Hacken für den Nahverkehr der Zukunft

„Neue Wege für die Mobilität in Augsburg“ – so lautet das Thema des Hackathons, der am Freitag, 23. und Samstag, 24. November bei den swa stattfindet. Ein Hackathon ist ein intensives, 24-stündiges Treffen kreativer Geister, die zu einem bestimmten Thema Ideen entwickeln, diese in Teams umsetzen und anschließend einer Fachjury präsentieren. Die besten Ideen werden im Rahmen der Veranstaltung ausgezeichnet.

Wer kann mitmachen?
Den Hackathon „Neue Wege für die Mobilität in Augsburg“ veranstalten die swa zusammen mit dem Runden Tisch GIS e. V. der TU München. Die Teilnehmer haben 24 Stunden Zeit, um innovative Ansätze für die vernetzte Mobilität von morgen am Beispiel der Stadt Augsburg zu entwickeln. Die Teilnahme erfolgt in Gruppen von drei bis fünf Personen. Anmelden kann sich jeder Interessierte, ob Studierende, Start-ups oder Kreative aus Privatwirtschaft, Wissenschaft oder Verwaltung. Egal ob Betriebswirtschaftler, Informatiker, Geographen, oder Mediengestalter – je vielfältiger sich die Teams zusammensetzen, umso besser.

Daten, Daten, Daten...
Entscheidend für den Erfolg eines Hackathons sind, neben der Kreativität der Teilnehmer, die bereitgestellten Daten. Je umfangreicher, desto besser – je strukturierter, desto effektiver. Beim Hackathon der swa bekommen die Teilnehmer Zugriff auf eine neu erstellte, umfangreiche Datenplattform, die Daten aus verschiedensten Themengebieten rund um die Mobilität enthält: von Open Data bis zu spezialisierten Fachdaten. So kann unter anderem auf ÖPNV-, Umwelt-, Wetter- oder Echtzeit-Verkehrsdaten zugegriffen werden. Auch 3D-Stadt- und Gebäudemodelle sind verfügbar, ebenso wie Daten zu Elektroladesäulen, Carsharing und Fahrradleihstationen.

Lohnt es sich mitzumachen?
Am Samstag, 24. November, ab 16:00 Uhr stellen die Teams ihre Ergebnisse in Kurzpräsentationen vor. Die besten Teams werden in vier unterschiedlichen Kategorien direkt im Anschluss prämiert. Das Preisgeld beträgt je Kategorie 2.500 Euro – insgesamt sind also 10.000 Euro zu vergeben. Die swa erhoffen sich durch die Veranstaltung innovative Ideen und Impulse: „Wir möchten vor allem junge Menschen dazu ermuntern, die Mobilität der Zukunft in Augsburg aktiv mitzugestalten“, erklärt Jürgen Biedermann, Geschäftsbereichsleiter Multimobilität und Organisator des Hackathons auf Seiten der swa. „Augsburg ist die ideale Modellregion für eine solche Veranstaltung. Das liegt einerseits an der Stadtgröße, andererseits an der Vielseitigkeit des Mobilitätsangebots und der daraus resultierenden breiten Datenbasis“, so Biedermann.

Zum aktuellen Zeitpunkt liegen bereits über 50 Anmeldungen vor, auch von Teilnehmern aus Österreich und der Schweiz, die extra für die Veranstaltung nach Augsburg anreisen. Eine Anmeldung ist noch bis 16. November 2018 möglich.

Bild: Runder Tisch GIS e. V. / TU München

Kontakt
swa_Bildmarke.jpg.jpg
Kundencenter
Beratung
Telefon: 0821 6500-6500
Fax: 0821 6500-14415
Störung melden

Sie möchten uns eine Störung melden? Hier erreichen Sie unseren Entstördienst.
Wir sind 24 Stunden für Sie erreichbar!

Bitte beachten Sie, dass die Telefonate zu Protokollzwecken aufgezeichnet werden.

Erdgas0821 6500-5500
Strom0821 6500-6600
Fernwärme0821 6500-5555
Trinkwasser0821 6500-6655