Linie 3: Erste Testfahrt nach Königsbrunn erfolgreich

Die erste Testfahrt auf der Linie 3 von Augsburg nach Königsbrunn und wieder zurück war erfolgreich. Am Vormittag rollte die erste Straßenbahn im Rahmen einer Testfahrt über die Stadtgrenze. Getestet wurde vor allem die Technik, zum Beispiel ob die Stromversorgung über die Oberleitungen funktioniert. „Mit der ersten Testfahrt der Straßenbahn auf der Linie 3 sind wir mehr als zufrieden“, so swa Geschäftsführer Dr. Walter Casazza. „Die Testfahrt zeigt, dass wir jetzt langsam aber sicher in den Endspurt komme und die Verbindung von Augsburg und Königsbrunn mit der Linie 3 in greifbare Nähe rückt.“ Damit die Linie 3 in Zukunft sicher über die Gleise rollt, sind die Probefahrten und technischen Abnahmen notwendig. Erst wenn alles funktioniert, kann die Linie 3 für die öffentlichen Fahrten freigegeben werden.

Ab 12. Dezember werden die ersten Straßenbahnen in 30 Minuten von Kö zum Kö rollen, also von der Mitte Königsbrunns zum Königsplatz und weiter zum Hauptbahnhof in Augsburg. Geplant ist, dass der Streckenabschnitt nach Königsbrunn von der Tram in der Regel im 15-Minuten-Takt befahren wird, am Wochenende in der Nebenverkehrszeit alle 20 bzw. 30 Minuten.

Rund 52 Millionen Euro investieren die Stadtwerke Augsburg (swa) in die Schienenverbindung der beiden Nachbarstädte Königsbrunn und Augsburg. Die Linie, ein gemeinschaftliches Projekt von swa, Stadt Königsbrunn sowie Stadt und Landkreis Augsburg, verläuft von der bisherigen Endhaltestelle „Haunstetten West P&R“ bis zum ZOB im Zentrum Königsbrunns.

Mehr als eine halbe Milliarde Euro investieren die swa mit Hilfe der Zuschussgeber Bund und Land in das Projekt Mobilitätsdrehscheibe und damit in den zukunftsfähigen Ausbau des Nahverkehrs. Das Gesamtprojekt besteht aus fünf einzelnen Teilprojekten: die 2010 fertiggestellte Linie 6, der neue Königsplatz, der seit 2013 in Betrieb ist, die Verlängerung der Linie 3, die ab Ende 2021 fahren soll, das Herzstück, der Hauptbahnhof, mit der geplanten Eröffnung 2023 und die Straßenbahnlinie 5, für die das Genehmigungsverfahren bei der Regierung von Schwaben noch läuft.

Foto: swa / Thomas Hosemann

Kontakt

Kontakt

swa_Bildmarke.jpg.jpg
Jürgen Fergg
Pressesprecher
Telefon: 0821 6500-8046
Störung melden

Sie möchten uns eine Störung melden? Hier erreichen Sie unseren Entstördienst.
Wir sind 24 Stunden für Sie erreichbar!

Bitte beachten Sie, dass die Telefonate zu Protokollzwecken aufgezeichnet werden.

Erdgas0821 6500-5500
Strom0821 6500-6600
Fernwärme0821 6500-5555
Trinkwasser0821 6500-6655