Der Geschäftsführer der Stadtwerke Augsburg, Dr. Walter Casazza, strebt nach 2023 keine weitere Amtszeit an

Casazza ist seit 2014 Geschäftsführer der swa und hat maßgeblich zum Ausbau der Mobilitätsdrehscheibe Augsburg beigetragen – Neue Konzepte im Zeichen der Mobilitätswende

Seit neun Jahren ist Dr. Walter Casazza als Geschäftsführer der Stadtwerke Augsburg tätig, Ende kommenden Jahres soll Schluss sein. Der 59-Jährige wird aus persönlichen Gründen seinen am 31. Dezember 2023 auslaufenden Vertrag nicht erneut verlängern. Das teilte Casazza Augsburgs Oberbürgermeisterin Eva Weber auf eine entsprechende Anfrage mit.

Casazza wolle sich nach Ablauf seiner zweiten Amtsperiode ab 2024 neuen Themen und Herausforderungen widmen. „Was dies genau sein wird, habe ich noch nicht entschieden, denn die weitere Arbeit als Geschäftsführer in Augsburg hat für mich absolute Priorität,“ so der Geschäftsführer des drittgrößten bayrischen Stadtwerkes. Für ihn sei es jedoch persönlich der richtige Zeitpunkt seine Arbeit bei den Stadtwerken Augsburg zu beenden.

Zu der Entscheidung erklärt Augsburgs Oberbürgermeisterin und Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke Augsburg Holding GmbH, Eva Weber: „Herr Dr. Casazza hat bis heute neun bewegte Jahre in der Stadt Augsburg und bei den Stadtwerken Augsburg erlebt und gestaltet. Inbetriebnahme Königsplatz, Baustelle Hauptbahnhof, Bau der Linie 3, Planung der Linie 5, neue Mobilitätsangebote – der ÖPNV hat sich seit 2013 spürbar verändert. Die Mobilitätswende hat mit großen Schritten Einzug in Augsburg gehalten und mit vielen Projekten – sei es die kostenlose Cityzone oder die Mobilflat – hat Herr Dr. Casazza Maßstäbe gesetzt, die bundesweit beachtet wurden. Für seinen Einsatz danke ich im Namen der Stadt Augsburg und der Aufsichtsräte.“

Der promovierte Elektroingenieur führt seit dem 1. Januar 2014 das Unternehmen in einer Doppelspitze mit Alfred Müllner und wird zum Ende seiner zweiten Amtszeit auf den Tag genau zehn Jahre auf dem Chefposten gewesen sein.

Herausragende Aufgabe seiner Amtszeit war und ist der Wandel der Stadtwerke als ÖPNV-Unternehmen vom klassischen Linienverkehr zum Gesamtmobilitätsanbieter. Bis 2023 werden rund eine halbe Milliarde Euro unter anderem in den Ausbau der ÖPNV-Infrastruktur und in den Fuhrpark in Augsburg investiert worden sein. Daneben setzt Casazza erfolgreich auf neue Geschäftsfelder wie Carsharing, Digitalisierung und kundenorientierte Serviceentwicklung.

Durch die frühe Bekanntgabe der Entscheidung kann die Nachfolge ohne Zeitdruck und mit der nötigen Sorgfalt geregelt werden.

Kontakt
swa_Backup_Kontakt_Flag.png
Kontakt
Jürgen Fergg
Pressesprecher
Telefon: 0821 6500-8046
FAQs

FAQs

Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die Produkte und Dienstleistungen der swa.

Zu den FAQs

Störung

Störung melden

Sie möchten uns eine Störung melden? Hier erreichen Sie unseren Entstördienst.
Wir sind 24 Stunden für Sie erreichbar!

Bitte beachten Sie, dass die Telefonate zu Protokollzwecken aufgezeichnet werden.

Erdgas0821 6500-5500
Strom0821 6500-6600
Fernwärme0821 6500-5555
Trinkwasser0821 6500-6655