Die 50. Graffiti-Station der swa steht an der Prinzstraße

Das Graffiti-Projekt der Stadtwerke Augsburg (swa) feiert Jubiläum: Das 50. mit Graffiti gestaltete Technikgebäude der swa steht an der Prinzstraße auf der Amberger Wiese bei der ehemaligen Augsburger Kammgarnspinnerei.

Eine Trafostation, gestaltet mit Motiven rund um das Textilviertel: Das 50. Trafohäuschen aus dem Graffiti-Projekt der swa ist ein echter Hingucker auf der Amberger Wiese. Gemeinsam mit der Bürgeraktion Textilviertel e.V. und dem Staatlichen Textil- und Industriemuseum Augsburg (tim) haben die swa Ideen für die Gestaltung des Jubiläumshäuschens gesammelt. Die beiden Künstler Raos und Skem vom Graffiti-Verein „Die Bunten e.V.“ haben die Ideen in ein Gesamtbild zusammengefasst und auf die Wand gesprayt.

Das Textilviertel in Graffiti-Optik

Die eingereichten Ideen der Bürgeraktion und des tims waren vielfältig – genauso wie die Geschichte des Textilviertels. Stoffmuster, Webmaschinen und die Fassade der Kammgarn-Spinnerei finden sich nun auf den Wänden des Technikgebäudes wieder. „Nicht fehlen darf die Line 6, die durch das Textilviertel rollt“, erklärt swa Projektleiter Thomas Hosemann. Sie wurde mit einer alten und einer neuen Straßenbahn verewigt. „Zudem ist das neue swa-Tropfen-Muster im oberen Bereich zu sehen“, so Hosemann.

18 Jahre swa Graffiti-Projekt

In Kooperation mit dem Verein „Die Bunten e.V.“ haben die swa 2012 das Graffiti-Projekt gestartet, um dem illegalen Besprühen ihrer rund 500 Technikgebäude vorzubeugen und die oftmals verunstalteten Fassaden kreativ zu gestalten. Auch Daniel Tröster, erster Vorstand und Mitgründer der „Bunten“ ist stolz auf die Jubiläumsstation. „Mit dem swa-Projekt zur Gestaltung von Technikgebäude haben wir es geschafft, eine Brücke zwischen den swa und der Graffiti-Szene zu bauen“, sagt er. „Durch diesen regen Austausch wurden in beide Richtungen Verständnis und Toleranz geschaffen und vielen Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit gegeben, mit ihrer Passion Geld zu verdienen. Zudem konnten sie eine ihrer Auftragsarbeit dauerhaft in der Stadt platzieren“, freut sich Daniel Tröster. „Im Rahmen der Workshops konnte unser Verein außerdem hunderten von Graffiti-Begeisterten aller Altersgruppen nahebringen, dass Graffiti sowie die Sprühdosen an sich, nicht illegal eigesetzt werden dürfen, sondern Gestaltungswerkzeug für beeindruckende Kunstwerke sind.“

Unterstützung für Kunst- und Kreativszene

Die swa konnten durch ihr Graffiti-Projekt die Kunst- und Kreativszene im vergangenen Jahr 2020 mit rund 15.000 Euro unterstützen – und haben Augsburg gemeinsam mit ihren Partnern noch bunter gemacht. Mit dem FCA-KidsClub und dem Fanprojekt des Stadtjugendrings ist eine neue FCA-Graffiti-Station im Neubaugebiet in Göggingen entstanden. Zusammen mit der Familienorganisation „Stadtteilmütter“ der Schillerschule in Lechhausen haben die Bunten an der Blücherstraße eine Trafostation zum Thema Nachhaltigkeit verschönert. Weitere Stationen in Ottmarshausen, am Gaswerk und nun zuletzt die Jubiläumsstation in der Prinzstraße machen 2020 zu einem bunten Jahr. Für das neue Jahr sind bereits weitere Stationen in Planung. Außerdem bieten die swa auch 2021 die Graffiti-Radeltour durch den Siebentischwald an.

Gruppen, die selbst am swa Graffiti-Projekt teilnehmen möchten, können sich direkt an die Stadtwerke Augsburg wenden (Thomas Hosemann, Tel.: 0821 / 6500-8038; E-Mail: thomas.hosemann@sw-augsburg.de).

Fotos: swa / Thomas Hosemann, Jürgen Fergg

Mehr zum Thema :
Kontakt
swa_Bildmarke.jpg.jpg
Kundencenter
Beratung
Telefon: 0821 6500-6500
Fax: 0821 6500-14415
Störung melden

Sie möchten uns eine Störung melden? Hier erreichen Sie unseren Entstördienst.
Wir sind 24 Stunden für Sie erreichbar!

Bitte beachten Sie, dass die Telefonate zu Protokollzwecken aufgezeichnet werden.

Erdgas0821 6500-5500
Strom0821 6500-6600
Fernwärme0821 6500-5555
Trinkwasser0821 6500-6655