Aus Strom wird Wärme

Tauchsieder rein ins Wasser, Stecker in die Steckdose und eh man sich versieht, fängt das Wasser an zu kochen. Was in der Küche im Kleinen funktioniert, machen die Stadtwerke Augsburg im Großen neben der Gasturbine in Lechhausen.


Mit einem überdimensionalen Tauchsieder entlasten die swa das Stromnetz und nutzen überschüssigen Strom für die Fernwärme. Diese Anlage heißt „Power-to-heat“ (zu Deutsch: Strom zu Wärme). So können die swa flexibel auf Schwankungen im Stromnetz reagieren, das Netz stabilisieren und leisten so einen Beitrag zur Energiewende. Bereits in wenigen Jahren haben sich die Kosten für die Anlage in Höhe von rund 1,5 Millionen Euro refinanziert. Mit der Energiewende wird regenerative Energieerzeugung gefördert. Vor allem die Stromanteile aus Photovoltaik und Windkraft haben deutlich zugenommen. Heute wird doppelt so viel Strom aus Windkraft erzeugt wie noch vor zehn Jahren, beim Sonnenstrom sind es sogar 60-mal so viel.


So entsteht mit dem Einspeisevorrang für erneuerbare Energien eine skurrile Situation. Wenn der Wind weht und die Sonne scheint, gibt es mehr Strom, als von den Endnutzern gebraucht wird und auch im Netz transportiert werden kann. Darum suchen die Netzbetreiber dann händeringend nach Verbrauchern, die schnell Leistung aus dem Netz nehmen. Zu solchen Zeiten gibt es sogar Geld dafür, wenn Strom auf Abruf verbraucht wird.


Genau an dieser Stelle setzt die Power-to-heat-Anlage der swa an: Mittels eines sehr großen Tauchsieders, der ganz klassisch mit Strom betrieben wird, wird Wasser erhitzt. Je nach Bedarf wird das heiße Wasser anschließend entweder direkt in das Fernwärmenetz der swa eingespeist oder für einen späteren Verbrauch im Wärmespeicher zwischengelagert. Der Wirkungsgrad bei der Umwandlung von Strom in heißes Wasser liegt übrigens bei nahezu 100 Prozent. So wird die Energie sinnvoll genutzt, anstatt zu verpuffen und die swa leisten einen wichtigen Beitrag zur Energiewende.

Kontakt
swa_Bildmarke.jpg.jpg
Kundencenter
Beratung
Telefon: 0821 6500-6500
Fax: 0821 6500-14415