UNESCO: Wir sind Welterbe!

Augsburg hat sich erfolgreich mit seinem weltweit einzigartigen Wassermanagement-System um das UNESCO-Welterbe beworben. Jetzt ist die Stadt Welterbe.

Acht Jahre ist es her, dass Augsburg zum ersten Mal Interesse daran zeigte, UNESCO-Welterbestätte zu werden. Seitdem ist viel passiert: 2013 fanden die ersten Augsburger Wassertage statt. Die Lange Nacht des Wassers wurde ins Leben gerufen. Und nicht zuletzt wurden die Bewerbungsunterlagen im Februar 2018 offiziell eingereicht.

So lief die Entscheidung
Der internationale Denkmalrat ICOMOS, der die Unterlagen für die UNESCO prüft, hatte bis Mai Zeit, um eine Entscheidung zu treffen: Kommt Augsburg infrage, Welterbe zu werden? Die Antwort lautete: Ja. In Baku in Aserbaidschan tagte das offizielle UNESCO World Heritage Commitee bis zum 10. Juli 2019. Am 6. Juli fiel die Entscheidung: Der Antrag aus Deutschland mit dem Titel „Das Augsburger Wassermanagement-System“ wurde angenommen. Augsburg ist Welterbe!

Wasser marsch!
Nach der Auszeichnung des Augsburger Wassermanagement-Systems als UNESCO-Weltkulturerbe finden zahlreiche Veranstaltungen in Augsburg zum Thema Wasser statt. Die Stadtwerke Augsburg (swa) öffnen die Tore des Historischen Wasserwerks am Hochablass. Am 28. Juli sowie am 4. August kann von 12 bis 17 Uhr in dem Wasserwerk am Hochablass nicht nur die Geschichte der Augsburger Wasserversorgung nachvollzogen werden. Bei den Führungen um 15 Uhr wird außerdem erläutert, wie die Qualität des Augsburger Trinkwassers aktuell gesichert wird und was die swa unternehmen, um auch für künftige Generationen eine nachhaltige Trinkwasserversorgung zu ermöglichen. Am Samstag, 20. Juli ist das Wasserwerk von 16 bis 22 Uhr zusätzlich im Rahmen des Festes „Augsburger Wasserglanz“ zur UNESCO-Auszeichnung geöffnet.

Vorträge zum feuchten Element 
Seit März findet die bewährte UNESCO-Vortragsreihe der Stadt statt. Bis November sprechen die Referenten einmal monatlich an verschiedenen Orten in Augsburg über Themen wie den bayerischen Lech, einen der letzten Wildflüsse nördlich der Alpen – und warum er in Augsburg eben keiner mehr ist. Der Eintritt zu den Vorträgen ist kostenlos, teilweise muss man sich aber vorher anmelden. Alle Infos gibt es unter www.wassersystem-augsburg.de.

Wassertage in ganz Augsburg
Daneben finden noch bis Oktober wieder die Augsburger Wassertage statt. An jedem ersten Sonntag im Monat sind unter anderem die Wassertürme geöffnet. Besucher bekommen dort spezielle Führungen, an denen die besondere Wasserwirtschaft ihrer Stadt erklärt und gezeigt wird.

Bilder: vmm wirtschaftsverlag/Bernd Jaufmann

Mehr zum Thema :
Kontakt
swa_Bildmarke.jpg.jpg
Kundencenter
Beratung
Telefon: 0821 6500-6500
Fax: 0821 6500-14415
Störung melden

Sie möchten uns eine Störung melden? Hier erreichen Sie unseren Entstördienst.
Wir sind 24 Stunden für Sie erreichbar!

Bitte beachten Sie, dass die Telefonate zu Protokollzwecken aufgezeichnet werden.

Erdgas0821 6500-5500
Strom0821 6500-6600
Fernwärme0821 6500-5555
Trinkwasser0821 6500-6655