Ein grüner Ofen für die Stadt

Das Biomasse-Heizkraftwerk der Stadtwerke Augsburg (swa) in Lechhausen sorgt für CO2-neutrale Energie – schon seit mehr als zehn Jahren.

Wenn’s draußen kühler wird gibt es doch nichts Schöneres, als ein warmes Zuhause. Und für das gute Gewissen beim Heizen erzeugen die swa einen Teil ihres Stroms und ihrer Wärme CO2-neutral im Biomasse-Heizkraftwerk in Lechhausen. Wie das funktioniert? Hier werden Holzabfälle, sogenannte Hackschnitzel aus dem Wald, verbrannt. Um hier anzuschüren, braucht man aber ein wenig mehr als nur einen gewöhnlichen Holzofen. Täglich kommen zwölf LKW-Ladungen in Lechhausen an und liefern die Hackschnitzel für das Biomasse-HKW. Dafür werden aber nicht extra Bäume gefällt. Die Hackschnitzel entstehen als „Abfallprodukte“ bei Waldarbeiten in den Wäldern rund um Augsburg.

RAFFAELA_HKW_web.jpg
RAFFAELA_HKW_Hackschnitzel_web.jpg

So funktioniert ein Biomasseheizkraftwerk

Die Energie in einem Biomasse-Heizkraftwerk entsteht durch die Verbrennung der Holzhackschnitzel. Durch die Verbrennung wird Wärme für rund 3.500 Einfamilienhäuser gewonnen. Eine Dampfturbine, die im HKW durch die Verbrennung betrieben werden kann, erzeugt Strom für mehr als 18.000 Haushalte.

Gute Luft in Augsburg und der Region

Diese Art der Energiegewinnung ist zu 100 % CO2-neutral. Bei der Verbrennung entsteht nur so viel CO2, wie der Baum während seines Lebens aufgenommen hat. Nur ein geringer Teil ist bei dieser Art der Strom-Wärme-Produktion Abfallprodukt, nämlich Asche. Davon kann ein großer Teil als Dünger in der Landwirtschaft genutzt werden. Außerdem sorgt eine Abgasreinigungsanlage dafür, dass kein Feinstaub in die Umwelt gelangt. Und auch der Ausstoß von Stickoxiden ist minimal. Damit sorgt das Biomasse-Heizkraftwerk für ein gutes Klima und gute Luft in Augsburg und der Region. Seit der Inbetriebnahme des Biomasse-Heizkraftwerks wurden umgerechnet rund 280 Millionen Liter Heizöl und somit 570.000 Tonnen CO2 eingespart.

Fotos: Zehntausendgrad

Mehr zum Thema :
Kontakt
swa_Bildmarke.jpg.jpg
Kundencenter
Beratung
Telefon: 0821 6500-6500
Fax: 0821 6500-14415
Störung melden

Sie möchten uns eine Störung melden? Hier erreichen Sie unseren Entstördienst.
Wir sind 24 Stunden für Sie erreichbar!

Bitte beachten Sie, dass die Telefonate zu Protokollzwecken aufgezeichnet werden.

Erdgas0821 6500-5500
Strom0821 6500-6600
Fernwärme0821 6500-5555
Trinkwasser0821 6500-6655