Häufig gestellte Fragen rund um das Thema "Corona" und Stadtwerke Augsburg

FAQs zur Corona-Krise

Wir bitten Sie den Betrag zu überweisen. Unsere Bankverbindung finden Sie auf der Rechnung.
Die Chipkartenzähler werden vor Ort freigeschaltet. Bis auf weiteres ist das Aufladen nicht erforderlich.
Am bequemsten online über die swa Fahrinfo-App. Alternativ an den Haltestellen beim Fahrkartenautomaten. Sollte kein Automat an Ihrer Einstiegshaltestelle sein, nehmen wir Sie selbstverständlich auch ohne Fahrschein mit. Wir bitten Sie jedoch: kaufen Sie einen Fahrschein bei einer der folgenden Haltestellen und entwerten Sie ihn.Sie fahren regelmäßiger? An einem Fahrkartenautomaten können Sie auch Streifenkarten auf Vorrat kaufen.
Bitte führen Sie den jeweiligen Abschnitt des aktuellen Monats mit.
Derzeit möchten viele Fahrgäste wissen, wie der Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund mit Zeittickets oder Abonnements umgeht, wenn man angesichts der Corona-Pandemie für längere Zeit die Busse und Bahnen im Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund nicht nutzen kann. Die Verkehrsverbünde und Verkehrsunternehmen sind derzeit zusammen mit dem VDV (Verband Deutscher Verkehrsunternehmen) in engem Austausch, um eine möglichst bundesweit einheitliche Verfahrensweise abzustimmen, ob und in wie weit die bestehenden Erstattungsregelungen in Anbetracht der aktuellen Situation angepasst werden. Im Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund gelten heute die im AVV-Gemeinschaftstarif vorgesehenen Erstattungsregelungen: § 10 Erstattung von Beförderungsentgelt"(4) Wird eine Zeitkarte nicht während ihrer gesamten Geltungsdauer benutzt, so werden zur Errechnung des zu erstattenden Betrages als Pauschalsätze je Benutzungstag von dem für die Zeitkarte entrichteten Beförderungsentgelt abgezogen:- bei einer Zeitkarte mit monatlicher Geltungsdauer 5 %,- bei einer Zeitkarte mit wöchentlicher Geltungsdauer 20 %.Der Tag der Rückgabe oder Hinterlegung der Zeitkarte oder das Datum des Poststempels der Übersendung der Zeitkarte gelten als letzte Benutzungstage. Ein früherer Zeitpunkt für die Beendigung der Benutzung kann nur berücksichtigt werden, wenn die Bescheinigung eines Arztes, eines Krankenhauses oder einer Krankenkasse über Reiseunfähigkeit oder Tod des Fahrgastes vorgelegt wird.“Unsere Verkehrsunternehmen stehen vor sehr großen Herausforderungen. Mit unseren Bussen und Bahnen sorgen wir dafür, dass zum Beispiel die Beschäftigten in den Krankenhäusern, bei der Polizei, den Versorgungsunternehmen und dem Lebensmittelhandel zu ihrem Arbeitsplatz und wieder nach Hause kommen, dass die Kinder zur Notversorgung gebracht werden und dass ältere Mitbürger zur Apotheke fahren können. Daher hat für uns jetzt die höchste Priorität, den Menschen, die auf unsere Bahnen und Busse angewiesen sind, ein verlässliches Angebot bereitzustellen. Wir bitten Sie um Geduld. Wir werden Sie zu gegebener Zeit informieren. Bitte haben Sie Verständnis, dass auch der öffentliche Nahverkehr vor außergewöhnlichen Herausforderungen steht.
Rufen Sie uns einfach an (0821/6500-6500). Wir finden für Sie eine Lösung.
Diese entfallen bis auf Weiteres.
Um das Ansteckungsrisiko an Uni und Hochschule auf ein Minimum zu reduzieren, sind Hörsaalgebäude und Bibliotheken bis auf Weiteres geschlossen. Da die Validierung der Campuscard deshalb nicht möglich ist, können Studierende auch mit einer Campuscard in Bus und Tram mitfahren, die für das vergangene Wintersemester validiert wurde. Die Campuscard gilt als Fahrschein innerhalb der Tarifzonen 10 und 20, die Linien des Nachtbusses sind davon ausgeschlossen. Im Semesterbeitrag, den die Studierenden an die Hochschulen entrichten, ist der Beitrag für den ÖPNV in Augsburg inbegriffen
Die Corona-Krise und die einschneidenden Maßnahmen von Bundes- und bayerischer Staatsregierung hinterlassen deutliche Spuren bei der Mobilität der Menschen in Augsburg und allen anderen Großstädten. Schulen haben seit Montag geschlossen, seit Mittwoch ebenso Geschäfte, öffentliche Gebäude oder Freizeiteinrichtungen und Firmen stellen vielfach auf Home-Office um. Damit ist auch die Zahl der Fahrgäste in den Straßenbahnen und Bussen der swa drastisch gesunken. Der Fahrplan für die Straßenbahnen von Montag bis Freitag entspricht dem Sonntagsfahrplan, allerdings gilt der 15-Minuten-Takt bereits ab Betriebsbeginn etwa 5:00 Uhr. Am Samstag und Sonntag gilt für Trams der reguläre Sonntagsfahrplan mit 15-Minuten-Takt. In den noch etwas stärker frequentierten Zeiten am Morgen werden dennoch zusätzliche Bahnen eingesetzt, damit die Fahrgäste mit dem gebotenen Sicherheitsabstand unterwegs sein können. Vor allem für die systemrelevanten Berufsgruppen soll die Beförderung weiterhin gewährleistet bleiben.Als swa haben wir den Auftrag den Nahverkehr in der Stadt auch in Zeiten einer solch drastischen Krise sicherzustellen. Das geht nur, wenn wir gleichzeitig unser Fahrpersonal einsatzfähig halten und vor Ansteckung schützen, durch so wenig Kontakte wie möglich, im Fahrzeug, aber vor allem auch auf dem Weg von und zur Arbeit.
Die Busfahrpläne bleiben wochentags normal gültig, es können sich die Abfahrtszeiten bei den Linien jedoch im Minutenbereich verschieben, um Anschlüsse an die Straßenbahnen sicherzustellen. Bei den Linien 22 und 33 kommt es zu größeren Veränderungen, die in den Aushängen an den Haltestellen bekanntgegeben werden. Die Linien 32 und 35 fahren auch werktags wie im Sonntagsfahrplan, jedoch mit früherem Betriebsbeginn im 15-Minuten-Takt. Bei den Bussen gilt samstags und sonntags der Sonntagsfahrplan Die Linie 48 verkehrt nach Samstagsfahrplan.Die Fahrpläne sind online (swa-augsburg.de) verfügbar und in der Mobil-APP aktualisiert.
Der Sonderfahrplan bleibt so lange bestehen oder wird ggf. variiert, wie es die aktuelle Lage erfordert.
Das Fundbüro ist Dienstag und Donnerstag jeweils von 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr geöffnet.
Kontakt
swa_Bildmarke.jpg.jpg
Kundencenter
Beratung
Telefon: 0821 6500-6500
Fax: 0821 6500-14415
Störung melden

Sie möchten uns eine Störung melden? Hier erreichen Sie unseren Entstördienst.
Wir sind 24 Stunden für Sie erreichbar!

Bitte beachten Sie, dass die Telefonate zu Protokollzwecken aufgezeichnet werden.

Erdgas0821 6500-5500
Strom0821 6500-6600
Fernwärme0821 6500-5555
Trinkwasser0821 6500-6655