Der OpenStageBus rollt wieder

Fünf Jahre lang war Pause, nun kehrt er zurück: der OpenStageBus. Das Format, bei dem die beliebte Varieté-Show OpenStage eine Symbiose mit Bus und Tram der swa eingehen, bekommt im Mai 2019 eine Neuauflage.

Ein buntes Programm, eine streng geheime Location und ein Bus bzw. eine Straßenbahn der Stadtwerke Augsburg: So lässt sich die Idee hinter dem OpenStageBus, respektive der OpenStageTram, in aller Kürze beschreiben. Nun geht das Format in eine neue Runde: Am 16. Mai rollt der OpenStageBus 2019 vom Hof und nimmt seine "Fahrgäste" mit auf eine Reise der besonderen Art.

Das Kleinkunst-Talentfestival um die Ecke

Nachdem die letzte Kooperationsveranstaltung zwischen der OpenStage und den swa nun bereits fünf Jahre zurückliegt, kommt es im Mai 2019 zur Neuauflage des beliebten Formats, das in der Regel bis auf den letzten Platz ausgebucht ist. Mit dabei ist natürlich wieder der "Vater" der OpenStage, Andreas Garitz, der wie üblich die Moderation des Abends übernimmt. Auch sonst hat sich die Grundidee der Veranstaltung nicht großartig geändert: Die OpenStage bietet all jenen eine Bühne, die sich dazu berufen fühlen, etwas zum Besten zu geben. Willkommen ist grundsätzlich jeder. Garitz selbst sagt über die Veranstaltung: "Die OpenStage ist das Kleinkunst-Talentfestival um die Ecke. Alle, die glauben, etwas zu können, denen jemand eingeredet hat, sie könnten etwas, oder die wirklich etwas drauf haben, dürfen sich auf der offenen Bühne zeigen." Dabei reicht das Spektrum der auftretenden Künstler von Comedy über Musik, Literatur, Film oder Tanz bis hin zu Zauberei. Für die OpenStage am 16. Mai haben sich bisher sieben Teilnehmer angemeldet, die Kennern der OpenStage-Szene nicht unbekannt sein werden:

  • (Bayram) Er & Consti - Einfühlsame Gitarrensongs
  • Detlef Winterberg - Comedy
  • Fabio Esposito - Überraschungsshow
  • Yasmin und Daniel Söll - Songs mit Klavier und Gesang
  • Andreas Kalb - Musik / Musikcomedy
  • Kewoulu - Afro/Reggae
  • Shamrock - Irish Pub Music

Die Location: wie immer streng geheim!

Wie bereits bei den vergangenen drei gemeinsam durchgeführten Veranstaltungen von Open Stage und Stadtwerken Augsburg ist auch in diesem Jahr die Location wieder die große Unbekannte. Um 19:30 Uhr fahren die von den swa bereitgestellten Busse an der Haltestelle Ulrichsplatz in der Maxstraße ab. Wohin die Reise dann geht, ist streng geheim – umso größer ist der Überraschungseffekt, wenn die Teilnehmer dann an einer von den swa vorbereiteten Spielstätte ankommen. Dabei handelt es sich in der Regel um Orte mit ganz besonderem Flair, die der Öffentlichkeit unter normalen Umständen verschlossen bleiben. So fand die erste Auflage des OpenStageBusses im Jahr 2011 beispielsweise im Gaswerk statt. Im Jahr 2014 öffnete das historische Wasserwerk am Hochablass seine Türen und empfing die Besucher der Kleinkunstveranstaltung inmitten der stimmungsvollen Industriekulisse des Kraftwerks.

Wer beim OpenStageBus 2019 dabei sein möchte, kann sich die Tickets ausschließlich vorab online kaufen. Eine Abendkasse wird es nicht geben. Schnell sein lohnt sich: Das Ticketkontingent ist auf 199 Stück limitiert.

 

 

Kontakt
swa_Bildmarke.jpg.jpg
Kundencenter
Beratung
Telefon: 0821 6500-6500
Fax: 0821 6500-14415
Störung melden

Sie möchten uns eine Störung melden? Hier erreichen Sie unseren Entstördienst.
Wir sind 24 Stunden für Sie erreichbar!

Bitte beachten Sie, dass die Telefonate zu Protokollzwecken aufgezeichnet werden.

Erdgas0821 6500-5500
Strom0821 6500-6600
Fernwärme0821 6500-5555
Trinkwasser0821 6500-6655