Grüne Partner

Die Stadtsparkasse Augsburg bekommt von den swa 100 Prozent Ökostrom – und stellt sich auch sonst nachhaltig auf.

Wer dem eAuto der Stadtsparkasse Augsburg begegnet, erkennt es auf den ersten Blick: Hier fährt die Zukunft. Die Sparkasse achtet auf eine kontinuierliche CO2-Reduzierung und stellt ihren Fuhrpark sukzessive auf nachhaltige Modelle um. Für die meist kurzen Strecken im Geschäftsgebiet der Stadtsparkasse ist der flotte Strom-Flitzer eine umweltfreundliche Lösung. Aufgetankt wird u. a. an einer eigenen eTankstelle im Innenhof an der Halderstraße. Auch die Mitarbeitenden des Kreditinstituts können ihre eBikes, mit denen sie den Weg zur Arbeit zurücklegen, an einer eigenen Station aufladen. 

Viele kleine, grüne Schritte

Zahlreiche große und kleine Maßnahmen hat die Sparkasse dafür schon umgesetzt. Einige Beispiele sind die Umstellung der Beleuchtung in LED, klimaneutraler Postversand, ein durchgängiges Druckerkonzept zur Reduktion von Papierverbrauch und Toner, Umbaumaßnahmen mit barrierefreien Zugangswegen, Forcierung der Digitalisierung – sowohl auf Seite der Mitarbeitenden als auch auf der Kundenseite.

SWA_Raffaela_Hochablass_sitzend.jpg
2019_10_27_Luftaufnahmen_Hochablass_06.jpg

Strom aus Wasserkraft

Jetzt ist die Stadtsparkasse noch einen Schritt weiter gegangen und ist komplett auf Ökostrom umgestiegen. Ein Schritt, den sie gemeinsam mit den Stadtwerken Augsburg zum 1. Januar 2021 unternommen hat. Neben der Hauptstelle Halderstraße werden auch alle Beratungs.Center zukünftig mit klimafreundlichem Ökostrom aus Wasserkraft beliefert. Bei einem Jahresverbrauch von rund 4.000.000 kWh vermeidet die Sparkasse damit rund 1.128.000 kg CO2 pro Jahr. Wenn man im Vergleich den durchschnittlichen Stromverbrauch von 2.600 kWh eines 3-Personen-Haushalts im Mehrfamilienhaus als Berechnungsgrundlage nimmt, dann müssten knapp 1.540 Haushalte ihren Tarif auf Ökostrom umstellen, um auf die gleiche Reduktion zu kommen. 

„Mit der Umstellung auf Ökostrom tragen wir dazu bei, die Klimabilanz vor Ort zu verbessern“, so Rolf Settelmeier, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse. „Es ist unternehmerisch sinnvoll ökologisch zu denken. Es ist sozial verantwortlich, natürliche Lebensgrundlagen zu schützen. Eine gute Balance aus ökologischer, sozialer und unternehmerischer Nachhaltigkeit passt sehr gut zu unserem Haus und kann in der Region viel bewirken.“ Das große Ziel jetzt: Spätestens im Jahr 2030 möchte das Kreditinstitut CO2-neutral sein. 

Fotos:Stadtsparkasse Augsburg, swa / Thomas Hosemann

Kontakt
swa_Bildmarke.jpg.jpg
Kundencenter
Beratung
Telefon: 0821 6500-6500
Fax: 0821 6500-14415
Störung melden

Sie möchten uns eine Störung melden? Hier erreichen Sie unseren Entstördienst.
Wir sind 24 Stunden für Sie erreichbar!

Bitte beachten Sie, dass die Telefonate zu Protokollzwecken aufgezeichnet werden.

Erdgas0821 6500-5500
Strom0821 6500-6600
Fernwärme0821 6500-5555
Trinkwasser0821 6500-6655