Stadt, Land, Fluss – Spraydose

Im Rahmen des swa Graffiti-Projekts bekommen Technikgebäude der Stadtwerke Augsburg ein kreatives Äußeres. Zuletzt haben zwölf angehende Erzieher der Fachakademie Maria Stern eine Station in der Wolframstraße zum Thema Stadt, Land, Fluss mit Graffiti gestaltet. Gemeinsam und unter Anleitung des Graffiti-Vereins „Die Bunten e.V.“ haben die Studenten zunächst in einem Workshop die Gestaltung entwickelt und dann zur Spraydose gegriffen.


Kleine Kunstwerke am Straßenrand


In Kooperation mit dem Verein „Die Bunten e.V.“ haben die swa vor fünf Jahren das Graffiti-Projekt gestartet, um dem illegalen Besprühen ihrer rund 500 Technikgebäude vorzubeugen und die oftmals verunstalteten Fassaden kreativ zu gestalten. Bei den legalen Sprüh-Aktionen der swa werden gemeinsam mit interessierten Gruppen die Motive in Workshops entwickelt und anschließend auf dem Gebäude umgesetzt. So entstanden bisher viele kleine Kunstwerke am Straßenrand etwa mit den FCA- und AEV-Fanprojekten, Jugendzentren oder Schulklassen, aber auch Senioreneinrichtungen oder Anwohnern.
Für die Gestaltung lassen die Stadtwerke dem Graffiti-Verein „Die Bunten“ und den Teilnehmern weitgehend freie Hand. Die Motive sollen etwas mit den Stadtwerken, also mit Energie, Wasser oder Verkehr zu tun haben und sich in die Umgebung einpassen. Mittlerweile wurden knapp 30 Gebäude im Rahmen des swa Graffiti-Projekts gestaltet.


Auch mal Lust, zu sprühen?


Gruppen, die selbst am swa Graffiti-Projekt teilnehmen möchten, können sich direkt an die Stadtwerke Augsburg wenden (Thomas Hosemann, Tel.: 0821 / 6500-8038; E-Mail: thomas.hosemann(at)sw-augsburg.de).

Kontakt
swa_Bildmarke.jpg.jpg
Kundencenter
Beratung
Telefon: 0821 6500-6500
Fax: 0821 6500-14415