Grüne Energie

Die Stadtwerke Augsburg (swa) haben für ihre Kunden mit der Regenio-Familie eine „grüne Linie“ geschaffen, mit der jeder einzelne einen Beitrag zu einer sauberen Zukunft leisten kann. Bei swa Regenio Strom, Erdgas und Trinkwasser wird entweder kein CO2 produziert, oder das, was bei der Produktion entsteht, völlig durch Klimaschutzprojekte an anderer Stelle neutralisiert.


Doch auch der Anteil regenerativer Energien im Strom-Mix der Stadtwerke Augsburg ist überdurchschnittlich hoch. Die Standardstromprodukte haben aktuell einen Anteil an regenerativen Energien von fast 50 Prozent – im Bundesdurchschnitt sind es gerade einmal um die 30 Prozent.


Dabei sorgen die Stadtwerke Augsburg an vielen Stellen hausgemachte grüne Energie: Beispielsweise im Biomasse-Heizkraftwerk in Lechhausen. Hier werden aus rund 80.000 Tonnen waldfrischen Hackschnitzeln aus den umliegenden Wäldern bei der Verbrennung Strom und Wärme erzeugt. So entstehen Strom für weit über 20.000 Haushalte und Wärme für rund 3.500 Einfamilienhäuser – und das CO2-neutral. Denn die Bäume haben in der Wachstumsphase die gleiche Menge an Kohldioxid aufgenommen. Zudem wandeln 2.688 Photovoltaik-Panels auf dem Dach des Brennstofflagers Sonnenlicht in Strom um, der rechnerisch ausreicht, um 60 Haushalte im Jahr zu versorgen. Auch auf dem Dach des Busbetriebshofes, der neuen Stadtbücherei und der Kongresshalle sorgt die Photovoltaikanlage für Strom aus Sonnenenergie.

Kontakt
swa_Bildmarke.jpg.jpg
Kundencenter
Beratung
Telefon: 0821 6500-6500
Fax: 0821 6500-14415