Cross-Mentoring: Voneinander lernen

Dass eine Eisdiele an einem sonnigen Tag wohl mehr Kugeln über den Tresen schicken wird als bei Minustemperaturen liegt auf der Hand. Doch solche Wetterdaten sind auch für andere Unternehmen spannend. Das Start-up meteoIntelligence aus Augsburg möchte Unternehmen unterstützen, indem es anhand meteorologischer Daten Entscheidungshilfen für Prozesse bietet, die durch das Wetter beeinflusst werden. Der Fokus liegt aktuell auf der Energiebranche und auf Baumärkten.

Das perfekte Mentoring-Paar

Und gerade weil sie die Energiebranchen in den Fokus nehmen, ist Dr. Florian Samweber, Leiter der Innovationsabteilung der swa, der perfekte Mentor für das Start-up. „Wir haben jahrelange Erfahrung mit innovativen und nachhaltigen Produkten“, sagt Dr. Florian ­Samweber. Im Rahmen des Cross-Mentorings wolle er daher dieses Wissen aus der Praxis weitergeben. Daniel Lassahn von meteoIntelligence ist ganz offen in das Mentoring-Programm gestartet: „Ich hatte zunächst gar keine großen Erwartungen. Ich war gespannt zu erfahren, wie der Arbeitsalltag von Herrn Samweber aussieht, und hoffte, hier für mich und meine Herausforderungen als Gründer etwas mitnehmen zu können.“ Beispielsweise hatte Dr. Florian Samweber Tipps für das perfekte Zeitmanagement bei Projekten. Außerdem bekam Daniel Lassahn Einblicke in die Strukturen und Funktionsweise eines Stadtwerks – und tolle Kontakte in die Energieabteilung. „Unterm Strich war das Cross-Mentoring für mich also ein voller Erfolg.“

Doch umgekehrt profitieren auch die swa vom Austausch mit dem Gründer – so, wie es beim Cross-Mentoring sein soll: „meteoIntelligence beschäftigt sich mit neuen Technologien – insbesondere damit, wie man große Mengen an Wetterdaten gezielt nutzbar machen kann. Auch wir optimieren unsere Betriebsabläufe ständig“, erklärt Dr. Florian Samweber. Ein Beispiel hierfür sei die gezielte Produktion von Fernwärme. Wenn noch bessere Wärmeprognosen dazu führen, dass nicht mehr Wärme produziert wird als gerade notwendig, dann spart das Energie, reduziert CO2-Emissionen und sorgt im Idealfall auch für sinkende Kosten auf Kundenseite. 

Foto: swa / Bernd Jaufmann

Kontakt
swa_Bildmarke.jpg.jpg
Kundencenter
Beratung
Telefon: 0821 6500-6500
Fax: 0821 6500-14415
Störung melden

Sie möchten uns eine Störung melden? Hier erreichen Sie unseren Entstördienst.
Wir sind 24 Stunden für Sie erreichbar!

Bitte beachten Sie, dass die Telefonate zu Protokollzwecken aufgezeichnet werden.

Erdgas0821 6500-5500
Strom0821 6500-6600
Fernwärme0821 6500-5555
Trinkwasser0821 6500-6655