Fangt die Sonnenstrahlen

Alles Gute kommt von oben: So, wie man mit einer Regentonne das Wasser einfängt so kann man mit einer Solaranlage die Sonnenstrahlen einfangen. Wie aber funktioniert das?


Solaranlagen machen aus Sonne Strom. Klingt einfach – ganz so einfach ist es aber nicht. Denn es reicht nicht, die Sonnenstrahlen einfach einzufangen und in ein Stromkabel zu schicken. Um Sonnenstrahlen in Energie umzuwandeln, braucht es die Hilfe eines chemischen Elements. Im Inneren der Solarzellen befindet sich daher das „Silizium“. Es hat die besondere Eigenschaft, dass es elektrische Energie freisetzt, wenn Sonnenlicht auftrifft und die Atome des Siliziums in Bewegung bringt.


Damit die im Silizium aus Sonnenstrahlen umgewandelte Energie nicht wieder verloren geht, sondern genutzt werden kann, haben sich Ingenieure und Techniker etwas Schlaues einfallen lassen: Hinter all den Solarzellen ist eine Maschine eingebaut, welche die Sonnen-Energie sammelt und bündelt. Aus vielen winzigen Strom-Quellen entsteht damit in der Solaranlage ein mächtiger Strom-Fluss.


Worin unterscheidet sich nun die Solar-Energie von anderen Strom-Quellen? Zuerst vor allem dadurch, dass sie nahezu unendlich zur Verfügung steht. Solange die Sonne scheint – und das wird noch ewige Zeiten so sein – schickt sie Sonnenstrahlen zur Erde. Damit ist Solarenergie im Vorteil gegenüber Kohle, Gas oder Öl, die irgendwann einmal verbraucht sein werden. Ähnlich verhält es sich auch mit Strom, der aus Wind oder Wasser erzeugt wird.


Diese natürlichen Energiequellen stehen nicht immer gleichmäßig bereit. Die Sonnen-Strahlen zum Beispiel kommen mal stärker bei uns an, wenn der Himmel klar ist, mal etwas schwächer, wenn es Wolken hat. Sie arbeiten länger, wenn im Sommer die Tage lang sind, und kürzer im Winter, wenn es früh dunkel wird. Daraus ist eine wichtige Aufgabe für die Techniker entstanden: Sie entwickeln immer bessere Batterien, in denen sie Sonnenenergie speichern. Dann können wir sie auch nutzen, wenn die Tage kurz sind, dicke Wolken am Himmel hängen oder wenn es Nacht wird. Hier ist die Entwicklung noch nicht am Ende. Bisher lassen wir uns von anderen Energiequellen aushelfen, wenn die Sonne mal Pause macht. Je besser die noch sehr junge Solar-Technik wird, umso seltener wird das in Zukunft der Fall sein.

Kontakt
swa_Bildmarke.jpg.jpg
Kundencenter
Beratung
Telefon: 0821 6500-6500
Fax: 0821 6500-14415