Woher die Haltestelle ihren Namen hat: Beim Dürren Ast

Der Name klingt irgendwie gruselig – und irgendwie ist es die Geschichte auch, die hinter dem Dürren Ast steckt.

Auf dem Weg von der Innenstadt richtung Haunstetten hält die Linie 2 auch am "Dürren Ast" direkt an der Haunstetter Straße. Auf der einen Seite der Haltestelle liegt das Augsburger Univiertel, auf der anderen grenzt hinter der Haunstetter Straße der Siebentischwald an. Von einem dürren Ast ist hier heute nichts mehr zu sehen. Für die Herkunft des Haltestellennahmens spielt er aber wortwörtlich eine wichtige, und auch ein wenig gruselige Rolle.

Sichtbare Mahnung für Verbrecher

Dafür lohnt es sich, einen Blick in die Vergangenheit zu werfen. Vor mehreren hundert Jahren endete das Augsburger Stadtgebiet im Süden am Roten Tor. Zum Tod verurteilte Verbrecher wurden damals weitab von der Stadt in der an einem „dürren Ast“ hoch in der Luft und noch von Weitem sichtbar aufgehängt. Eine Mahnung, nicht nur für die Augsburger. Die meisten Menschen mieden den Platz und umgingen ihn in einem weiten Bogen. Nur fahrendes Volk, das in den Mauern der Stadt Augsburg nicht geduldet wurde, nächtigte dort hin und wieder. Die Stätte behielt jahrhundertelang im Volksmund den Namen „Dürrer Ast“ und als dort später ein Gasthaus errichtet wurde, bekam es auch diesen Namen.

Zu Gast beim „Dürren Ast“

Das Anwesen „Gastwirtschaft zum Dürren Ast“ wurde 1901 für 63.000 Mark an die Stadt Augsburg verkauft, da sie dort das Lochbachwasserwerk errichten wollte. Im Zweiten Weltkrieg ist das Gasthaus durch einen Bombenangriff zerstört worden. Heute steht auf dem Platz eine Tankstelle. Nur noch ein großer Kastanienbaum erinnert an den Biergarten.

Vom "Dürren Ast" zum Wasserweg

Die Dürrenastheide, die an das Wohngebiet hinter der Tankstelle beim dürren Ast angrenzt, lässt nichts mehr von dem grausigen Schauspiel erahnen, das sich hier einst zugetragen haben musste. Unweit der Haltestelle befindet sich das Wasserwerk am Lochbach der Stadtwerke Augsburg (swa). Besucher haben hier die Möglichkeit, unter dem Motto „Vom Himmel ins Trinkwasserglas“ erfahren, wie genau der Wasserkreislauf funktioniert und was die swa tun, damit die Augsburger zu jeder Tages- und Nachtzeit den Wasserhahn aufdrehen können.

Laden-Icon
Kontakt
swa_Bildmarke.jpg.jpg
Kundencenter
Beratung
Telefon: 0821 6500-6500
Fax: 0821 6500-14415
Störung melden

Sie möchten uns eine Störung melden? Hier erreichen Sie unseren Entstördienst.
Wir sind 24 Stunden für Sie erreichbar!

Bitte beachten Sie, dass die Telefonate zu Protokollzwecken aufgezeichnet werden.

Erdgas0821 6500-5500
Strom0821 6500-6600
Fernwärme0821 6500-5555
Trinkwasser0821 6500-6655