Modular 2018: Ausnahmezustand im Wittelsbacher Park

Vom 31. Mai bis 2. Juni ist es wieder so weit: Das Augsburger Modular-Festival versetzt den Wittelsbacher Park in einen dreitägigen Ausnahmezustand. Die swa gehen bereits zum dritten Mal als Hauptsponsor an den Start und sorgen anlässlich des Jubiläums für ein paar Überraschungen.

Das Modular 2018 steht in den Startlöchern und in diesem Jahr gibt es tatsächlich richtig was zu feiern: Das Augsburger Festival geht in seine zehnte Runde. Seitdem es im Jahr 2008 ins Leben gerufen wurde, hat sich die Veranstaltung stetig weiterentwickelt – und doch immer vom nullachtfünfzehn-Festival abgehoben. Mit jährlich mehr als 400 freiwilligen jugendlichen Helfern ist es ein Vorzeigeprojekt in Sachen Partizipation und regionaler Identifikation. Seinen Namen verdankt das Modular übrigens seinem modularen Aufbau: Neben der musikalischen Unterhaltung gibt es ein großes Angebot an Kunst-, Kultur-, Sport-, und Kreativworkshops.

MODULAR_3.JPG

Das Modular feiert Zehnjähriges – was die Jubiläumsausgabe zu bieten hat

2018 steht die zehnte Auflage des Modular-Festivals an. Stattfinden wird sie wie in den vergangenen Jahren wieder rund um den Hotelturm im Wittelsbacher Park, am Rande des Stadtteils Göggingen. Das komplett ausverkaufte Festival bietet seinen Anhängern wieder den gewohnten Querschnitt durch alle musikalischen Genres und distanziert sich dabei vom Mainstream. Für softe Klänge und humorvolle Texte sorgt bereits am Donnerstagabend Headliner Olli Schulz. Wer lieber auf Hiphop und Rap feiert, sollte sich die Acts von Trettmann oder Errdeka nicht entgehen lassen. Satte Bässe und Synthesizer-Sound gibt es für Fans elektronischer Musik bei DJ Kid Simius auf die Ohren, der vor allem durch seine Auftritte mit Marteria bekannt wurde.

Premiere auf dem Modular feiert in diesem Jahr eine nagelneue Soundanlage. Sie soll für eine noch effektivere Aussteuerung des Klangs und einen besseren Schallschutz der Anwohner sorgen.

swa zum dritten Mal Hauptsponsor: Umweltschutz steht im Vordergrund

Seit 2016 findet das Modular jährlich statt – die swa unterstützen das Festival seitdem als Hauptsponsor. Das Thema Umweltschutz hat seither oberste Priorität. Wie bereits im vergangenen Jahr versorgen die swa das Modular auch 2018 mit regionalem Ökostrom. Außerdem stellt der Augsburger Versorger biologisch abbaubare Trinkbecher bereit und unterstützt die Veranstalter vor Ort durch den Einsatz von Azubis in den Bereichen Energie und Wasser. Am Stand der swa auf dem Festivalgelände steigt dieses Jahr eine Gartenparty: Festivalbesucher, die sich K.O. getanzt haben, können ihre Wasserdepots mit kostenfreiem Trinkwasser auffüllen und für schwächelnde Handyakkus werden Powerbanks verliehen. Damit Feierwütige keine Sekunde ihres Lieblingsacts verpassen, gibt es wie bereits im letzten Jahr wieder eine zweite Trinkwasserbar direkt am See. Wer dort gerade sowieso vorbeischaut: Bei der interaktiven Wassershow „swal“ können mittels digitaler Drums Wasserinstalationen im See gesteuert werden. Vorbeikommen lohnt sich also doppelt!

Hier leben heißt nachhaltig feiern. Aus diesem Grund haben sich die swa in diesem Jahr auch für den abgasfreien Heimweg nach dem Festival etwas einfallen lassen: Am Haupteingang wird für die Zeit des Festivals eine temporäre swa Rad-Station installiert. Im Festival-Zeitraum gibt es bei Eingabe des Codes 206520 sogar 30 Minuten geschenkt – bei jeder beliebigen Station. Einfach per App am Smartphone registrieren und umweltfreundlich nach Hause radeln. Und für alle, die etwas zu tief ins Glas geschaut haben – don’t drink and drive! Die Straßenbahnen und Busse der swa sorgen selbstverständlich wie gewohnt für den sichersten Nachhauseweg.

Bilder: Sportbrain Social Media & Web

Mehr zum Thema:
Kontakt
swa_Bildmarke.jpg.jpg
Kundencenter
Beratung
Telefon: 0821 6500-6500
Fax: 0821 6500-14415
Störung melden

Sie möchten uns eine Störung melden? Hier erreichen Sie unseren Entstördienst.
Wir sind 24 Stunden für Sie erreichbar!

Bitte beachten Sie, dass die Telefonate zu Protokollzwecken aufgezeichnet werden.

Erdgas0821 6500-5500
Strom0821 6500-6600
Fernwärme0821 6500-5555
Trinkwasser0821 6500-6655