AfD-Bundesparteitag und Demonstrationen: Nahverkehr am Samstag, 30. Juni stark eingeschränkt – Kö ab 11 Uhr gesperrt

Der AfD-Bundesparteitag und die damit verbundenen Demonstrationszüge und Versammlungen haben insbesondere am Samstag, 30. Juni erhebliche Auswirkungen auf den Nahverkehr in Augsburg. Voraussichtlich ab 10.00 Uhr wird der Augsburger Süden für mehrere Stunden vom Nahverkehr komplett abgeschnitten - die Linien 2 und 3 nach Haunstetten müssen eingestellt werden. Ab etwa 11.00 Uhr wird der Königsplatz für Busse und Bahnen gesperrt. Die Erreichbarkeit der Innenstadt sowie Linienverbindungen über das Zentrum mit öffentlichen Verkehrsmitteln sind damit bis in den Nachmittag kaum möglich.

Neben dem Tagungsort in der Messe Augsburg führen insbesondere die angemeldeten Demonstrationszüge und Versammlungen zu erheblichen Einschränkungen. „Wir haben alle Vorkehrungen getroffen, um möglichst flexibel auf jeweils neue Situationen reagieren zu können“, so der Sprecher der Stadtwerke Augsburg (swa), Jürgen Fergg. „Das heißt, dass wir trotz aller vorbereitenden Planungen kurzfristig Linien einstellen, umleiten oder wieder in Betrieb nehmen können und müssen.“ Besonders schwerwiegend ist die Sperrung des Königsplatzes für den Nahverkehr von voraussichtlich 11.00 Uhr bis nachmittags. Alle angegebenen Zeiten sind grobe Schätzungen und können sich je nach aktuellem Geschehen erheblich ändern.

 

Freitag, 29. Juni:

Linie 41: Nachdem der Bereich der Messe Augsburg weiträumig abgesperrt wird, kann die Buslinie 41 bereits ab Freitag, 29. Juni, 15 Uhr bis einschließlich Sonntag, 1. Juli ganztags nicht zwischen Königsplatz und Messe fahren. In Göggingen fährt die Linie 41 die Schleife von und bis zur Haltestelle „Maria Stern“ mit Anbindung an die Linien 1 und 42.

 

Samstag, 30. Juni:

Linien 1, 2 und 3: Um flexibel auf die aktuellen Situationen reagieren zu können, werden die Straßenbahnlinien 1 und 3 komplett durch Busse B1 und B3 ersetzt. Wenn sich der Demonstrationszug ab Messe über Rotes-Tor und Königsplatz zum Rathausplatz in Bewegung setzt, muss die Linie B3 zwischen Haunstetten West und Königsplatz voraussichtlich von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr eingestellt werden. Bevor der Demonstrationszug die Haltestelle „Schertlinstraße“ erreicht, wird die Linie 2 gegen 10.30 Uhr zwischen Königsplatz und Haunstetten-Nord ebenfalls abgebrochen.

Ist die Strecke wieder freigegeben fahren die Linien 2 und B3 wieder zwischen Rotes Tor und den Endhaltestellen in Haunstetten.

Linie 6: Mit der Sperrung Rotes Tor ab etwa 10.30 Uhr fährt die Straßenbahnlinie 6 von Friedberg West nur bis zur Haltestelle „Hochschule Augsburg“ und wendet.

Königsplatz ab voraussichtlich 11.00 Uhr gesperrt:

Ab etwa 11.00 Uhr wird der Königsplatz wegen der Demonstrationszüge für den Nahverkehr gesperrt. Das heißt, der Innenstadtbereich mit den Haltestellen Theodor-Heuss-Platz, Königsplatz, Moritzplatz und Rathausplatz ist nicht erreichbar. Das macht Umleitungen und neue Linienverknüpfungen nötig mit folgenden Auswirkungen:

Die Ersatzbusse der Linie B3 von Stadtbergen und B1 von Göggingen werden am Hauptbahnhof über die Ladehofstraße verknüpft. Der B1 von Lechhausen fährt bis Pilgerhausstraße und wendet. Vom Klinikum kommend fährt die Linie 2 ab „Wertachbrücke“ auf der Strecke der Linie 4 bis „Theater“ und wendet.

Linie 4: Die Straßenbahnlinie 4 von Augsburg Nord fährt nur bis „Theater“ und wendet.

Buslinien 22, 23, 43 und 44: Wegen der Demonstrationszüge und der  Sperrung des Königsplatzes fahren die Buslinien 22 und 23 von Lechhausen nur bis „Berliner Allee“. Hier kann in den B1 umgestiegen werden. Die Schnellbuslinie 44 und die Linie 43 fahren während der Sperrung Königsplatz nicht .

Buslinie 32: Die Buslinie 32 verkehrt nur zwischen Klinikum und Hauptbahnhof – der Abschnitt von Hauptbahnhof über den Kö bis Zoo kann nicht bedient werden – der Zoo wird mit der Linie 35 von Pfersee angeschlossen.

Buslinie 35: Die Ringlinie fährt von Pfersee auf der üblichen Route bis „Hochschule Augsburg“ und dann weiter wie die Linie 32 bis zum Zoo – und wieder zurück. Zwischen den Haltestellen „Rotes Tor“ und „Bergstraße“ verkehrt die Linie nicht.

Mit Freigabe des Nahverkehrs am Königsplatz voraussichtlich nachmittags können alle Linien wieder über den Kö fahren. Wegen der Versammlungen auf dem Rathausplatz fährt die Linie B1 von Lechhausen über die Karlstraße und Theater zum Kö. Neben der Straßenbahnlinie 2, die zwischen Wertachbrücke und Kö wie die Linie 4 verkehrt, fährt die Ersatzbuslinie B2 von der Wertachbrücke über Thomm-, Frauentor- und Karlstraße zum Kö.

100 zusätzliche swa-Mitarbeiter im Einsatz

Etwa 100 Mitarbeiter der swa sind am Samstag, 30. Juni zusätzlich im Einsatz, um den Nahverkehr bestmöglich sicherzustellen, ob als Fahrer, in der Leitstelle und Verkehrslenkung, an Haltestellen, zur technischen Streckenkontrolle, in den Fahrzeugwerkstätten oder in der Organisation.

Kundencenter, Hotline und aktuelle Infos

Das swa Kundencenter am Königsplatz ist ebenso wie die Geschäfte im Haltestellendreieck am Samstag, 30. Juni geschlossen. Für Nachfragen haben die swa ab sofort eine Hotline eingerichtet: 0821 / 6500-5888, Montag bis Freitag, 7 bis 18 Uhr und Samstag 10 bis 15 Uhr.

Stets aktuelle Informationen insbesondere auch am Samstag, 30. Juni zum Nahverkehr in Augsburg gibt es im Internet (www.sw-augsburg.de/info), auf Facebook (swa Mobilität) oder dem Twitterkanal @swaMobilität unter #auxÖPNV sowie mit der App swa City (Download in den Stores für iOS und Android).

Kontakt

Kontakt

swa_Bildmarke.jpg.jpg
Jürgen Fergg
Pressesprecher
Telefon: 0821 6500-8046
Störung melden

Sie möchten uns eine Störung melden? Hier erreichen Sie unseren Entstördienst.
Wir sind 24 Stunden für Sie erreichbar!

Bitte beachten Sie, dass die Telefonate zu Protokollzwecken aufgezeichnet werden.

Erdgas0821 6500-5500
Strom0821 6500-6600
Fernwärme0821 6500-5555
Trinkwasser0821 6500-6655