema Ridesharing bzw. dem swaxi haben, kannst du dich umfangreich auf unserer swaxi Website informieren. Gerne kannst du auch unseren Kundenservice schriftlich unter kundenservice(at)sw-augsburg.de oder telefonisch unter 0821/6500-6500 kontaktieren.

Solltest du etwas im swaxi vergessen haben, geben unsere Fahrer*innen den Gegenstand umgehend im swa Fundbüro ab. Am besten fragst du direkt bei unserem Fundbüro unter der Telefonnummer 0821/6500-5391 nach.

Die Kündigungsfrist beträgt 4 Wochen ab Kündigung. Bei Wiedereintritt können Rabatte/Sonderangebote nicht erneut in Anspruch genommen werden.

Da das swaxi noch ein relativ junges Angebot ist, bitten wir um Verständnis, sollte es im Ablauf noch etwas haken. Wir freuen uns jederzeit sehr über Feedback und Verbesserungsvorschläge per Mail an kundenservice(at)sw-augsburg.de.

Die Fernwärme wird in Augsburg zu rund 75 % mittels Kraft-Wärme-Kopplung erzeugt. Das bedeutet, dass Wärme und Strom gemeinsam und dadurch sehr effizient beispielsweise durch Holzhackschnitzel erzeugt werden. Insgesamt gibt es fünf Standorte für die Fernwärmeerzeugung in Augsburg. Zusätzlich wird die Abwärme der Abfallverwertungsanlage im Augsburger Norden genutzt.

Beim Wechsel auf Online-Rechnung bekommen Kund*innen eine einmalige Gutschrift von 10 Euro brutto. Die 10 Euro werden auf die Jahresrechnung gutgeschrieben. Umstellen können Sie unter www.swa.to/rechnung.

Wenn Sie Energie einsparen, sinkt auch Ihr zu zahlender Betrag. Denn das Entlastungskontingent in kWh bleibt für 2023 gleich. 

Um das swaxi nutzen zu können, müssen diverse Punkte eingehalten werden. Welche das sind, kannst du unseren Beförderungsbedingungen entnehmen.

Sie erteilen uns bei Vertragsabschluss ein SEPA-Lastschriftmandat. Wir senden Ihnen monatlich eine detaillierte Rechnung zu, aus der Sie für jede einzelne Fahrt ersehen können, wie sich die Kosten zusammensetzen.

swa Carsharing-Fahrzeuge sind selbstverständlich vollkaskoversichert. Die Kfz-Haftpflicht-Versicherung ist pauschal mit 100 Mio. Euro für Personen-, Sach- und Vermögensschäden abgedeckt, beschränkt auf 8 Mio. Euro je geschädigter Person und je Schadenereignis. Die Selbstbeteiligung liegt wie bei üblichen Kfz-Versicherungen bei 1000 Euro. Durch unser optionales Versicherungspaket (66 Euro bzw. 33 Euro/Jahr) kann die Selbstbeteiligung auf 300 Euro reduziert werden. (weitere Informationen finden Sie unter www.swa-carsharing.de). Haben Sie das Versicherungspaket erworben, verlängert es sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn es nicht 4 Wochen vor Ablauf gekündigt wurde.

Die Wasserstoffumlage ist im Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) geregelt und dient zur Förderung von Wasserstoffprojekten. Eine zum 1. Januar 2023 geplant Umlage wird nach aktuellem Stand nicht erhoben und beträgt somit 0 Cent/kWh.

Tatsächlich ist der Energiegehalt pro Kubikmeter seit dem Umstieg auf andere Gas-Versorgungsquellen gestiegen. Der Brennwert ist von durchschnittlich 11,2 auf 11,5 kWh/m2 gestiegen. Übrigens: Auch Flüssiggas (das ist nicht nur verflüssigtes Erdgas, sondern auch z. B. Propan) treibt den Brennwert hoch. Allerdings verändert das nichts am Gaspreis, denn hier wird nach verbrauchten Kilowattstunden (kWh) abgerechnet.

Wir fokussieren uns auf den Ausbau des Augsburger Fernwärmenetzes, das bisher 176 km ausmacht. Wenn in einem Gebiet Fernwärmeversorgung vorhanden ist oder diese neu ausgebaut wird, werden ältere Gasleitungen zurückgebaut.

In Neubaugebieten geht der Trend zu Wärmepumpen oder dezentralen intelligenten Lösungen, zum Beispiel mit Wasserstoff. Dort werden aus wirtschaftlichen Gründen weder Fernwärme noch Gasnetze ausgebaut.

Nein. Das Fahrzeug muss mit mindestens viertelvollem Tank/Akku zurück gebracht werden. Muss das Fahrzeug nachgetankt/geladen werden, berechnen wir Ihnen den Mehraufwand mit 5,- €.

Dass unser Gas mittlerweile etwas energieeffizienter ist, liegt daran, dass mehr so genanntes Mischgas im europäischen bzw. deutschen Transportnetz befördert wird. Dieses Mischgas besteht aus einem etwas größeren Anteil höherwertiger Kohlenwasserstoffe, wie zum Beispiel Butan oder Propan.

Durch den Ausbau und den damit verbundenen Umstieg von Öl und Gas auf Fernwärme als Energieträger leisten die swa einen wesentlichen Beitrag zur Wärmewende und damit zum Klimaschutz. Neben dem Ausbau der Fernwärme machen die swa ihr Gasnetz fit für die Einspeisung von Biogas und Wasserstoff.

Eigentlich ist das Gas, das heutzutage an Kund*innen geliefert wird, nahezu geruchslos. Es gibt aber eine Vorschrift, die die Odorierung, also die Anreicherung mit einem bestimmten Geruch, aus Sicherheitsgründen vorsieht.  Dadurch kann unbeabsichtigter Gasaustritt frühzeitig erkannt werden. Die gebräuchlichsten Odoriermittel sind schwefelhaltige organische Verbindungen wie Tetrahydrothiophen (THT) oder Merkaptangemische. Aus ökologischen Gründen geht der Trend in den vergangenen Jahren zu schwefelfreien Odoriermitteln. Die swa Netze GmbH odoriert bereits seit 2007 schwefelfrei.

Sehen Sie zuerst in der Schadensliste im Bordbuch nach, ob der Schaden schon eingetragen ist. Melden Sie dort nicht aufgeführte (neue) Schäden vor Fahrtantritt bzw. umgehend telefonisch an die Buchungszentrale. Starke Verschmutzungen melden Sie ebenfalls vor Fahrtantritt telefonisch an die Buchungszentrale. Sollten die Schäden oder Verschmutzungen so schwerwiegend sein, dass Sie die Fahrt nicht antreten können, geben Sie dies bei der Meldung bitte mit an. Wir werden Ihnen dann Alternativen anbieten.

Für eine umweltschonende, versorgungsichere, komfortable und platzsparende Wärme- und Warmwasserversorgung ist die Fernwärme die ideale Lösung. Mit der Entscheidung für die Fernwärme entfallen die Brennstoffbeschaffung und -lagerhaltung. Da die Verbrennung nicht im eigenen Keller stattfindet, sind keine Wartungsarbeiten von Heizkesseln nötig. Zudem entstehen keine Abgase, sodass es nicht notwendig ist, einen Schornstein zu errichten. Durch die laufende Dekarbonisierung wird die Fernwärme zudem jedes Jahr nachhaltiger.

Seit Oktober 2022 beziehen wir in Deutschland odoriertes Gas aus Frankreich. Das französische Gas ist mit schwefelhaltigem Tetrahydrothiophen (THT) odoriert. Bei uns in Augsburg ist der Import bisher allerdings noch nicht spürbar, da unser Bedarf durch andere Quellen gedeckt ist.

Teilen Sie uns den Verlust Ihrer Karte möglichst schnell mit, um Missbrauch zu vermeiden. Am einfachsten per E-Mail an info@swa-carsharing.de, über das Kontaktformular auf der Homepage oder persönlich in einem unserer Kundencenter. Wir senden Ihnen schnellstmöglich eine neue Karte zu. Bitte beachten Sie: Hierbei fällt eine Gebühr von 25,- € an.

Mit der Tankkarte dürfen sie auch die Waschstraße entsprechenden Partnertankstellen nutzen. Die Kosten für die Reinigung ihres swa Carsharing-Autos übernehmen wir. Die Kosten für Nutzung eines Staubsaugers müssen von Ihnen übernommen werden. 

Am einfachsten tanken Sie bargeldlos mit der in der Bordmappe im Fahrzeug vorhandenen Tankkarte. An der von Ihnen gewünschten Tankstelle schauen Sie bitte, ob diese über unseren Tankkartenanbieter DKV auf der Preistafel verfügt. Ist dies der Fall, merken Sie sich den Kilometerstand und geben diesen bei Aufforderung an der Kasse ein. Die daraufhin angefragte Tankkarten-PIN finden sie auf dem Schlüsselanhänger.

Wenn Sie die Kosten einmal auslegen mussten, erstatten wir Ihnen den Betrag zurück. Notieren Sie bitte die folgenden Angaben auf dem Tankbeleg und reichen Sie diesen persönlich oder per Post bei uns ein: Ihre Kundenummer, das Kennzeichen des Fahrzeugs und den Kilometerstand zum Zeitpunkt des Tankens. 

Hinweis: Auch Kosten für Betriebsflüssigkeiten wie Scheibenreiniger sowie die Fahrzeugwäsche werden erstattet. 

Zusatzkosten für „Premium-Kraftstoffe“ übernehmen wir hingegen nicht.

Nein. In unseren Fahrzeugen gilt ein generelles Rauchverbot.

Wenn das Auto gerade erst abgesperrt wurde, kann es über die Infohotline nochmals entsperrt werden; 
Fundsachen im SWA Fundbüro: Bitte nehmen Sie vor der Abholung einer Fundsache dringend vorher telefonisch mit uns Kontakt auf. Tel.: 0821 6500 5785; Dienstag 08.00 - 15.00 Uhr, Donnerstag 08.00 - 15.00 Uhr

An die Infohotline unter Tel.: 0821 6500 5590 bzw. unter Mail: info@swa-carsharing.de

Fast. Sie müssen das gewünschte Fahrzeug zunächst reservieren bzw. buchen. Diese Reservierung/Buchung kann auch kurz vor Antritt der Fahrt erfolgen. Mit dem Handy in der Hand können Sie so, wenn keine andere Reservierung vorliegt, das Fahrzeug, an dessen Stellplatz Sie sich gerade befinden, reservieren und innerhalb weniger Minuten einsteigen und losfahren.

Nein. In unseren AGB schreiben wir vor, dass Sie als angemeldete, fahrtberechtigte Person mindestens mit im Fahrzeug sitzen, wenn Sie eine andere Person das Fahrzeug lenken lassen. In diesem Fall sind Sie dafür verantwortlich, dass die Person am Steuer über eine gültige Fahrerlaubnis verfügt. 

Sollte es zu Beginn des Buchungszeitraums noch nicht da sein, rufen Sie bitte die Buchungszentrale unter 0821 6500 5595 an. Wir werden Ihnen Alternativen anbieten.

Bitte kontaktieren sie unsere Buchungszentrale unter  0821 6500 5595. 

Ja, die Abschläge werden automatisch angepasst. Erfolgt die Jahresabrechnung vor November 2022, erfolgt keine Anpassung.

Rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche.

Wenn eine Liegenschaft in einem mit Fernwärme erschlossenem Gebiet liegt, ist ein unkomplizierter Umstieg von einem herkömmlichen Heizsystem (z.B. mit Öl) auf Fernwärme möglich. Nötig sind Erdarbeiten, um eine Hausanschlussleitung von der Hauptleitung im Straßenraum in das Gebäude zu verlegen. Dafür sind in der Kellerwand zwei Kernbohrungen nötig. Neu installierte Rohre verbinden bestehende Leitungen in der inneren Kellerwand mit der Fernwärme-Übergabestation. Bestehende Heizkessel, beispielsweise für eine Öl-Heizung, können ganz einfach gegen eine Fernwärme-Übergabestation ausgetauscht werden.

Ja. Haustiere dürfen aus Rücksicht auf Menschen mit Tierhaarallergie jedoch nur in entsprechenden Boxen mitgenommen werden.

Wir informieren Sie individuell über Ihre neuen Abschläge, die zum 1. Januar 2023 gelten. Der geplante Strompreisdeckel der Bundesregierung ist noch nicht einberechnet.

Je nach Tarif finden Sie Ihren Abschlag entweder auf der Rückseite des aktuellen Preisanpassungsschreibens (Abschlagshöhe und einzelne Zeitpunkte der Abschlagsabbuchung)

oder

Sie erhalten eine weitere schriftliche Information im Dezember 2022 (Brief oder Onlineportal) mit Ihrem neuen Abschlag.

Die Gesamtdauer ist abhängig vom Umfang der Arbeiten.

Die swa Mobil-App vereint das bestehende App-Angebot der swa – swa FahrInfo, swa Carsharing und Nextbike für swa Rad – in einer einzigen App. Ein neuer Aufbau und die Fahrplanauskunft in Echtzeit ermöglichen die intuitive Bedienung der App.

Bus- und Tram-Haltestellen, swa Rad und swa Carsharing Standorte in der Umgebung;

Haltestellenabfahrt in Echtzeit;

Verbindungsauskunft;

Liniennetzpläne;

Kauf von Mobile-Tickets;

Buchung und Bezahlung von swa Rad und swa Carsharing;

Informationen zu aktuellen und zukünftigen Betriebsänderungen;

Guthabenanzeige Streifenkarte unter Tickets – Guthaben;

Die swa Mobil-App können Sie ab sofort kostenlos im Google PlayStore oder bei Apple iTunes herunterladen.

Nach einmaliger, kostenfreier Anmeldung, haben Sie sofort die Möglichkeit aus unserem Fahrscheinsortiment ihr Ticket zu wählen. Entspannt von zu Hause oder mobil von unterwegs.

Sie entscheiden dabei, ob Sie Ihr Ticket lieber ausdrucken möchten oder sich dieses auf Ihrem Handy anzeigen lassen. Hierfür steht Ihnen unsere swa Mobil App für iOS und Android zur Verfügung.

Und so einfach ist es:

Melden Sie sich im swa Onlineshop, Ihrer Plattform für das mobile Ticket, an.

Wählen Sie zwischen Einzeltickets, Kurzstrecke, Streifenkarte, Wochenkarte, Monatskarte und Tagestickets.

Zahlen Sie bequem per Lastschrift oder Kreditkarte.

Drucken Sie sich Ihr Ticket zu Hause aus oder lassen Sie es sich auf Ihrem Handy anzeigen.

tickets.sw-augsburg.de

Sie finden an allen Straßenbahnhaltestellen sowie an einigen Bushaltestellen mindestens einen Automaten. Dort können Sie Ihr Ticket rund um die Uhr und auf Wunsch bargeldlos erwerben. Mehrsprachig: Menüführung in Englisch, Türkisch, Italienisch, Französisch oder Spanisch.

Bargeldlos: Zahlen Sie Ihren Fahrschein am Automaten mit EC- oder

Kreditkarte (MasterCard, Visa, JCB).

Die Plus-Taste: In einem einzigen Kaufvorgang können

bis zu 4 Fahrscheine gelöst werden.

Bitte beachten: Ein Einzelticket kann nicht mit 50 € bezahlt werden.

In vielen Bäckereien, Zeitschriften-Kiosken und Lotto-Toto-Geschäften können Sie Ihren Fahrschein beim täglichen Einkauf erwerben. Auf einen Blick: Alle Vorverkaufsstellen unter www.sw-augsburg.de/mobilitaet/swa-bus-tram/fahrscheinkauf/verkaufsstellen/

Bei einem Unfall stehen natürlich zunächst das Wohl der Beteiligten und das Sichern der Unfallstelle im Vordergrund. Sobald wie möglich sollten Sie aber die Buchungszentrale verständigen. Bei Unfällen oder Bagatellschäden rufen Sie bitte immer die Polizei, wenn an dem Unfall Dritte als Geschädigte oder mögliche "(Mit-) Verursachende" beteiligt waren oder fremdes Eigentum (außer dem Carsharing-Fahrzeug) zu Schaden gekommen ist. Geben Sie kein schriftliches Schuldanerkenntnis ab. Dies könnte zum Verlust des Versicherungsschutzes führen. Bitte lassen Sie sich in jedem Fall die Namen der Beteiligten und des Fahrzeughalters/der Fahrzeughalterin geben und notieren Sie das Kennzeichen und das Aktenzeichen der Polizei. Bei einer Panne informieren Sie die Buchungszentrale. Wir helfen Ihnen weiter.

Sie sind für alle Schäden und Strafen verantwortlich, die durch die Nutzung eines Fahrzeugs entstehen. Wer also geblitzt wird, muss wie bei einem Privat-Fahrzeug dafür gerade stehen und die Strafe bezahlen.

Nein, Sie sind bei der Nutzung verpflichtet, eine gültige Fahrerlaubnis mitzuführen.

Bitte achten Sie zuerst auf die Farbe der Warnleuchten. Gelbe Lämpchen beziehen sich auf die Wartung der Fahrzeuge, rote Lämpchen zeigen Gefahr an und zwingen zum Handeln.

Bitte suchen Sie einen regulären Parkplatz in der Nähe (gegebenenfalls lösen Sie auch einen Parkschein) und melden das der Buchungszentrale unter 0821 6500 5595. Die Buchungszentrale wird die Person der Anschlussnutzung informieren, dass das Fahrzeug nicht an dem gewohnten Ort steht.

Sie haben grundsätzlich zwei Möglichkeiten: Fest und Flex. Beim swa Carsharing Fest (stationsbasiertes Modell) buchen Sie Ihr Fahrzeug an Ihrer Wunschstation und stellen es an derselben Station nach Beendigung Ihrer Fahrt wieder ab. Beim swa Carsharing Flex finden Sie das für Sie nächste Fahrzeug über die Live-Anzeige in Web und App. Nach Fahrtende stellen Sie das Auto auf einem beliebigen öffentlichen, kostenfreien Parkplatz/Anwohnendenparkplatz im Stadtgebiet ab.

Nein, wenn Sie ein Fahrzeug von swa Carsharing Fest ausgeliehen haben. Die stationsbasierten Fahrzeuge müssen immer zur gleichen Station zurück.

Ja, wenn Sie ein Fahrzeug von swa Carsharing Flex ausgeliehen haben. Die Flex-Fahrzeuge sind stationsunabhängig und können auf jedem beliebigen kostenfreien Parkplatz sowie auf Anwohnendenparkplätzen abgestellt werden (bitte Parkzone beachten!).

Mit der swa BiBo-App wird die Nutzung von swa Bus & Tram für dich ab jetzt noch leichter. Mit swa BiBo musst du dir keine Gedanken mehr darüber machen, welches Ticket das richtige für dich ist. Stattdessen checkst du bei Ein- und Ausstieg bequem auf dem Smartphone ein beziehungsweise aus. Dein Vorteil: Am Monatsende wird dir automatisch der für dich optimalen Tarif zum Bestpreis berechnet. Die swa BiBo-App gibt es gratis für Android sowie für iOS. Nähere Informationen unter www.sw-augsburg.de/bein-beout/

Derzeit ist der Fahrscheinverkauf in allen Fahrzeugen der swa ausgesetzt. Zum gegenseitigen Schutz der Fahrgäste und des Personals findet der Verkauf derzeit nicht statt. Sobald die Pandemie vorüber ist, erhalten Sie wieder in allen Bussen Einzeltickets in der Preisstufe 2 - 12, die Kurzstrecke und Streifenkarten für Erwachsene und Kinder sowie die Tagestickets. In allen Straßenbahnen erhalten Sie dann wieder den Einzelfahrschein Preisstufe 2 für Erwachsene und Kinder.
Bitte beachten Sie: unser Personal kann nur Scheine bis max. 20 EUR annehmen

Mitarbeiter der Buswerkstatt (Lechhauser Straße 22) informieren über die „sauberste Busflotte Deutschlands“, die zu 100 Prozent mit Bio-Erdgas in Augsburg umweltschonend unterwegs ist. Besucher erhalten einen exklusiven Blick hinter die Kulissen und erfahren was täglich zu tun ist, damit die Flotte rollt.

Infos unter www.sw-augsburg.de/swa-erleben/mobilitaet/

In der Straßenbahnwerkstatt (Eingang Baumgartnerstraße 11) der Stadtwerke Augsburg (swa) werden Geschichte und Moderne verknüpft. Historische Straßenbahnen sind ebenso Teil der Führung wie die Werkstatt, in der die aktuelle Flotte gewartet wird. Dort, wo sich heute der Straßenbahnbetriebshof befindet, war vor rund 175 Jahren noch der Augsburger Hauptbahnhof verortet. Die 40 Meter lange Haupthalle ist noch im Original von 1838 erhalten und steht unter Denkmalschutz. Heute werden hier die 85 Straßenbahnen der swa repariert, gewartet und gesäubert.

Infos unter www.sw-augsburg.de/swa-erleben/mobilitaet/

Es geht in die Tiefe: Bei den Tunnelführungen am Hauptbahnhof erleben die Besucher:innen, wie weit die Baustelle am Hauptbahnhof ist. Bis 2023 soll das Bauprojekt abgeschlossen sein.

Infos unter www.sw-augsburg.de/swa-erleben/mobilitaet/

Der Strompreisdeckel soll voraussichtlich ab 1. Januar 2023 gelten. Zur konkreten Umsetzung sind wir auf die politischen Entscheidungen der Bundesregierung angewiesen, aktuell gibt es noch keine gesetzliche Grundlage dafür. Sobald wir mehr zur Umsetzung des geplanten Strompreisdeckels wissen, informieren wir Sie auf dieser Seite.

Sie können rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche telefonisch oder im Internet / App ein Fahrzeug buchen. 
Die App bietet Ihnen eine Umkreissuche von Ihrem aktuellen Standort. Einfach Zeitraum eingeben, Fahrzeug auswählen und mit dem Button „buchen“ bestätigen. Unter „Meine Buchungen“ können Sie später das Fahrzeug sogar mit der App öffnen und schließen. 

Ähnlich funktioniert das Buchen über unsere Homepage. Das Buchungsprogramm zeigt Ihnen ebenfalls die freien Fahrzeuge und reservierbaren Buchungszeiträume an. 

Darüber hinaus ist unsere Buchungszentrale jederzeit telefonisch erreichbar und kann ihnen einen Überblick darüber geben, welches Kfz von wann bis wann gebucht und von wann bis wann frei ist. Am Telefon weisen Sie sich als berechtigte*r Nutzer*in aus und nennen die gewünschte Station, den Buchungszeitraum und das gewünschte Fahrzeugmodell. Falls das gewünschte Fahrzeug nicht verfügbar ist, werden Ihnen am Telefon Alternativvorschläge unterbreitet. 

Die Mindestbuchungszeit beträgt eine Stunde. Sie können Ihre Buchung per Telefon oder Internet/App auch problemlos stornieren, verkürzen oder verlängern.

Der Gutschein kann bei der Buchung unter „Promotionscode“ eingetragen werden. Auch wenn die Buchung storniert ist, bleibt der Gutschein bestehen.

Der Abschlag wird individuell für alle Kund*innen berechnet. Je nachdem, welchen Tarif Sie haben, wann Sie Ihren Vertrag abgeschlossen haben oder wie hoch Ihr Verbrauch oder die Anzahl der noch offenen Abschläge ist, unterscheidet sich der Abschlag.

1. Bei Buchungen mit einer Dauer von bis zu 72 Stunden, wenn die Stornierung mindestens 24 Stunden vor Buchungsbeginn erfolgt.  

2. Bei längeren Buchungen, wenn die Stornierung mindestens 7 Tage vor Buchungsbeginn erfolgt.

3. Bei Stornierung innerhalb von 30 Minuten nach dem Buchungsvorgang und vor dem Nutzungsbeginn

Vom Cityflitzer bis zur Mittelklasse ist alles vertreten, ergänzt um Transporter für den Umzug oder Kleinbusse für den Ausflug der Großfamilie. Auch moderne Elektro-Fahrzeuge stehen zur Verfügung. Und für den Ausflug bei schönem Wetter ist auch ein Mini Cabrio Teil unserer Flotte.

Unsere Fahrzeugflotte verfügt über eine umfangreiche Zusatzausrüstung. Neben den üblichen Ausstattungsmerkmalen wie z. B. Radio und Zentralverriegelung bieten wir in allen Fahrzeugen Klimaanlagen und Freisprecheinrichtungen für ihr Handy bzw. Smartphone. Wir rüsten unsere gesamte Fahrzeugflotte für die kalte Jahreszeit mit Winterreifen oder Ganzjahresreifen aus. In allen Fahrzeugen finden sich Navigationsgeräte sowie Sitzerhöhungen (außer Transporter und 9-Sitzer).

Ja, hierfür bieten die Buchungsplattform und die App sogenannte Filter an. Hier können Sie bequem einstellen, dass z. B. nur verfügbare Automatik-Fahrzeuge angezeigt werden sollen. Diese Filter können gespeichert und auch für andere Inhalte, wie Anhängerkupplung oder Sitzplatzanzahl genutzt werden.

Im Fernwärmenetz wird Heizwasser zwischen 60°C und 130°C transportiert. In dem Wärmetauscher Ihrer Übergabestation kommt dieses Heizwasser an und wird mit 40°C-110°C in Ihre Wohnung oder Ihr Haus geleitet, sodass es mit 40°C-80°C in Ihrer Heizung ankommt. Die hohe Marge liegt an den unterschiedlichen Arten von Heizungen (Heizkörper oder Fußbodenheizung), ihrem Sanierungsstand, dem Haustyp (Einfamilien-, Reihen-, Mehrfamilienhaus) sowie der Jahreszeit (und damit der Außentemperatur).

Durch den Netzdruck von vier bis sieben bar bleibt dabei das Wasser auch über 100°C flüssig.

Sie bekommen Heizwasser mit bis zu 130 °C zur Raumheizung und Brauchwasserbereitung geliefert.

Unsere Einzeltickets sind ideal für Gelegenheitsfahrer:innen und Besucher:innen. Hinweis: Für den Innenraum müssen immer 2 Preisstufen entrichtet werden. Gültigkeit: 3 Stunden bis Preisstufe 4, 6 Stunden ab Preisstufe 5 (keine Rück- und Rundfahrten). Nicht übertragbar. Keine Mitnahmemöglichkeiten.

Mit unseren Streifenkarten fahren Sie flexibel in unterschiedlichen Zonen und zu unterschiedlichen Zeiten. Hinweis: für den Innenraum sind immer zwei Preisstufen zu entwerten. Auch für die Kurzstrecke nutzbar: Hierzu müssen Sie nur eine Preisstufe entwerten. 9 Streifen (pro Zone ein Streifen); Gültigkeit: 3 Stunden bis Preisstufe 4, 6 Stunden ab Preisstufe 5 (keine Rück- und Rundfahrten); Keine Mitnahmemöglichkeiten. Profitieren Sie von der rabattierten Streifenkarte in unserer swa Mobil-App!

​​​​​​​Zu den Tarifen

Das neue Kurzstreckenticket gilt für alle Fahrten bis zur vierten Haltestelle nach dem Einstieg – sowohl im Innenraum als auch im ganzen Gebiet des AVV. Mit dem Kurzstreckenticket dürfen verschiedene Verkehrsmittel miteinander kombiniert werden: swa Busse und Straßenbahnen mit den Regionalbussen des AVV. Nur bei der DB und BRB gilt das Ticket nicht. Das Kurzstreckenticket kennt keine Zonen. Das Ticket gilt immer ab der Einstiegshaltestelle für vier weitere Haltestellen, über eine Zonengrenze hinweg. Auch Fahrtunterbrechungen sind unter Einhaltung der Gültigkeitsdauer (1 Stunde) möglich. Auch über die Streifenkarte nutzbar: Hierzu müssen Sie 1 Preisstufe entwerten.

Mit dem sogenannten „Free Floating“-Prinzip sind Sie an keine festen Abhol- oder Rückgabestationen gebunden. Sie können sofort einsteigen, ohne anzugeben, wie lange Sie das Auto nutzen. Sie können das Auto auf allen öffentlichen kostenfreien Parkplätzen und Anwohnendenparkzonen ohne zeitliche Begrenzung abstellen.

Beliebig viele Fahrten – einen ganzen Tag lang. Profitieren Sie von dem Tagesticket für Alleinreisende, Familien und Touristen. Das neue Tagesticket passt sich flexibel der Gruppengröße an. Es gilt für einen Erwachsenen, der bis zu vier Kinder kostenlos und weitere 4 Erwachsene zu je 2,50 Euro mitnehmen darf. Vorteil ist, dass nun auch ein alleinfahrender Erwachsener die kostenlose Mitnahme von Kindern nutzen kann und jetzt auch Oma, Opa oder Freunde günstig mitfahren können: Bis zu neun Personen insgesamt! Die Mitnahmemöglichkeit gilt an Wochentagen ab 9 Uhr, am Wochenende und feiertags ganztags. Das Tagesticket ist im gesamten Innenraum gültig. Konditionen: Ganztags gültig für einen Erwachsenen (ab 15 Jahre); Mitnahmemöglichkeiten: Mo-Fr ab 9 Uhr; Wochenende und an Feiertagen ganztags; bis zu 4 Kinder (kostenlos) und 4 Erwachsene (2,50 EUR/Person). Hinweis: Die Tageskarte gilt nicht auf den Nachtbuslinien.

Zu den Tarifen

Sie erkennen unsere swa Carsharing Flex Elektroautos am grünen Branding an der Fahrzeugtür. Außerdem erscheinen sie in der swa Carsharing App mit einem grünen Standortmarker zur Buchung. 

Für regelmäßige Fahrten eignet sich die Monatskarte. Ab sofort benötigen Sie hierfür auch keine Kundenkarte mehr. Ausnahme: Schülermonats- und Schülerwochenkarten. Die neue, flexible Monatskarte können Sie ab sofort auch ohne Kundenkarte nutzen. Der jeweilige Geltungsbereich ist direkt auf der Monatskarte vermerkt. Einfach den Vor- und Nachnamen eintragen und mobil sein! Monatskarten sind für einen Kalendermonat ab dem Monatsersten gültig, nicht übertragbar und bieten keine Mitnahmemöglichkeit.

Zu den Tarifen

Sie sehen ein freies Elektroauto und öffnen es mit Ihrer Kund*innenkarte – einsteigen, losfahren und Ihre Buchung beginnt. Oder: Sie buchen eines der Elektroautos über unsere App. Der Ladezustand des Autos wird angezeigt. Sie haben eine Stunde Zeit, um das Fahrzeug zu öffnen. Andernfalls wird die Buchung danach automatisch kostenpflichtig beendet. Sie können unsere swa Carsharing Flex Elektroautos ohne Endzeitpunkt nutzen (open-end-Buchung). Das Fahrzeug ist vorsorglich sieben Tage für Sie gebucht.

In der App sehen Sie den Standort aller verfügbaren swa Carsharing Flex-Elektroautos. Besetzte Autos erscheinen nicht in der App. Alternativ, wenn Sie bereits vor Ort sind, zeigt Ihnen die LED an der Windschutzscheibe, ob das Auto frei ist: Leuchtet sie grün, ist das Auto nicht gebucht und Sie können direkt einsteigen. Leuchtet die LED rot, ist das Auto gebucht oder bereits in Nutzung.

Die Wochenkarte gibt es für den Innenraum in zwei Ausführungen: Die Preisstufe 1 für die Zone 10 oder 20 sowie die Preisstufe 2 für die Zonen 10 und 20 (gesamte Zone Innenraum). Natürlich ist die Wochenkarte auch in weiteren Preisstufen im ganzen Gebiet des AVV erhältlich.

Zu den Tarifen

Sie können das swa Carsharing Flex Elektroauto nach Fahrtende im Stadtgebiet Augsburg auf einem öffentlichen kostenfreien Parkplatz/Anwohnerparkplatz abstellen (Details siehe Übersichtskarte). Das Abstellen der swa Carsharing Flex Elektroautos auf Privatparkplätzen, in Parkhäusern und auf den Parkplätzen von swa Carsharing Fest Fahrzeugen ist nicht erlaubt. Bitte beenden Sie die Buchung nicht an einer Ladesäule, da das Laden von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr zeitlich begrenzt ist. Strafzettel werden dem Vornutzer in Rechnung gestellt. Das Abstellen in der Parkzone Elektroautos Flex ist gebührenfrei. Außerhalb dieser Zone ist es kostenpflichtig

Bitte stellen Sie das Fahrzeug bei Buchungsende immer mit mindestens 25 % Akkustand ab. Nutzen sie deshalb zum schnellen Nachladen während der Buchungszeit gezielt unsere Schnellladesäulen (Details siehe Übersichtskarte). 

1. Ladekarte aus der Bordmappe im Fahrzeug an den Sensor der swa eLadestadion halten und Ladevorgang starten. 
2. Ladekarte wieder zurück in die Bordmappe legen. Ladekabel mit Säule und Auto verbinden – der Ladevorgang beginnt.
3. Zum Beenden eines laufenden Ladevorgangs die Ladekarte wieder an den Sensor halten und Ladekabel abziehen. 
4. Sobald ein Ladevorgang abgeschlossen ist, wird keine Ladekarte zum Beenden benötigt. 
5. Falls an der Ladestation kein Kabel steckt, kann das Fahrzeug mit dem Ladekabel im Kofferraum geladen werden. Dieses muss nach dem Ladevorgang wieder in den Kofferraum verräumt werden.
6. Die Ladeanleitung finden Sie auch auf jeder Säule der Schnell-Lader und in der App.

Bitte achten Sie hier trotzdem auf die Zonen. Das Anschließen und Abstellen in der Parkzone ist gebührenfrei. Außerhalb dieser Zone ist es kostenpflichtig.

Bei Schnellladern stecken Sie das Kabel der eLadestation in die Ladebuchse des Autos. Bei Normalladern steckt teilweise kein Kabel in der Ladestation.

Ja. Wir gewähren ab dem 101. Kilometer einen niedrigeren Kilometerpreis und da die Tankkosten bereits enthalten sind, ist eine Kostenkalkulation noch einfacher - unabhängig von Kraftstoffpreisen im Ausland. Soll der Urlaub länger als 21 Tage dauern? Auch kein Problem. In diesem Fall buchen Sie bequem über unsere Buchungshotline.

Ja, die Fahrzeuge sind zur Nutzung in Europa zugelassen, inklusive einer Reise in oder durch die Schweiz. Allerdings müssen sie das Original des Fahrzeugscheins im Kundencenter Hoher Weg kurz vor Buchungsbeginn abholen und zeitnah nach Buchungsende wieder zurückbringen. Bitte informieren Sie sich vor Fahrtantritt über ggf. bestehende Sonderregelungen im Ausland.

In folgende Länder dürfen Sie mit den swa Carsharing Autos einreisen: Österreich (A), Albanien(AL), Andorra(AND), Belgien (B), Bulgarien (BG), Bosnien-Herzegowina (BIH), Weissrussland (BY), Schweiz (CH), Tschechische Republik (CZ), Dänemark (DK), Spanien (E), Estland (EST), Frankreich (F), Finnland (FIN), Grossbritanien (GB), Griechenland (GR), Ungarn (H), Kroatien (HR), Italien (I), Irland (IRL), Island (IS), Luxemburg (L), Litauen (LT), Lettland (LV), Malta (M), Moldawien (MD), Montenegro (MNE), Norwegen (N), Niederlande (NL), Portugal (P), Polen (PL), Rumänien (RO), Schweden (S), Slowakische Republik (SK), Slowenien (SLO), Ukraine (UA); 
Azerbaidschan: Versicherungsschutz auf der Grundlage einer für Aserbaidschan ausgegebenen Grünen Karte gilt für diejenigen Gebiete Aserbaidschans, die unter der Kontrolle der Regierung der Republik Aserbaidschan stehen. 
Zypern: Für Zypern besteht Versicherungsschutz auf der Grundlage der Grünen Karte nur für diejenigen Gebiete, die unter der Kontrolle der Republik Zypern stehen. 
Russland und Türkei: Versicherungsschutz auf der Grundlage der Grünen Karte gilt für Russland und die Türkei nur innerhalb der geografischen Grenzen von Europa. 
Serbien: Versicherungsschutz auf der Grundlage einer für Serbien ausgegebenen Grünen Karte gilt für diejenigen Gebiete Serbiens, die unter der Kontrolle der Regierung der Republik Serbien stehen.

Eine Ratenzahlung ist nur auf die Jahresverbrauchsabrechnung möglich. Auf Abschläge sowie die Schlussabrechnung bei Lieferantenwechsel können keine Ratenvereinbarungen gegeben werden.

Fernwärme hat durch den Einsatz verschiedener Energieträger eine hohe Versorgungssicherheit und kann zudem aufgrund der gut ausgebauten und überwachten Wärmenetze die Versorgung auch in sehr langen, kalten Wintern gewährleisten. Auch Störungen oder Unregelmäßigkeiten werden früh erkannt und sofort behoben, sodass es zu keinen Ausfällen kommt.

Der Abschlag kann gestundet werden, bis die Kund*innen ihr Sonderkündigungsrecht wahrnehmen können. Alternativ kann auch eine weiterführende Beratung angeboten werden. Ein Entgegenkommen in Bezug auf den Betrag ist nicht möglich. Bei Zahlungsschwierigkeiten gibt es diverse Anlaufstellen, wie z.B. verschiedene Träger der Sozialhilfe, zum Beispiel den SKM und bei der Stadt Augsburg.

Das Fernwärmenetz ist das ganze Jahr über in Betrieb.

In der aktuellen Situation ist es leider nicht möglich, einen günstigeren Tarif anzubieten. Wenn sich die Lage am Markt entspannt, wird es wieder Alternativen geben.

Innerhalb der Vertragszeit ändert sich die Versorgungssituation nicht:

„Ist der Kunde Eigentümer der mit Wärme zu versorgenden Räume, so ist er bei der Veräußerung verpflichtet, das Fernwärmeversorgungsunternehmen unverzüglich zu unterrichten. Erfolgt die Veräußerung während der ausdrücklich vereinbarten Vertragsdauer, so ist der Kunde verpflichtet, dem Erwerber den Eintritt in den Versorgungsvertrag aufzuerlegen. Entsprechendes gilt, wenn der Kunde Erbbauberechtigter, Nießbraucher oder Inhaber ähnlicher Rechte ist.“ (AVB §32 Abs.4)

Es ist nicht möglich, der Preisanpassung zu widersprechen, allerdings gibt es die Option des Sonderkündigungsrechts:

Im Tarif Grundversorgung:

Kund*innen können den Vertrag ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderung kündigen. Änderungen der allgemeinen Preise werden nicht wirksam, wenn bei der Kündigung des Vertrages mit dem Grundversorger die Einleitung eines Wechsels des Versorgers durch entsprechenden Vertragsschluss innerhalb eines Monats nach Zugang der Kündigung nachgewiesen wird.

In einem anderen Produkt:

Wer mit dieser Preisanpassung nicht einverstanden ist, kann seinen Vertrag ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist kündigen.

Energie sparen ist nicht nur gut für den Geldbeutel, da Sie so Ihre Nebenkosten senken können - auch die Umwelt freut sich darüber. Senken Sie die Heiztemperatur beispielsweise um nur ein Grad Celsius ab, können Sie bis zu sechs Prozent Energie einsparen. Die Temperatur im Wohn- oder Kinderzimmer sollte durchschnittlich bei 20 Grad Celsius liegen. Im Schlafzimmer reichen Temperaturen zwischen 16 und 17 Grad Celsius aus. Im Badezimmer sollte aufgrund der höheren Feuchtigkeit die Durchschnittstemperatur bei mit 22 Grad Celsius liegen. In der Küche reichen 18 Grad Celsius aus, denn beim Kochen entsteht zusätzlich Wärme.

Die Fernwärme-Hauptleitungen werden zwischen 80 und 120 Zentimeter unter der Erdoberfläche verlegt und sind sehr gut gedämmt. Die Wärmeabstrahlung ist vernachlässigbar klein; das Wurzelwerk von Pflanzen und Bäumen kann also keinerlei Schaden nehmen.

Für Flexible, die Montag bis Freitag nicht vor 9 Uhr fahren müssen - 
Konditionen:
nicht übertragbar, keine Mitnahmemöglichkeit; 
für den Innenraum nur gesamt erhältlich, 
nicht einzeln für Zone 10 oder 20; 
Laufzeit: 1 Jahr, danach monatlich mit Frist von 4 Wochen kündbar; 
Mo - Fr ab 9 Uhr, Sa-So ganztägig; 
feiertags, Hl. Abend und Silvester ganztags;

Zu den Tarifen

Erhältlich für eine oder beide Zonen im Innenraum - 
41,50 EUR / Monat für die Zonen 10 oder 20; 
57,50 EUR / Monat für die Zonen 10 und 20; 
Konditionen:
nicht übertragbar, keine Mitnahmemöglichkeit; 
erhältlich für eine Zone (10 oder 20) oder den gesamten Innenraum; 
Laufzeit: 1 Jahr, danach monatlich mit Frist von 4 Wochen kündbar;

Zu den Tarifen

50,50 EUR / Monat für die Zonen 10 oder 20; 
66,50 EUR / Monat für die Zonen 10 und 20 - 
Konditionen:
übertragbar, Mitnahmemöglichkeit: Mo-Fr ab 9 Uhr: 4 Kinder; 
Mo-Fr ab 18 Uhr: zusätzlich 3 Erwachsene; 
Wochenende und feiertags: 4 Kinder und 3 Erwachsene; 
Laufzeit: 1 Jahr, danach monatlich mit Frist von 4 Wochen kündbar; 
Hinweis für Abonnenten der Zone 10 oder 20: 
Zur Nutzung der jeweils anderen Zone, ergänzend zum bestehenden Abo für die Zone 10 oder 20, müssen Sie nur noch einen Streifen auf der Streifenkarte entwerten.

Zu den Tarifen

Wird der Abovertrag innerhalb der Erstvertragslaufzeit gekündigt, fällt eine sogenannte Nachberechnung an. Die Nachberechnung ist die Differenz zwischen dem monatlichen Abobeitrag und den Kosten einer Monatskarte für die bereits gefahrenen Monate. Durch die vorz. Kündigung fällt die Vergünstigung weg. Liegt ein bestimmter Grund für die Kündigung wie z. B. Arbeitsplatzwechsel, Umzug, Schwangerschaft vor, kann der Vertrag ohne eine Nachberechnung gekündigt werden. Hierfür wird ein Nachweis benötigt. Der Kunde/die Kundin erhält ein separates Anschreiben, indem er/sie über die Nachberechnung informiert wird.  

Bei Jahresvertrag ist SEPA-Lastschriftmandat Pflicht. Der Beitrag wird am 01. des Monats vom Konto eingezogen.
Sollte die Abbuchung ein Rückläufer werden, wird die Einzugsermächtigung automatisch gesperrt. Für eine erneute Abbuchung muss sich der Kunde/die Kundin bei uns im Kundencenter melden.

Vertragsänderungen:
Tarifänderungen zum 01. des Folgemonats beantragbar; Änderungswunsch muss bis zum 20. des Vormonats bei SWA eingegangen sein.

Kartenverlust:
Gegen Gebühr von 10,- EUR wird im Kundencenter eine neue Karte ausgestellt. Die alte Karte wird ungültig. 

Für weniger als einen Euro am Tag ein ganzes Jahr Bus, Zug und Straßenbahn fahren? Das geht dank der Initiative der Stadt Gersthofen ab dem 1. November 2019 unkompliziert im gesamten AVV-Gebiet der Zonen 10 und 20 oder in der Zone 30, je nach Ihrer Wahl. Denn die Stadt übernimmt die Differenz zum normalen Mobil-Abo-Preis und schont damit Ihren Geldbeutel und die Umwelt.

 

Die Abo-Anträge sind im Bürgerservicezentrum der Stadt Gersthofen erhältlich oder direkt als PDF unter www.gersthofen.de/seite/posts/gersthofen-abo-kann-ab-sofort-beantragt-werden-3889.php

Nähere Informationen für Arbeitnehmer:innen, Arbeitgeber:innen und Personalvertretungen unter www.sw-augsburg.de/mobilitaet/swa-bus-tram/sondertarife/

Die City-Zone liegt jeweils eine Haltestelle um den »Königsplatz« und »Moritzplatz« herum und umfasst die nachfolgenden Haltestellen: Augsburg Hbf – Prinzregentenstraße – Staatstheater – Rathausplatz – Ulrichsplatz – Moritzplatz – Königsplatz – Theodor-Heuss-Platz/IHK – Frohsinnstraße;

 

Wie funktioniert die City Zone?

Bei der Nutzung der City-Zone gibt es drei mögliche Szenarien, die nachfolgend anhand von Beispielen kurz erklärt werden.

Szenario 1: Die Fahrt findet nur in der City-Zone statt.

Zum Beispiel: Ein Fahrgast steigt am »Ulrichsplatz« in die Linie 32 und fährt bis zum »Hauptbahnhof«.

► Der Fahrgast muss kein Ticket lösen.

Szenario 2: Die Fahrt findet von außerhalb in die City-Zone hinein statt oder startet in der City-Zone und fährt hinaus.

Zur Berechnung der Fahrtstrecke gilt hier die letzte Haltestelle innerhalb der City-Zone als Einstiegs- bzw. Endhaltestelle. Zum Beispiel: Ein Fahrgast steigt an der »Wertachbrücke« in die Linie 4 und fährt bis zum »Königsplatz«. Hier genügt ein Kurzstreckenticket, da die erste angefahrene Haltestelle in der City-Zone – das »Staatstheater« – in der Reichweite Einstiegshaltestelle + 4 Haltestellen von der »Wertachbrücke« aus liegt. Wäre der Fahrgast bereits in der »Drentwettstraße« eingestiegen, hätte er ein Ticket Innenraum lösen müssen.

► Der Fahrgast muss ein Ticket für die gefahrene Strecke außerhalb der Zone lösen.

Szenario 3: Dei Fahrt findet durch die City-Zone hindurch statt.

Alle Haltestellen, auch die innerhalb der City-Zone, sind für die Berechnung der Fahrtstrecke relevant.

Zum Beispiel: Ein Fahrgast steigt an der »Schertlinstraße« in die Linie 2 und fährt bis zum »Mozarthaus«. Alle Haltestellen werden für die Berechnung miteinbezogen. Der Fahrgast braucht also ein Ticket Innenraum.

► Der Fahrgast benötigt ein Ticket.

Personen, die bisher auf Auto, Motorrad, Roller, etc. angewiesen waren, um die Innenstadt zu erreichen, profitieren am meisten von der City-Zone. Auch Kunden, die normalerweise mit Streifenkarten oder Einzelfahrscheinen im Innenstadtbereich unterwegs sind, kommen durch die Neuerung besser weg. Kunden, die aus dem näheren Umfeld der Innenstadt in die Innenstadt hineinfahren, reicht durch die Einführung der City-Zone in bestimmten Fällen nun auch ein Kurzstreckenticket, um die City-Zone zu erreichen. Für diese Personen, die sozusagen im "Grenzgebiet" der Reichweite des Kurzstreckentickets zusteigen, verlängert sich die Reichweite um die City-Zonen-Haltestellen.

Ja, die Preisanpassungen sind rechtens. Bei der Grundversorgung halten die swa sich an die Vorgaben der Grundversorgungsverordnung und bei den Produkten an die AGBs.

Dass der Leistungsumfang des Abos verringert wird, ist ein Trugschluss, da sowohl bei den oben beschriebenen Szenarien 2 und 3 ein Fahrschein nötig ist. Wer für sich ausrechnet, dass für seine Fahrten eine andere Kombination aus Abo + Einzelfahrkarten o.ä. günstiger ist, darf gerne zu den üblichen Kündigungskonditionen wechseln. Die Einführung der City-Zone ist keine tarifliche Maßnahme, sondern soll ihren Anteil zum Umweltschutz und einer attraktiven Innenstadt beitragen.

Bei einer Anschlussleistung bis zu 20 kW wird jährlich abgerechnet, bei einer Anschlussleistung über 20 kW wird monatlich abgerechnet.

Nein, Fahrscheinkontrollen finden erst ab dem Rand der City-Zone statt.

Hier finden Sie wertvolle Tipps, wie Energie gespart werden kann. Die swa bieten zudem eine Energieberatung an. Kund*innen erhalten hierbei eine individuelle Hilfestellung zum Energiesparen. Die Energieberatung ist für swa Kund*innen kostenlos. Die Telefonnummer lautet 0821 6500-8145.

Der Wärmepreis ist abhängig vom Leistungsbedarf des Gebäudes. Er setzt sich aus Grund- oder Leistungspreis, Verbrauchs- und Messpreis zusammen.

Auch in der City-Zone werden die Fahrgäste im Regelfall im Bus vorne einsteigen. Der Vordereinstieg dient nicht nur der Fahrscheinkontrolle, sondern regelt auch den Fluss der Fahrgäste im Fahrzeug. Da die Kontrolle außerdem im Großteil des Netzes weiterhin notwendig ist, soll eine klare Linie beibehalten und die mittlerweile etablierte Routine der Fahrgäste nicht wieder verworfen werden.

Das EBE kann überwiesen oder in einem der Kundencenter einbezahlt werden. Eine Abbuchung ist nicht möglich.

Eine Stundung der kompletten Fälligkeit ist max. 2 Monate möglich.

Erfolgt die Bezahlung nicht fristgerecht, wird die Forderung an das Inkassobüro abgegeben (BBH in München).

Schriftlich an kundenservice-verkehr@sw-augsburg.de oder telefonisch unter 0821 6500-5757 von Mo.-Fr. zwischen 8.00-20.00 Uhr und Sa. zwischen 8.00-12.00 Uhr

Eine Reduzierung auf die Bearbeitungsgebühr in Höhe von 7,00 EUR kann nur bei einer persönlichen Fahrkarte vorgenommen werden.

(Beim Mobil-Abo-Premium ist eine Reduzierung grundsätzlich nicht möglich, bei einer Monatskarte ohne eingetragenen Namen ist eine Reduzierung ebenfalls nicht möglich)

Es gibt aber die Möglichkeit, dass der Kunde ein Jahresabo bei uns abschließt. Dann wird das erhöhte Beförderungsentgelt komplett storniert.

In Einzelfällen sind Reduzierungen aus Kulanz nach Sachbearbeiterentscheidung möglich.

In diesem Fall muss der Kunde im Kundencenter eine Selbstauskunft ausfüllen.

Die aktuellen Linienfahrpläne finden Sie unter www.sw-augsburg.de/mobilitaet/swa-bus-tram/linienfahrplaene/

Die aktuellen Liniennetzpläne und Kurzstreckenzonen finden Sie unter www.sw-augsburg.de/mobilitaet/swa-bus-tram/liniennetzplaene/

Die aktuellen Haltestellenpläne finden Sie unter www.sw-augsburg.de/mobilitaet/swa-bus-tram/haltestellensuche/

Nähere Informationen auf der Homepage www.tram-augsburg.com/Home

Beim Wechsel auf Online-Rechnung bekommen Kund*innen eine einmalige Gutschrift von 10 Euro brutto. Die 10 Euro werden auf die Jahresrechnung gutgeschrieben. Umstellen können Sie unter www.swa.to/rechnung.

Nähere Informationen auf der Homepage www.tram-augsburg.com/Home

Bei der Fernwärme war der Preis in den vergangenen Jahren vergleichsweise stabil.  Gleichzeitig konnten wir erreichen, dass die Fernwärme heute schon zu einem großen Teil aus erneuerbaren Energien erzeugt wird. Dennoch ergibt sich aus den folgenden Gründen eine Preissteigerung für die swa Fernwärme zum 1. Januar 2023:

Der Krieg in der Ukraine und die nahezu vollständige Einstellung der Gaslieferungen von Russland nach Europa haben die Preise für Erdgas teilweise auf das 500-fache steigen lassen. Parallel dazu sind auch die Preise der andere Energieträger in den vergangenen Monaten so stark wie nie zuvor gestiegen.

Zur Erzeugung von Fernwärme betreiben wir mehrere Heizkraftwerke in Augsburg. Ein weiterer Anteil der Fernwärme entsteht im Biomasse-Heizkraftwerk, darüber hinaus beziehen wir Abwärme von der Müllverbrennung der AVA. Die Beschaffungspreise für alle eingesetzten Brennstoffe und der Einsatz von Strom haben sich ebenfalls deutlich verteuert; zudem sind die rechtlich vorgegebenen CO2-Preise auf Bundes- und EU-Ebene weiter gestiegen.

Einmaliger Anschlussbeitrag

Einmaliger Kostenaufwand für Zuleitung, Grabarbeiten, Wiederherstellung Umgebung, Hauseinführung, Kellerleitung bis zur Übergabestation, Installation Übergabestation inkl. Stromanschluss.

Installationskosten (durch bauseits beauftragen Heizungsbauer)

Anpassungsarbeiten der bestehenden Leitungen für die hausinterne Heiz- und Warmwasserverteilung sowie Demontage und Entsorgung des alten Heizsystem durch ein qualifiziertes Sanitär-/Heizungsunternehmen sowie die Elektroanschlussarbeiten am Zähler.

Grundpreis (Fixkosten)

Preis für Fixkosten (Betrieb, Unterhalt, Zählergebühr und Finanzierung der Anlage).

Wärmebezug (variable Kosten)

Die Übergabestation ist mit einem geeichten Zähler ausgerüstet, der den effektiv bezogenen Wärmebezug ausweist. Das heißt, der Energiepreis für die bezogene Wärme ist verbrauchsabhängig (in Cent/pro kWh).

Schäden an Fahrscheinautomaten, in den Fahrzeugen, an Haltestellen, etc. bitte an kundenservice-verkehr@sw-augsburg.de oder telefonisch unter 0821 6500-5757 von Mo.-Fr. zwischen 8.00-20.00 Uhr und Sa. zwischen 8.00-12.00 Uhr

Zuständig ist das Tiefbauamt der Stadt Augsburg.

Informationen und Kontakt unter www.augsburg.de/buergerservice-rathaus/buergerservice/aemter-behoerden/staedtische-dienststellen/t/tiefbauamt

Schriftlich an kundenservice-verkehr@sw-augsburg.de oder telefonisch unter 0821 6500-5757 von Mo.-Fr. zwischen 8.00-20.00 Uhr und Sa. zwischen 8.00-12.00 Uhr

Wenn Sie eine Schülerwochen- oder Monatskarte erwerben möchten, benötigen Sie eine personalisierte Kundenkarte. Die Kundenkarte müssen Sie zusammen mit Ihrer Wochen- oder Monatskarte mitführen. Die Nummer der Kundenkarte ist auf die Wochen- bzw. Monatskarte zu übertragen. Einfach online bestellen und die erforderliche Bestätigung der Ausbildungsstätte hochladen oder in den swa Kundencentern beantragen und Nachweis vorzeigen. Links zu den Formularen unter www.sw-augsburg.de/mobilitaet/swa-bus-tram/kundenkarte-bustram/

 

Bei Verlust: Teilen Sie uns den Verlust Ihrer Karte möglichst schnell mit, um Missbrauch zu vermeiden. Am einfachsten per E-Mail an kundencenter@sw-augsburg.de, über das Kontaktformular auf der Homepage oder aber persönlich in einem unserer Kundencenter. Wir senden Ihnen schnellstmöglich eine neue Karte zu. Bitte beachten: Hierbei fällt eine Gebühr von 25,- EUR an.

Gratis parken und stressfrei in die Innenstadt. Parken Sie Ihr Auto kostenfrei auf einem der acht P+R-Plätzen in Augsburg und fahren Sie stress- und staufrei mit swa Bus & Tram in die Innenstadt.

www.sw-augsburg.de/mobilitaet/swa-bus-tram/park-ride/

swa Fundsachenbüro, Beethovenstr. 4, 86150 Augsburg

Bitte nehmen Sie vor der Abholung einer Fundsache dringend telefonisch mit uns Kontakt auf unter Tel. 0821/6500-5785.

Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag jeweils 08:00 - 15:00 Uhr

In den Zeiten von 9.00 Uhr bis 15.00 Uhr und ab 18.30 Uhr bis Betriebsende sowie an Wochenenden und Feiertagen dürfen Fahrräder in Combino-, CityFlex-Straßenbahnen und Mercedes Citaro Bussen mitgenommen werden. Beachten Sie bitte: Die Fahrradmitnahme ist nur an den mit einem Piktogramm gekennzeichneten Türen möglich. Die Mitnahme gilt für »normale« Fahrräder, nicht jedoch für z.B. Tandems, Fahrradanhänger, E-Bikes, Liege- oder Lieferräder. Rollstühle, Kinderwagen oder Rollatoren haben stets Vorrang vor Fahrrädern. Wenn ein Fahrzeug gut besetzt ist, kann das Fahrrad nicht mitgenommen werden. Die Fahrradmitnahme auf den Eventlinien (z.B. Stadion- oder Messelinie) ist nicht gestattet. Es muss ein Kinderfahrschein Preisstufe 2 für das Fahrrad gelöst werden. Dieser ist den ganzen Tag gültig. Bei Straßenbahnen erfolgt der Einstieg an der 4. Tür, bei Bussen an der 2. Tür. Im Fahrzeug können die Fahrräder mit den dort angebrachten Laschen befestigt werden. Die Fahrgäste mit Fahrrad haben dafür zu sorgen, dass andere Fahrgäste nicht beeinträchtigt oder gefährdet werden. Für Schäden, die durch ein mitgeführtes Fahrrad verursacht werden, wird durch die Eigentümer des Fahrrads gehaftet.

Die Aufnahmen können nur nach Anzeige bei der Polizei innerhalb von 36 h ausgegeben werden.

Die Werbung in den Fahrzeugen wird von den swa generiert, für die Fahrzeug-Außenseite und die Haltestellen sind Fremdfirmen beauftragt.

Anfragen hierzu bitte an kundenservice-verkehr@sw-augsburg.de

Die von Kund*innen zu übernehmenden Anschlusskosten werden nach Fertigstellung des Hausanschlusses verrechnet.

Welche Größe der Raum haben muss, hängt von der nötigen Leistung der künftigen Heizanlage ab.

Hausanschlussraum

Nach DIN 18012 ist ein Hausanschlussraum in Gebäuden mit mehr als vier Wohneinheiten erforderlich.

Im Hausanschlussraum sollen die Übergabestation und gegebenenfalls die Hauszentrale eingebaut werden.

Der Raum sollte verschließbar sein und muss jederzeit für swa  Mitarbeitende und deren Beauftragte zugänglich sein. Der Platzbedarf von Trinkwassererwärmungsanlagen ist vom eingesetzten System abhängig. Der erforderliche Platzbedarf muss mit den swa abgestimmt werden.

Skizze Hausanschlussraum

Platzbedarf von Fernwärme-Übergabestationen nach DIN 4747

(ohne Platzbedarf für Hauszentrale)

Hausanschluss ÜbergabestationWassermenge/1 /2
bis...bis … [m³/h][m][m]
DN322,670,40 1,80
DN403,950,402,00
DN507,210,502,50
DN6514,00,502,80
DN8021,00,503,00
DN10034,90,503,30

 

Fernwärme-Übergabestation

Die Übergabestation ist nach DIN 4747 das Bindeglied zwischen der Hausanschlussleitung und der Hauszentrale. Sie dient dazu, die Wärme bestimmungsgemäß, z. B. hinsichtlich Druck, Temperatur und Volumenstrom, an die Hauszentrale zu übergeben.

Fernwärme-Hausstation

Eine Fernwärme-Hausstation ist ein komplettes Heizsystem, das bauseitig nur noch hydraulisch und elektrisch angeschlossen werden muss. Die Kompaktstation enthält einen Wärmeübertrager, eine witterungsgeführte Regelung und die geregelten Heizkreise.

Für eine Inbetriebnahme und Inbetriebsetzung muss die Kundenanlage hydraulisch und elektrisch angeschlossen sein. Die Station muss mit einem Potentialausgleich versehen werden. Damit eine Inbetriebnahme durchgeführt werden kann, muss der Fachfirma mindestens sechs Wochen im Voraus das unterschriebene Inbetriebsetzungsformular vorliegen. Im Anschluss findet durch die technischen Berater eine Vorüberprüfung statt und es wird ein Termin für die Inbetriebnahme vereinbart.

Ja, Sie haben vielfältige Möglichkeiten. Sie können in 236 Partnerstädten direkt freie Fahrzeuge zu ihrem gewohnten swa Carsharing-Tarifen buchen. Dies geschieht bei der Buchung via App/Buchungsplattform über die Auswahl des Anbieters und die Festlegung des Standortes und bei telefonischer Buchung über unsere Buchungszentrale. Sie müssen hierfür keine anderen Apps installieren oder Freischaltungen beantragen.

Liefergrenze

An der Liefergrenze sind von den Kund*innen die vertraglich vereinbarten Werte des Wärmeträgermediums (heißes Wasser aus den Kraftwerken der swa) hinsichtlich Druck, Temperatur, Differenzdruck und Volumenstrom einzuhalten.

Eigentumsgrenze

Die Eigentumsgrenze kennzeichnet den Teil der Anlagentechnik im Eigentumsbereich der swa. An der Schnittstelle zwischen der Eigentumsgrenze und der Liefergrenze findet der Gefahrenübergang von den swa auf die Fernwärmekund*innen statt. Die swa bleiben Eigentümer des Wärmeträgermediums sowie des Wärmemengenzählers.

zur Grafik Liefer- und Eigentumsgrenze

Leistungen der swa

  • Lieferung von Fernwärme
  • Hausanschlussleitung von der Hauptleitung bis in die Liegenschaft
  • Rohleitungen bis zur Übergabestation
  • Übergabestation zur bereits gelieferten Heizzentrale

Leistungen des Eigentümers

  • Gegebenenfalls Demontage und Entsorgung des bestehenden Öltanks/Heizungsanlage
  • Anpassungsarbeiten auf die bestehende Heizverteilung und Warmwasseraufbereitungsanlage (Boiler) durch ein Heizungs- und Sanitärunternehmen
  • Anmeldung des Leistungsbedarfes von Fernwärme (vertragsrelevant)

Durch Schließen der Absperrventile in der Heizzentrale. Zusätzlich muss die Regelung ausgeschaltet werden (Schaltschrank). Das Schließen der verplombten Hauptabsperreinrichtungen ist untersagt.

Ein Parallelbetrieb Ihres alten Heizkessels mit der Wärmeversorgung über das Fernwärmenetz ist nicht möglich.

Ja, Sie können unsere Fernwärme auch mit anderen erneuerbaren Energien verbinden.

Ja, eine Nach- oder Umrüstung auf Fernwärme ist grundsätzlich fast immer möglich. Einfach wird es, wenn in dem jeweiligen Altbau schon eine wasserführende Heizung (z.B. Heizöl- oder Erdgasheizkessel) installiert ist und die Heizkesselanlage problemlos durch eine Wärmeübergabestation ersetzt werden kann.

Ja.

Sollte an der Wärmeübergabestation keine Wärme anstehen, verständigen Sie bitte zuerst die Stadtwerke Augsburg als zuständigen Netzbetreiber, um sicherzustellen, dass keine netzseitige Störung vorliegt. Falls dies nicht der Fall ist, wenden Sie sich bitte an Ihr mit der Wartung beauftragtes Fachunternehmen. Störung können Sie bei den swa unter 0821/6500-5555 melden.

Der Anschlusswert des Gebäudes setzt sich aus der von einem Fachplaner berechneten Heizlast „Raumheizung“ (Heizlastberechnung nach DIN EN 12831) und der anhand für das Gebäude ermittelten Bedarfskennzahl N (nach DIN 4708) festgelegten Heizlast „Trinkwassererwärmung“ zusammen. Dieser Wert bestimmt den Leistungspreis der Wärmelieferung.

Die Ablesung erfolgt überwiegend mittels Fernauslesung – es muss also niemand zu Ihnen ins Haus kommen. Bei Messeinrichtungen, die noch nicht über entsprechende Technik verfügen, erfolgt die Ablesung manuell durch swa Personal. Die Zähler obliegen einer Eichfrist von fünf Jahren. Die Kosten für das Auswechseln der Zähler tragen die swa.

Nein, es wird nur die Wärmemenge abgerechnet, die tatsächlich verbraucht wurde.

Ja, gemäß §3 Nr. 1 AVBFermwärmeV.

Nein, ein Anbieterwechsel ist nicht möglich. Die Versorgung mit Fernwärme ist ein nicht regulierter Markt. In Augsburg gibt es derzeit nur die Stadtwerke Augsburg (swa) als Anbieter.

Gemäß §32 Nr. 1 AVB Fernwärme Verordnung beträgt die Erstvertragslaufzeit max. zehn Jahre.  

Nein, der Wärmelieferungsvertrag verlängert sich nach Ablauf der Erstvertragslaufzeit um jeweils ein Jahr zum 30. September, sollte dieser nicht gekündigt werden.

Der Wärmelieferungsvertrag kann nach der Erstvertragslaufzeit unter Einhaltung der Kündigungsfrist zum 30. September gekündigt werden.

Kontakt
Kundencenter
swa Beratung
Telefon: 0821 6500-6500
Fax: 0821 6500-14415
FAQs

FAQs

Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die Produkte und Dienstleistungen der swa.

Zu den FAQs

Störung

Störung melden

Sie möchten uns eine Störung melden? Hier erreichen Sie unseren Entstördienst.
Wir sind 24 Stunden für Sie erreichbar!

Bitte beachten Sie, dass die Telefonate zu Protokollzwecken aufgezeichnet werden.

Erdgas0821 6500-5500
Strom0821 6500-6600
Fernwärme0821 6500-5555
Trinkwasser0821 6500-6655