Offene Ateliers im Gaswerk

Die Künstler-Ateliers im Gaswerk laden zum Tag der offenen Tür ein. Am 8. und 9. August haben Besucher die Möglichkeit, den Künstlern live bei der Arbeit über die Schulter zu schauen.

Passend zum Friedensfest am Samstag, 8. August, öffnen die Künstlerinnen und Künstler auf dem Gaswerksgelände ihre Galerie- und Arbeitsräume. Dort gibt es großformatige Malerei, Fotografie, Konzeptkunst und Skulpturen zu entdecken. Der Eintritt ist frei.

Friedenspicknick am Portalgebäude

Zum Auftakt der Offenen Ateliers veranstaltet am Samstag von 11 bis 13 Uhr der Kulturverein Pareaz e.V. ein Friedenspicknick. Gemeinsam wird das Hohe Friedensfest mit einem Picknick im Vielfaltsgärtlein am Portalgebäude gefeiert. Traditionell werden bei der Friedenstafel Speisen geteilt, allerdings ist dies aus Hygienegründen nicht möglich. Daher werden den Gästen vorbereitete kleine Snacks angeboten. Somit trägt Pareaz e.V. die Idee der Friedenstafel, die das friedliche und gleichberechtigte Miteinander symbolisiert, in den Stadtteil Oberhausen. Um die Anzahl der Teilnehmer abschätzen zu können, ist eine vorherige Anmeldung zum Picknick notwendig. Auch das Stadt Labor im Portalgebäude ist geöffnet. Das Stadt Labor vereint Museum, Kunst und Austausch verschiedener Mitwirkender. Auch ein Gemeinschaftsgarten-Projekt gehört dazu.

Lachyoga und Wachsmalerei

Im Sozialgebäude (Am alten Gaswerk 9) erwarten Brigitte Rothenberger, Luca Rothenberger und Johanna Schreiner Besucher in ihrer Heiltherapiepraxis und zeigen beim Lachyoga, wie heilend Lachen wirken kann. Spielerische Lachübungen werden mit Atemübungen aus dem Yoga verbunden. In den Östlichen Werkstätten (Am alten Gaswerk 15) zeigen Ioan Brendea, Sigrun Lenk ihre Kunst. Im neuen Ofenhaus-Anbau (Am alten Gaswerk 8) öffnen Ute Illig, Silvia Kotzur, Tanja Wasser, und Jovan Jovanovic ihre Ateliers für Besucher. Auch eine Encaustic-Ecke zum kreativen Malen mit Wachs ist eingerichtet.

 

2019_01_03_Gaswerk_Tanja_Wasser_02_web.jpg
2019_10_27_Luftaufnahmen_Gaswerk_07web.jpg

Kulinarik im Restaurant Ofenhaus

Für das leibliche Wohl der Besucher wird im Restaurant Ofenhaus im Gaswerk gesorgt. Gastronom Tobias Emminger bietet vielfältige Speisen und frische Rezepte an. Im Mittelpunkt stehen dabei die Regionalität und Saisonalität der Produkte.

Offenes Gaswerk-Museum

In der früheren Elektro-Zentrale (hinter dem Behälterturm mit der Turmuhr) hat der Verein "Gaswerksfreunde Augsburg e.V." sein Museum eingerichtet. Im Gaswerk-Museum sind mehrere kleinere Exponate aus der Geschichte der Augsburger Gasversorgung  zu sehen. Ebenso finden sich einige Gas-Haushaltsgeräte wie Gaslampen (für innen), Gaskocher, Brennscheren, Zigarrenanzünder und auch ein Gaskühlschrank sowie eine Gas-Waschmaschine. Highlight ist die 700 PS starke 6 Zylinder MAN "Ölmaschine" mit dem Generator (Baujahr 1918), die sogar unter Denkmalschutz steht.

Öffnungszeiten (Ateliers und Museum):

Samstag, 8. August 2020: 

  • Friedenspicknick: 11 bis 13 Uhr
  • Offene Ateliers: 13 bis 20 Uhr

Sonntag, 9. August 2020: 

  • Offene Ateliers: 12 bis 18 Uhr


Innerhalb der Gebäude muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden, in den Ateliers ist nur eine begrenzte Anzahl Besuchern zugelassen.

Fotos: swa / Thomas Hosemann

Mehr zum Thema :
Kontakt
swa_Bildmarke.jpg.jpg
Kundencenter
Beratung
Telefon: 0821 6500-6500
Fax: 0821 6500-14415
Störung melden

Sie möchten uns eine Störung melden? Hier erreichen Sie unseren Entstördienst.
Wir sind 24 Stunden für Sie erreichbar!

Bitte beachten Sie, dass die Telefonate zu Protokollzwecken aufgezeichnet werden.

Erdgas0821 6500-5500
Strom0821 6500-6600
Fernwärme0821 6500-5555
Trinkwasser0821 6500-6655