Unser Engagement für Augsburg: Die Freude am Lesen

Gemeinsam mit verschiedenen Partnern arbeiten die Stadtwerke Augsburg (swa) daran, Kindern gerade in Zeiten von Smartphones und Tablets die Freude am Lesen näherzubringen.

Um die Leseförderung an Augsburger Schulen zu verbessern, führen die swa zusammen mit dem Staatlichen Schulamt das Projekt „Netzwerk LESEN“ durch. Ziel ist die Sicherung des Lesens im Unterricht durch ausreichend kindgerechtes Lesematerial. Die swa fördern Augsburger Schulen seit 2010 zusätzlich über eine Kooperation mit dem Bildungsreferat der Stadt Augsburg.

Zahllose Preise wurden bereits verliehen

Im Rahmen des „Netzwerks LESEN“ erhielten bereits die Eichendorff-Grundschule (2010), die Albert-Einstein-Mittelschule (2011), die St.-Max-Grundschule (2013), die Schiller-Grundschule und die Schiller-Mittelschule (2015) 1.000 Euro zur Beschaffung von Büchern für die Schulbücherei. Zuletzt wurde der Schulleiterin der Johann-Strauß-Grundschule, Margit Vogt, die swa-Förderung durch Sengül Karakas (auf dem Bild links) überreicht. Alle Klassen der Grundschule in Haunstetten waren bei diesem tollen Event in der Aula zusammengekommen.

Die lesende Straßenbahn

Auch einige Sondervorlesungen wurden von den swa bereits veranstaltet. Ein Beispiel dafür fand am Tag des Buches statt, als Kinder von den swa, der Neuen Stadtbücherei e.V., dem Staatlichen Schulamt der Stadt Augsburg und dem Netzwerk LESEN in eine historische Straßenbahn eingeladen wurden. Während man durch die schönen Straßen Augsburgs fuhr, wurde den Kindern unter anderem von swa-Geschäftsführer Alfred Müllner vorgelesen. Diese spannende Fahrt wurde ergänzt durch einen Besuch in der Stadtbücherei, bei dem die Schüler sich einen Ausweis ausstellen lassen oder auch einfach nur stöbern und schmökern konnten. Ein kleines Andenken gab es natürlich auch: Das Bilderbuch „Guten Morgen, kleine Straßenbahn“. An diesem Tag ist übrigens auch ein tolles Video entstanden, das auf der Facebook-Seite der swa zu sehen ist.

Kontakt
swa_Bildmarke.jpg.jpg
Kundencenter
Beratung
Telefon: 0821 6500-6500
Fax: 0821 6500-14415