In der Bio-Bäckerei Schubert ist Nachhaltigkeit Familiensache

Immer mehr Menschen bevorzugen heute biologische Lebensmittel. Für Unternehmen wie die Augsburger Bio-Bäckerei Schubert steht der ökologische Ansatz seit ihrer Gründung im Mittelpunkt: Schon seit Jahrzehnten backt sie Bio-Brote.

Als die Bäckerei Schubert 1974 mit dem Backen von Bio-Broten begann, war das noch eine Sensation. Ein Arzt hatte damals angefragt, für seine Patienten Bio-Vollwert-Backwaren zu backen. Seitdem trägt der Bio- und Vollwert-Bäcker zu einem nachhaltigen Augsburg bei. Seit Jahrzehnten steht in der Backstube des Familienbetriebs etwa eine Wärmerückgewinnungsanlage, dank der man die beim Backen entstandene Abwärme nochmals nutzen kann. Heute verwendet der swa Partner ausschließlich Zutaten aus biologischem Anbau. „Qualität beginnt auf dem Kornfeld. Bis Ende der 90er war die Bäckerei noch ein Mischbetrieb, es gab also Bio-Produkte und herkömmliche. Heute verwenden wir nur noch bio-zertifizierte Zutaten“, erzählt Frank Schubert, Geschäftsführer der Bäckerei Schubert. „Ich möchte, dass die Welt weiterhin ein schöner Ort bleibt. Dazu müssen wir die natürlichen Grundlagen erhalten.“

_MG_0503_web.jpg

Ohne Chemie für die Natur

Bei Nachhaltigkeit, betont er, gehe es nicht nur um die Endprodukte: „Es geht um den langfristigen Erhalt von Böden, Grundwasser und auch der Artenvielfalt.“ Wer Getreide nicht biologisch anbaut, muss chemische Dünger und andere schädliche Stoffe einsetzen. So können beispielsweise die Nitratwerte im Grundwasser steigen. Damit das nicht passiert, engagieren sich auch die swa seit mehr als 30 Jahren für den nachhaltigen Trinkwasserschutz. Beim „Augsburger Modell“ geht es um ein Beratungs- und Vereinbarungskonzept, durch das sich Landwirte an Düngemitteleinschränkungen halten und nur spezielle Pflanzenschutzmittel verwenden sollen. Neben einem festen Betrag, der vergütet wird, erhalten die Bauern eine sogenannte Nitratprämie. Dazu wird am Ende der Vegetationsprobe der Boden getestet: Je niedriger der Nitratgehalt ist, desto höher fällt die Zahlung aus. Denn nur wenn alle Hand in Hand arbeiten, kann Augsburg nachhaltig werden.

Bäckerei Schubert gibt Bio-Bauern Planungssicherheit

Das Korn für ihre Backwaren bezieht die Bio- und Vollwert-Bäckerei Schubert ausschließlich von bio-zertifizierten Landwirten aus Bayern.  Damit ein Bauer biologisch anbauen kann, gibt es allerdings einiges zu beachten. „In der ökologischen Landwirtschaft spielen die Fruchtfolgeregeln eine wichtige Rolle. Wenn man Getreide anbaut, werden im nächsten Jahr beispielsweise Leguminosen, also Hülsenfrüchte ausgesät“, erläutert Schubert. Denn Erbsen, Soja und Co. binden den beim Getreideanbau entstandenen Stickstoff in der Erde und ersetzen so Stickstoff-Düngemittel. „Deswegen kooperieren wir mit Bioland-Bauern aus der Region und schließen Verträge über drei Jahre ab: So geben wir unseren Landwirten Planungssicherheit“, betont der Bio-Bäcker.

_MG_0472_web.jpg
_MG_0530_web.jpg

Respektvoll und fair für ein nachhaltiges Augsburg

Für den Geschäftsführer der Bäckerei Schubert gehört jedoch nicht nur biologische Ernährung zu einem nachhaltigen Leben: „Das schöne Leben für alle ist unsere Verpflichtung. Am meisten liegt mir die Gemeinwohlökonomie am Herzen: Ich bin für Fairness und einen respektvollen Umgang mit Mensch und Natur.“ Deshalb ist die Bäckerei Schubert auch seit 2020 nach den Richtlinien der Gemeinwohlökonomie zertifiziert.

Fotos: swa/Bernd Jaufmann

Mehr zum Thema :
Kontakt
swa_Bildmarke.jpg.jpg
Kundencenter
Beratung
Telefon: 0821 6500-6500
Fax: 0821 6500-14415
Störung melden

Sie möchten uns eine Störung melden? Hier erreichen Sie unseren Entstördienst.
Wir sind 24 Stunden für Sie erreichbar!

Bitte beachten Sie, dass die Telefonate zu Protokollzwecken aufgezeichnet werden.

Erdgas0821 6500-5500
Strom0821 6500-6600
Fernwärme0821 6500-5555
Trinkwasser0821 6500-6655