Keine Chance für rostiges Wasser

Dreht man den Wasserhahn auf, kommt im Normalfall klares Wasser aus der Leitung. Doch was, wenn das Wasser rostig ist? Keine Panik: Für kurzfristig auftretendes rostiges Trinkwasser gibt es häufig eine simple Erklärung.

Klar, kalt und frisch: So soll Leitungswasser im Idealfall aus der Leitung kommen. Umso ärgerlicher, wenn der Wasserstrahl rötlich oder sogar bräunlich aus der Leitung sprudelt: Rost ist im Wasser. Die Erklärung dafür kann einfach sein: Wenn beispielsweise nach Arbeiten an der Hausinstallation das Sperrventil wieder aufgedreht wird, können sich durch den plötzlichen, hohen Druckanstieg Ablagerungen und harmloser Rost aus den Leitungen lösen. Dies ist völlig normal. Meist hilft es, die Perlatoren von den Wasserhähnen abzudrehen und diese kräftig aufzudrehen. Sobald das Wasser klar und kühl aus dem Hahn kommt, kann es wieder getrunken werden. Eine Sanierung der Trinkwasseranlage ist in den meisten dieser Fälle nicht nötig.

Vorgehen bei dauerhafter Korrosion

Übermäßig viele Ablagerungen oder ständig rostiges Trinkwasser können hingegen auf ein ernsthaftes Korrosionsproblem hindeuten. Mögliche Ursachen sind die fehlerhafte Kombination verschiedener Materialien, Stagnationsbereiche oder Materialfehler. In jedem Fall sollte ein Installateur-Fachbetrieb hinzugezogen werden. Eventuell kann eine einmalige Sanierung mit hoch dosierten Phosphaten in Kombination mit Silikaten sinnvoll sein.

Woher kommt das Trinkwasser der swa?

Das Trinkwasser der swa kommt direkt aus dem Trinkwasserschutzgebiet, das sich zum größten Teil im Augsburger Stadtwald befindet. Wer aufmerksam spazierengeht, sieht immer wieder Hinweisschilder, dort, wo sich das Wasserschutzgebiet und damit das wertvollste Gut, das Grundwasser tief unter der Erde, befindet. Denn das Wasser kommt nicht etwa aus dem Lech oder seinen Wasserläufen. Aus bis zu 50 Metern Tiefe fördern insgesamt 60 Brunnen der swa Trinkwasser an die Oberfläche. Dadurch, dass das Wasser bereits durch Erd- und Gesteinsschichten gesickert ist, ist es von Natur aus gefiltert und frei von Mikroplastik, Medikamentenrückständen oder anderen Schadstoffen - und kommt als eines der besten Trinkwasser Europas aus den Augsburger Wasserhähnen. Übringens: Die swa bieten bei Bedarf auch eine Trinkwasseranalyse an. 

Kontakt
swa_Bildmarke.jpg.jpg
Kundencenter
Beratung
Telefon: 0821 6500-6500
Fax: 0821 6500-14415
Störung melden

Sie möchten uns eine Störung melden? Hier erreichen Sie unseren Entstördienst.
Wir sind 24 Stunden für Sie erreichbar!

Bitte beachten Sie, dass die Telefonate zu Protokollzwecken aufgezeichnet werden.

Erdgas0821 6500-5500
Strom0821 6500-6600
Fernwärme0821 6500-5555
Trinkwasser0821 6500-6655