Gaswerk Augsburg: die nächsten großen Schritte 2020

Für das Jahr 2020 planen die Stadtwerke Augsburg am Gaswerk Augsburg. So sollen weitere Räume für Bands entstehen. Außerdem wird es bald einen Biergarten und Blühwiesen geben und erste Start-Ups ziehen auf das Gelände.

Am Gaswerk Augsburg stehen in diesem Jahr die nächsten großen Schritte an, bei der Entwicklung des Geländes hin zu einem Zentrum für Kultur und Kreativwirtschaft. Sind im vergangenen Jahr das Staatstheater mit der brechtbühne und die Gastronomie ins Ofenhaus sowie rund 80 Künstler vom Reese-Gelände auf das Gaswerks-Areal gezogen, sanieren die Stadtwerke Augsburg (swa) als Eigentümer jetzt das Reinigergebäude für 60 Bands bis Spätsommer 2021. Die Außenanlagen werden gestaltet, ein Außengastronomie am Ofenhaus wird eröffnet und die ersten neuen gewerblichen Mieter der Kreativwirtschaft ziehen ein. Und: Es gibt jede Menge Veranstaltungen.

„In nicht einmal zwei Jahren haben wir die Gebäude für Theater, Gastronomie und Künstler in diesem herausragenden Industriedenkmal geschaffen“, sagt der Geschäftsführer der Stadtwerke Augsburg, Alfred Müllner. „Das war ein Sprint“, so Müllner. „Jetzt gehen wir in einen Marathon über und entwickeln das Gelände Schritt für Schritt zu einem Hotspot der Kultur- und Kreativwirtschaft.“

2020_02_04_Gaswerk_PK_05_PR.jpg
2019_03_13_Gaswerk_Ofenhaus_24.jpg

Seit den ersten Gesprächen im Herbst 2015 entwickeln die Stadtwerke Augsburg gemeinsam mit der Stadt Augsburg das über 100 Jahre alte Gaswerk, ein europaweit bedeutendes Industrieensemble, zu einem Zentrum für Kultur und Kreativwirtschaft. Bisher wurden knapp 50 Millionen Euro investiert. Im Januar 2019 wurde das Ofenhaus für Staatstheater, Gastronomie und die ersten Künstler sowie das danebenstehende Parkhaus nach rund eineinhalb Jahren Bauzeit eröffnet. Weitere Künstlerateliers wurden ab März 2019 im Sozialgebäude und den östlichen Werkstätten bezogen.

Gleichzeitig wollen die swa das Gelände für alle Bürger öffnen. Dazu wird die Außenanlage nach und nach gestaltet. Das Restaurant im Ofenhaus bekommt einen Biergarten mit Bäumen, gemeinsam mit dem Landschaftspflegeverband werden Blühwiesen entstehen sowie Beete in einem Urban-Gardening-Projekt mit Schulklassen und zahlreiche Sitzgelegenheiten im Grünen für Besucher und Mieter.

Veranstaltungen auf dem Gaswerksareal

Ende April und im November öffnen die Ateliers auf dem Gaswerksareal wieder ihre Pforten. Die Besucher haben die Möglichkeit, den Künstlern live bei der Arbeit über die Schulter zu schauen, Kunstwerke zu erwerben und Workshops von Musikern zu besuchen. Vom 11. bis zum 13. Juni wird das Gaswerksareal wieder zum Festivalgelände. Im vergangenen Jahr gab es den Auftakt für das Modular Festival auf dem Gaswerksgelände – auch in diesem Jahr geht es weiter. Die Veranstalter stellen neben einem Line-up mit lokalen und internationalen Bands ein Programm auf die Beine: Workshops, Module und Kreativmarkt miteingeschlossen. Der swa Erlebnistag am 4. Juli auf dem Gaswerksgelände bietet in diesem Jahr wieder Einblicke hinter die Kulissen des historischen Industriedenkmals.

2019_03_01_Gaswerk_Kuenstler-Einzug_3_Tanja_Wasser_.jpg
2019_06_20_th_Modular_106_web.jpg

Des Weiteren ist die erste Ausstellung von Künstlern im Gaswerk geplant: vier Künstlerinnen präsentieren im Mai im kleinen Scheibengasbehälter ihre Werke. Auch Kooperationsprojekte mit der Stadt, wie beispielsweise ein Ferienprogramm für Kinder, ein Blühwiesenprojekt mit dem Landschaftspflegeverband sowie Konzerte finden in diesem Jahr statt. Erstmals wird das Gaswerk in diesem Jahr der Zieleinlauf bei der Radlnacht im Juli sein.

Brechtbühne fester Bestandteil des Gaswerks 

Nach einer erfolgreichen ersten Spielzeit ist das Staatstheater Augsburg weiterhin fester Bestandteil auf dem Gaswerksareal. Die anstehenden Aufführungen auf der brechtbühne werden auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Besucher anlocken. Das Besondere an dieser Spielstätte: Im Ofenhaus vereinen sich der einzigartige, historische Industrie-Flair mit modernen Elementen, sowie Theater und Ballett mit Gastronomie mit Abendkarte, Brunch und der Möglichkeit für Veranstaltungen.

brechtbuehne_Sportbrain.jpg

Standort für Kultur- und Kreativwirtschaft wird weiter erschlossen

Beim historischen Reinigergebäude beginnen die Sanierungsarbeiten, um Platz für rund 60 Bandprobenräume zu schaffen. Nach der Fertigstellung im Spätsommer 2021 sollen dann die insgesamt 5.000 Quadratmeter für Künstler und Musiker fertig erschlossen sein. Im Kühlergebäude starten ebenfalls die Bauarbeiten. Hier soll eine Multifunktions-Eventfläche entstehen. Beim großen Scheibengasbehälter wird im Außenbereich der Sockel saniert und eine Untersuchung soll zeigen, inwiefern er für eine Nutzung geeignet ist. Noch in diesem Jahr ziehen die ersten Start-Ups in die Direktorenvilla, nächstes Jahr folgt das Portalgebäude.

 

Übersicht über Veranstaltungen 2020 im Gaswerk:

Führungen im Gaswerk und Aufstiege auf den Scheibengasbehälter (jeden 3. Sonntag im Monat, Start 15. März):

11 und 13 Uhr Ofenhausführung

13 Uhr geschichtliche Führung

10|11|12|13 Uhr Aufstieg auf den Gaskessel (ab April)

 

25./26. April und 14./15. November: Offene Ateliers

3. bis 10. Mai: Erste Ausstellung von Künstlerinnen im kleinen Scheibengasbehälter

11. bis 13. Juni: Modularfestival

4. Juli: swa Erlebnistag

11. Juli: Zieleinlauf Radlnacht

27. Juli bis 14. August: Tschamp - Ferienprogramm der Stadt Augsburg

Fotos: swa /Thomas Hosemann
Foto: brechtbühne: SportBrain

Kontakt
swa_Bildmarke.jpg.jpg
Kundencenter
Beratung
Telefon: 0821 6500-6500
Fax: 0821 6500-14415
Störung melden

Sie möchten uns eine Störung melden? Hier erreichen Sie unseren Entstördienst.
Wir sind 24 Stunden für Sie erreichbar!

Bitte beachten Sie, dass die Telefonate zu Protokollzwecken aufgezeichnet werden.

Erdgas0821 6500-5500
Strom0821 6500-6600
Fernwärme0821 6500-5555
Trinkwasser0821 6500-6655