swa_Azubi_Header-Elektromechanikerin.jpg

Elektroniker-/innen für Betriebstechnik

Du strebst eine Ausbildung als Elektroniker für Betriebstechnik an?

Dann bist Du bei den Stadtwerken Augsburg, dem drittgrößte kommunalen Versorgungsbetrieb, goldrichtig. In der Ausbildung lernst Du Schaltungen der Elektroinstallation, komplexe Schützschaltungen mit unterschiedlichen Motoren, speicherprogrammierbare Steuerungen, Elektronik und vieles mehr kennen. Außerdem bieten unsere Fachabteilungen ein breites Spektrum an elektrischen Anlagen, die Du während der Ausbildung durchläufst, z.B. Strom-, Trinkwasser-, Gas-, Fernwärmeversorgung und unseren öffentlichen Nahverkehr mit Straßenbahnen und Omnibussen. An der Vielzahl an Einsatzgebieten erkennst Du schon, wie vielseitig und abwechslungsreich eine Ausbildung bei den Stadtwerken Augsburg ist. Haben wir Dein Interesse geweckt? Noch mehr Informationen erhältst Du bei den unten aufgeführten Links.

Was solltest du mitbringen?

  • sehr guter qualifizierender Haupt- oder guter Realschulabschluss 
  • gute Physik- und Mathematikkenntnisse 
  • gewissenhaftes Arbeiten 
  • Verantwortungsbewusstsein 
  • Selbständigkeit 
  • Teamfähigkeit 
  • technisches Vorstellungsvermögen 
  • handwerkliches Geschick 
  • Lernbereitschaft 
  • Pünktlichkeit
  • Interesse

Stationen der Ausbildung

  • Elektroinstallation
  • Elektronik
  • SPS-/ LOGO (Speicher-programmierbare Steuerung)
  • Steuerungstechnik
  • Messtechnik
  • Frequenzumrichter
  • elektrische Maschinen
  • VDE Vorschriften, Arbeitssicherheit, Unfallverhütung
  • Grundfertigkeiten Metallbearbeitung
  • Grundfertigkeiten Pneumatik

So läuft die Ausbildung ab

Die Ausbildung findet im Prinzip an drei Orten statt. Diese sind das Ausbildungszentrum, die Fachabteilungen und die Berufsschule.

Ausbildungszentrum

Das Ausbildungszentrum befindet sich in der Johannes Haag Straße 7a. Hier verbringst Du ca. 50% Deiner Ausbildung. Im ersten Ausbildungsjahr bist Du, bis auf ca. 6 Wochen in denen Du zum ersten Mal in eine Fachabteilung kommst, durchgehend zur Ausbildung im Ausbildungszentrum. In den nächsten Ausbildungsjahren bist Du überwiegend in den Fachabteilungen, außer es stehen besondere Kurse wie z.B. Elektronik, SPS oder Prüfungsvorbereitung an, die im Ausbildungszentrum durchgeführt
werden.

Fachabteilungen

Für die Elektroniker gibt es 14 Fachabteilungen, die Du fast alle während Deiner Ausbildung kennen lernst. Auf die gesamte Ausbildungsdauer gesehen bist Du ca. 50% der Ausbildungszeit in den Fachabteilungen. Die Zeit, die Du in einer Abteilung bist, sind normalerweise zwei Monate. Danach wechselst Du in eine andere Fachabteilung oder es findet ein spezieller Kurs im Ausbildungszentrum statt. Standorte der Fachabteilungen sind neben der Johannes Haag Straße z.B. der Straßenbahnbetriebshof am Roten Tor, die öffentliche Beleuchtung in der Schwimmschulstraße ( beim Plärrergelände ) oder das Heizkraftwerk in der Franziskanergasse.

Folgende Fachabteilungen lernst Du während der Ausbildung kennen:

  • Unterhalt Anlagen Strom (Leitungsbau)
  • Öffentliche Beleuchtung
  • Informationstechnologie Service
  • Unterhalt Netze Strom (Schaltanlagenbau)
  • Instandsetzung und Prüfung, staatlich anerkannte Prüfstelle für Meßgeräte
  • Gebäudetechnik: Elektrotechnik (Elektroinstallation)
  • Elektro-/Automatisierungstechnik Gas/Wasser/Fernwärme
  • Fahrzeugwerkstätten Straßenbahnwerkstatt
  • Fahrzeugwerkstätten Buswerkstatt
  • Infrastruktur Elektrotechnische Anlagen (elektrische Anlagen Straßenbahn)
  • Sekundärtechnik-/Leittechnik Strom (Netzschutz)
  • Gebäudetechnik: Maschinenanlagen und Erdgastankstellen

Berufsschule

Neben der Ausbildung im Betrieb musst Du auch über die gesamte Ausbildungsdauer die Berufsschule besuchen. Die Berufsschule findet als Blockunterricht statt, d.h. Du hast einmal im Monat eine ganze Woche Schule. Die Berufsschule ( BS VII ) befindet sich in Haunstetten.

Ausbildungsdauer

In der Regel 3 ½ Jahre, kann bei besonders guten Leistungen auf 3 Jahre verkürzt werden.

Es gibt eine sog. gestreckte Abschlussprüfung, die in Teil 1 und Teil 2 aufgeteilt ist:

  • Abschlussprüfung Teil 1 nach 1 1/2 Jahren / zählt 40% der Gesamtnote
  • Abschlussprüfung Teil 2 nach 3 1/2 Jahren / zählt 60% der Gesamtnote

Ausbildungsvergütung

  1. Lehrjahr              968,26 Euro
  2. Lehrjahr              1.018,20 Euro
  3. Lehrjahr              1.064,02 Euro
  4. Lehrjahr              1.127,59 Euro

Jahressonderzahlung ( Weihnachtsgeld ) 90% der Ausbildungsvergütung.

Urlaub

1. Kalenderjahr 10 Tage
2. Kalenderjahr 30 Tage
3. Kalenderjahr 30 Tage
4. Kalenderjahr 30 Tage
5. Kalenderjahr 5 Tage

Zusätzliche freie Tage, an denen kein Urlaub genommen werden muss: 24. und 31. Dezember, sofern diese Tage auf einen Wochentag fallen, außerdem ein halber Tag am Faschingsdienstag.

Weiterbildung

Du hast folgende Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Fachspezialisierung 
  • Meister/-in
  • Staatlich geprüfte/-r Techniker/-in 
  • Berufsschullehrer/-in 
  • Diplomingenieur/-in (FH/TU)

Jetzt bewerben

csm_swa_Bildmarke_jpg_8954994a60.jpg
Stefan Müller
Stefan Müller
Leiter gewerbliches Ausbildungszentrum
Telefon: 0821 6500-5139
Kontakt
swa_Bildmarke.jpg.jpg
Yuhanin Özdemir
Personalabteilung
Telefon: 0821 6500-5419
Störung melden

Sie möchten uns eine Störung melden? Hier erreichen Sie unseren Entstördienst.
Wir sind 24 Stunden für Sie erreichbar!

Bitte beachten Sie, dass die Telefonate zu Protokollzwecken aufgezeichnet werden.

Erdgas0821 6500-5500
Strom0821 6500-6600
Fernwärme0821 6500-5555
Trinkwasser0821 6500-6655