#Lieblingsstadt: die Stadtmauer am Fischertor

Der Verlauf der Augsburger Stadtmauer zeigt, wie im Mittelalter die Grenzen der Stadt verliefen. Durch die Stadttore, wie das Fischertor, gelangt man heute nicht nur in andere Stadtteile, sondern auch zu verborgenen, wunderschönen Plätzen.

Die Tramlinie 2 Richtung Augsburg West hält direkt am Fischertor. Von dort führt eine sehr schmale, steile Treppe direkt durch die Stadtmauer nach oben. Die leicht abfallenden, gemauerten Stufen sehen im ersten Moment vielleicht nicht sehr vertrauenserweckend aus. Ein Aufstieg lohnt sich aber. In wenigen Minuten hört und sieht man hier nichts mehr vom Straßenlärm und Trubel der Frauentorstraße. Der Aufstieg endet auf einem Spielplatz, umgeben von Bäumen und grünen Kletterpflanzen auf der einen und der historischen Stadtmauer auf der anderen Seite. Entlang der Mauer verläuft ein Spazierweg, der direkt zum Biergarten Luginsland, einer weiteren grünen Oase mitten in der Stadt, führt. Gerade im Sommer lässt es sich hier wunderbar aushalten, der Blick über die Stadt ist trotz der Bäume einzigartig.

Stadtmauer_SB-4427_web.jpg

Vom Fischertor zur Kahnfahrt

Auch Katharina aus Augsburg spaziert gerne an der Stadtmauer entlang. "Für mich hat die Stadtmauer etwas super Magisches an sich", sagt sie. "Egal wie oft ich hierher zum Spazieren komme, ich entdecke immer wieder neue Plätze". Vom Fischertor zum Luginsland geht es weiter Richtung Stephingerberg. Hier erwartet Spaziergänger eine weitere Sehenswürdigkeit Augsburgs: der „Steinerne Mann“. Seine Nase zu berühren, bringt angeblich Glück. "Die Stadtmauer erzählt so viele Geschichten. Davon bin ich einfach fasziniert", erzählt Katharina beim Lieblingsstadt-Shooting. Über die Schwedenstiege gelangt man hinunter in die Jakobervorstadt. Im Sommer drehen hier kleine Ruder- und Motorboote ihre Runden an der Augsburger Kahnfahrt. Schon der Augsburger Schriftsteller Bertold Brecht war gerne am Stadtgraben unterwegs und ließ sich von der Idylle inspirieren.

Stadtmauer_SB-4266_web.jpg
Stadtmauer_SB-4277_web.jpg

Fast vier Kilometer der Stadtmauer sind noch erhalten

Von der Kahnfahrt verläuft der Weg an der Stadtmauer entlang bis zum Roten Tor. "Wenn ich hier spazieren gehe, kann ich abschalten vom stressigen Alltag und Energie tanken", sagt Katharina über ihren Lieblingsort. Leider ist die Mauer nicht mehr komplett erhalten, da im 19. Jahrhundert der Großteil abgetragen wurde. Insgesamt legen Fußgänger eine Strecke von mehr als vier Kilometern zurück, wenn sie den ganzen Weg vom Fischertor bis zum Roten Tor laufen. Von dort bringen sie die Tramlinien 2, 3 und 6 über den Königsplatz wieder bequem nach Hause.

Haben Sie auch einen Lieblingsort in Augsburg? Dann werden Sie Teil unserer #Lieblingsstadt-Serie! Verraten Sie uns Ihren Geheimtipp und mit etwas Glück laden wir Sie zu einem professionellen Shooting an Ihrem Lieblingsort ein und stellen Sie auf unseren Kanälen vor. Als kleines Dankeschön stellen wir Ihnen die Bilder anschließend zur Verfügung.

Schicken Sie eine E-Mail mit dem Betreff „Lieblingsstadt“ an magazin(at)sw-augsburg.de.

Fotos: swa / Caroline Reili

Mehr zum Thema :
Kontakt
swa_Bildmarke.jpg.jpg
Kundencenter
Beratung
Telefon: 0821 6500-6500
Fax: 0821 6500-14415
Störung melden

Sie möchten uns eine Störung melden? Hier erreichen Sie unseren Entstördienst.
Wir sind 24 Stunden für Sie erreichbar!

Bitte beachten Sie, dass die Telefonate zu Protokollzwecken aufgezeichnet werden.

Erdgas0821 6500-5500
Strom0821 6500-6600
Fernwärme0821 6500-5555
Trinkwasser0821 6500-6655