#Lieblingsstadt: der Himmelsweiher

Entschleunigen im Wohnzimmer der Frösche: Das kann man am Himmelsweiher im Siebentischwald Augsburg.

„Wenn es so richtig heiß ist, dann hab ich manchmal das Gefühl, den Kopf entlüften zu müssen“, sagt Lisa. „Dann schnapp ich mir ein Buch, setz mich auf mein Rad und fahre in den Siebentischwald – hier gibt es so schöne Flecken und herrliche Ruhe.“

Lisa lebt seit acht Jahren in Augsburg und hat die Fuggerstadt lieben gelernt. Damals ist sie zum Studieren hergezogen – und geblieben. An freien Nachmittagen oder Wochenenden hat sie sich schon immer gerne auf den Sattel geschwungen und die Gegend erkundet. So ist sie auch auf den verschiedenen Pfaden durch den Siebentischwald gefahren und irgendwann an einem der vielen Himmelsweiher vorbeigekommen. Und die haben es ihr besonders angetan.

Entspannung pur im Augsburger Stadtwald

„Die Temperaturen im Wald sind sowieso immer sehr angenehm. Hat es draußen über 30 Grad, bleibt es unter dem Blätterdach trotzdem angenehm kühl – oder zumindest erträglich“, lacht Lisa. „Als ich dann den Himmelsweiher beim Erlebnispfad Stadtwald Augsburg entdeckt habe, war ich völlig fasziniert: Hier ist alles grün, die Bäume über dem Kopf, der Waldboden unter den Füßen und sogar das Wasser vor einem mit dem Schilf und den Wasserpflanzen. Wenn dann noch das Quaken der Frösche durch die Stille hallt, dann ist das schon was ganz Besonderes.“ Hier kann sie so richtig vom Arbeitsalltag abschalten – und mit einem guten Buch wird es ihr sowieso nie langweilig. „Aber auch ohne eine aktive Beschäftigung kann man es hier gut aushalten“, betont Lisa. „Mein Tipp: Einfach mal die Augen zumachen und die Natur voll auf sich wirken lassen. Danach fühle ich mich so geerdet wie sonst nie.“

Lieblingsstadt_Himmelsweiher1.jpg
Lieblingsstadt_Himmelsweiher2.jpg

Im Wohnzimmer der Frösche

Doch was sind eigentlich Himmelsweiher? Und woher kommt der Name? Generell gibt es Himmelsweiher nicht nur bei uns. Sie sind Tümpel, die nur mit Regenwasser gespeist werden – vom Himmel also. In Augsburg werden diese Weiher vom Landschaftspflegeverband Stadt Augsburg e. V. (LPVA) mit der Unterstützung der swa Trinkwasser Regenio Kunden angelegt. Sie tragen einen wesentlichen Beitrag zum Naturschutz bei. Das Besondere in Augsburg: Um den Boden nicht unnötig aufzuwühlen, werden dafür keine neuen Gruben ausgehoben, sondern Bombentrichter aus der Bombennacht im Februar 1945 mit Lehm abgedichtet. Im Anschluss werden sie einmalig mit Wasser gefüllt – den Rest übernimmt die Natur.

Diese Tümpel sind enorm wichtig für das Tierreich. Vorrangig werden sie von Fröschen und Kröten zum Laichen benutzt. Sie sind also richtige Biotope, die von den Tieren meist sofort angenommen werden. Neben den heimischen Amphibien findet man aber auch Libellen oder andere Wasserinsekten wieder, die sich hier wie zu Hause fühlen.

Wie man zu Lisas Lieblings-Himmelsweiher kommt? Ganz einfach: „Am leichtesten findet man den Weg, wenn man von der Sportanlage Süd in Haunstetten in den Siebentischwald fährt. Nach circa 200 Metern geht es mal rechts weg. Und dann ist man quasi auch schon da.“

Fotos: swa /Bernd Jaufmann

Mehr zum Thema :
Kontakt
swa_Bildmarke.jpg.jpg
Kundencenter
Beratung
Telefon: 0821 6500-6500
Fax: 0821 6500-14415
Störung melden

Sie möchten uns eine Störung melden? Hier erreichen Sie unseren Entstördienst.
Wir sind 24 Stunden für Sie erreichbar!

Bitte beachten Sie, dass die Telefonate zu Protokollzwecken aufgezeichnet werden.

Erdgas0821 6500-5500
Strom0821 6500-6600
Fernwärme0821 6500-5555
Trinkwasser0821 6500-6655